Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Studienrahmen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Elke Brucker-Kley, Thomas Keller, Denisa Kykalová
      Pages 3-17 Open Access
  3. Die Quantitative Studie – Status quo

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Denisa Kykalová, Elke Brucker-Kley, Simon Näpflin
      Pages 21-44 Open Access
  4. Die Fallstudien – Erfolgsmuster aus der Praxis

    1. Front Matter
      Pages 45-45
    2. Esad Ceranic, Patrick Frauchiger, Elke Brucker-Kley, Sandro Graf, Amélie-Charlotte Körner
      Pages 51-68 Open Access
    3. Lukas Steudler, Elke Brucker-Kley
      Pages 69-81 Open Access
    4. Marco Peyer, David Grünert, Elke Brucker-Kley
      Pages 83-97 Open Access
    5. Markus Schneider, Philipp Klauser, Thomas Keller
      Pages 99-109 Open Access
  5. Fazit und Ausblick

    1. Front Matter
      Pages 125-125
    2. Elke Brucker-Kley, Thomas Keller, Denisa Kykalová
      Pages 127-135 Open Access
  6. Anhang

    1. Front Matter
      Pages 137-137
    2. Denisa Kykalová
      Pages 139-153 Open Access

About this book

Introduction

Dieses Buch ist eine Open-Access-Publikation unter einer CC BY 4.0 Lizenz.

„Kundennutzen durch digitale Transformation?“ Das Fragezeichen steht für eine Vielzahl offener Fragen und Zweifel, die sich bei der Realisierung dieses Versprechens auf Kunden- und Unternehmensseite früher oder später einstellen. Die Vision des Endzustands klingt verlockend: Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen, die nicht nur effizienter erbracht werden, sondern eine neue Dimension von Kundenerlebnissen eröffnen. Unternehmen stehen vor der Aufgabe, die Voraussetzungen für diese digitale Erlebniswelt zu schaffen, das heißt nicht nur ihr traditionelles Geschäftsmodell, ihre Strategien und Kultur zu hinterfragen und anzupassen, sondern auch ihre betrieblichen Strukturen, Abläufe und Systeme so weit zu entwickeln, dass sie eine radikale Öffnung in Richtung ihrer Kunden zulassen. Gestaltungsfelder sind also vorhanden. Doch wo und wie wirkt das Prozessmanagement?

Dieses Buch präsentiert die Ergebnisse einer qualitativen und quantitativen Studie, die das Institut für Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit dem Institut für Marketingmanagement der ZHAW School of Management and Law 2016 durchgeführt hat. Ziel der Business-Process-Management-Studie, mit der seit 2011 regelmäßig Status quo und Best Practices im deutschsprachigen Raum erhoben werden, war es, die Rolle des Prozessmanagements als Gestaltungshebel der digitalen Transformation zu beleuchten.

 

Der Inhalt

Studienrahmen: Begriffsbestimmung, Rahmenwerk und Studiendesign

Status quo „Prozessmanagement – Digitalisierung – Kundennutzen“: Ergebnisse der quantitativen Studie

Die Fallstudien: Erfolgsmuster aus der Praxis

Fazit und Ausblick

 

Die Herausgeber

Elke Brucker-Kley, Leiterin BPM Research Lab, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften School of Management and Law, Institut für Wirtschaftsinformatik, Winterthur

Denisa Kykalová, Senior Research Associate, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften School of Management and Law, Institut für Wirtschaftsinformatik, Winterthur

Thomas Keller, Professor für Wirtschaftsinformatik, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften School of Management and Law, Institut für Wirtschaftsinformatik, Winterthur

Keywords

Geschäftsprozesse Modellierung Digitale Transformation Business Process Management BPM Prozessmanagement Digitalisierung Kundennutzen Kunden Digitale Transformation Open Access

Editors and affiliations

  • Elke Brucker-Kley
    • 1
  • Denisa Kykalová
    • 2
  • Thomas Keller
    • 3
  1. 1.ZHAW School of Management and LawWinterthurSwitzerland
  2. 2.Sanacare AGWinterthurSwitzerland
  3. 3.ZHAW School of Management and LawWinterthurSwitzerland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-55707-5
  • Copyright Information Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en) 2018
  • Publisher Name Springer Gabler, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-662-55706-8
  • Online ISBN 978-3-662-55707-5
  • About this book