Advertisement

Erwerb von Modellierungskompetenzen

Empirischer Vergleich eines holistischen und eines atomistischen Ansatzes zur Förderung von Modellierungskompetenzen

  • Susanne Brand

Part of the Perspektiven der Mathematikdidaktik book series (PERMA)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Susanne Brand
    Pages 1-3
  3. Susanne Brand
    Pages 5-62
  4. Susanne Brand
    Pages 63-64
  5. Susanne Brand
    Pages 103-140
  6. Susanne Brand
    Pages 141-293
  7. Susanne Brand
    Pages 295-304
  8. Back Matter
    Pages 305-346

About this book

Introduction

Der Erwerb von mathematischen Modellierungskompetenzen ist in Deutschland seit deren Festschreibung in den Bildungsstandards für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Stufen verpflichtend. Susanne Brand vergleicht im Rahmen des Interventionsprojekts ERMO einen ganzheitlichen und einen zergliedernden Modellierungsansatz zur Förderung von Modellierungskompetenzen empirisch miteinander. Ihre Ergebnisse zeigen, dass die Effektivität der beiden untersuchten Ansätze differenziert zu betrachten ist, insbesondere in Hinblick auf die Leistungsstärke bzw. -heterogenität von Lerngruppen.

Der Inhalt

  • Mathematisches Modellieren
  • Erwerb von Modellierungskompetenzen
  • Modellierungsaktivitäten im Rahmen eines Interventionsprojekts
  • Ergebnisse der empirischen Studie hinsichtlich der Modellvergleiche, der Kennwerte des gewählten Modells sowie zur Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Mathematikdidaktik
  • Mathematiklehrkräfte und FachseminarleiterInnen

Die Autorin

Susanne Brand promovierte als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Mathematikdidaktik bei Prof. Dr. Gabriele Kaiser an der Universität Hamburg.

Keywords

Interventionsstudie Kompetenzerwerb Mathematische Modellierungskompetenzen Mathematisches Modellieren Modellierungskompetenzen

Authors and affiliations

  • Susanne Brand
    • 1
  1. 1.Erziehungswissenschaft MathematikdidaktikUniversität HamburgHamburgGermany

Bibliographic information