Advertisement

Ehrenamtliches Engagement von Frauen und Männern im Verlauf der zweiten Lebenshälfte

  • Claudia VogelEmail author
  • Laura Romeu Gordo
Open Access
Chapter

Zusammenfassung

Für Frauen und Männer steigt die Wahrscheinlichkeit, sich in formalen Organisationen ehrenamtlich zu engagieren, zunächst an, sinkt dann mit zunehmendem Alter jedoch wieder: Im Alter von 40 bis 58 Jahren wird es wahrscheinlicher, sich ehrenamtlich zu engagieren. Ab 59 Jahren wird es mit steigendem Alter unwahrscheinlicher, ehrenamtlich engagiert zu sein. Am wahrscheinlichsten ist die ehrenamtliche Partizipation im Alter zwischen 53 und 63 Jahren, in dieser Lebensphase liegt sie über 19 Prozent.

Literatur

  1. Abraham, K. G., Helms, S., & Presser, S. (2009). How social processes distort measurement: The impact of survey nonresponse on estimates of volunteer work in the United States. American Journal of Sociology, 114(4), 1129 – 1165.Google Scholar
  2. Alisch, M., Ritter, M., Glaser, R., & Rubin, Y. (2018). Engagement im Bürgerhilfeverein als Balanceakt zwischen sinnvoller Freizeitgestaltung, sozialer Teilhabe und Selbstprofessionalisierung. In: S. Scherger & C. Vogel (Hrsg.) Arbeit im Alter. Zur Bedeutung bezahlter und unbezahlter Tätigkeiten in der Lebensphase Ruhestand (S. 245 – 267). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  3. Hagen, C., & Simonson, J. (2017). Inhaltliche Ausgestaltung und Leitungsfunktionen im freiwilligen Engagement. In: J. Simonson, C. Vogel & C. Tesch-Römer (Hrsg.) Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014 (S. 299 – 331). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  4. Künemund, H. (2006). Tätigkeiten und Engagement im Ruhestand. In: C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. Wurm (Hrsg.) Altwerden in Deutschland (S. 289 – 327). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  5. Künemund, H., & Schupp, J. (2008). Konjunkturen des Ehrenamts – Diskurse und Empirie. In: M. Erlinghagen & K. Hank (Hrsg.) Produktives Altern und informelle Arbeit in modernen Gesellschaften (S. 145 – 163). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  6. Künemund, H., & Vogel, C. (2018). Altersgrenzen. Theoretische Überlegungen und empirische Befunde zur Beendigung von Erwerbsarbeit und Ehrenamt. In: S. Scherger & C. Vogel (Hrsg.) Arbeit im Alter. Zur Bedeutung bezahlter und unbezahlter Tätigkeiten in der Lebensphase Ruhestand (S. 75 – 98). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  7. Maurer, S. (2018). Der Einfluss der früheren Erwerbstätigkeit auf freiwilliges Engagement im Ruhestand. In: S. Scherger & C. Vogel (Hrsg.) Arbeit im Alter. Zur Bedeutung bezahlter und unbezahlter Tätigkeiten in der Lebensphase Ruhestand (S. 195 – 215). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  8. Müller, D., & Tesch-Römer, C. (2017). Früheres Engagement und Engagementbereitschaft. In: J. Simonson, C. Vogel & C. Tesch-Römer (Hrsg.) Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014 (S. 153 – 178). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Naumann, D., & Romeu Gordo, L. (2010). Gesellschaftliche Partizipation: Erwerbstätigkeit, Ehrenamt und Bildung. In: A. Motel-Klingebiel, S. Wurm & C. Tesch-Römer (Hrsg.) Altern im Wandel. Befunde des Deutschen Alterssurveys (DEAS) (S. 118 – 141). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  10. Şaka, B. (2018). Einfluss der Kohortenzugehörigkeit auf das ehrenamtliche Engagement im Alter ab 50 Jahren. In: S. Scherger & C. Vogel (Hrsg.) Arbeit im Alter. Zur Bedeutung bezahlter und unbezahlter Tätigkeiten in der Lebensphase Ruhestand (S. 269 – 293). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Simonson, J., & Hameister, N. (2017). Sozioökonomischer Status und freiwilliges Engagement. In: J. Simonson, C. Vogel & C. Tesch-Römer (Hrsg.) Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014 (S. 439 – 464). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  12. Simonson, J., & Vogel, C. (2018/im Erscheinen). Freiwilliges Engagement im Alter. In: K. R. Schroeter, C. Vogel & H. Künemund (Hrsg.) Handbuch Soziologie des Alter(n)s. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  13. Statistisches Bundesamt (2018). Bildungsstand der Bevölkerung – Ergebnisse des Mikrozensus 2017. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.Google Scholar
  14. Vogel, C., Hagen, C., Simonson, J., & Tesch-Römer, C. (2017). Freiwilliges Engagement und öffentliche gemeinschaftliche Aktivität. In: J. Simonson, C. Vogel & C. Tesch-Römer (Hrsg.) Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014 (S. 91 – 150). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  15. Wetzel, M., & Simonson, J. (2017). Engagiert bis ins hohe Alter? Organisationsgebundenes ehrenamtliches Engagement in der zweiten Lebenshälfte. In: K. Mahne, J. K. Wolff, J. Simonson & C. Tesch-Römer (Hrsg.) Altern im Wandel. Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS) (S. 81 – 95). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

Copyright information

© Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en) 2019

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de) veröffentlicht, welche die Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist für die oben aufgeführten Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutsches Zentrum für AltersfragenBerlinDeutschland

Personalised recommendations