Julius Springer

Eine Lebensskizze

  • Authors
  • Marie Springer
  • Editors
  • Heinz Sarkowski

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-x
  2. Marie Springer
    Pages 1-8
  3. Marie Springer
    Pages 9-12
  4. Marie Springer
    Pages 13-22
  5. Marie Springer
    Pages 29-40
  6. Marie Springer
    Pages 40-48
  7. Marie Springer
    Pages 57-66
  8. Marie Springer
    Pages 66-76
  9. Marie Springer
    Pages 76-81
  10. Marie Springer
    Pages 81-84
  11. Marie Springer
    Pages 84-92
  12. Marie Springer
    Pages 93-103
  13. Marie Springer
    Pages 116-124
  14. Marie Springer
    Pages 124-141
  15. Marie Springer
    Pages 142-149
  16. Marie Springer
    Pages 150-166
  17. Marie Springer
    Pages 167-170

About this book

Introduction

Marie Springer (1826 - 1907) schildert in ihren Erinnerungen das Leben an der Seite ihres Mannes von der Gründung des Unternehmens in der Berliner Breiten Straße im Jahre 1842 bis zum Tod von Julius Springer 1877. Berichtet wird vom aufmüpfigen jungen Buchhändler, der gegen die Preßgesetze revoltiert und deshalb zu drei Monaten Festungshaft verurteilt wird, vom Bürger, der während der 48er Revolution Abgeordneter im Berliner Stadtrat ist. Wir erfahren Details aus dem Leben eines Buchhändlers, der sein Sortiment zur Blüte bringt und in zäher Arbeit einen beachteten Verlag aufbaut. Das Leben in der Familie ist lebhaft, der Kreis buchhändlerischer Kollegen und liberaler Parteifreunde groß. Neben dem Aufbau eines vielseitigen Verlags bleibt Springer stets auch die Zeit für ausgedehnte Urlaubsreisen in die Schweiz und zu Aufenthalten in den Kurorten Mitteldeutschlands. Höhepunkte dieses aktiv geführten Lebens sind die Jahre im Berliner Stadtrat (1867 - 1877), zuletzt als Stellvertreter des Vorstehers, und die zweimalige Amtszeit als Erster Vorsteher des Börsenvereins der deutschen Buchhändler (1867 - 1873). - Ausführliche Anmerkungen und ein Personenregister erschließen dieses sehr persönliche Lebensdokument. Zum ersten Mal wird ein Brief Springers mit einem ausführlichen Bericht über seinen Besuch bei Jeremias Gotthelf abgedruckt. Diese Lebensskizze wurde ediert aus dem Anlaß des 65. Geburtstags von Konrad F. Springer, einem Urenkel des Verlagsgründers.

Keywords

Anmerkung Arbeit Deutschland Erschließen Evolution Gründung Tod Unternehmen Zeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-75640-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-75641-2
  • Online ISBN 978-3-642-75640-5
  • About this book