Advertisement

Typizitätseffekte im Erwerb des englischen Passivs

Eine empirische Untersuchung

  • Authors
  • Kerstin Meints

Part of the Psycholinguistische Studien book series (PLS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xv
  2. Theoretischer Teil

    1. Kerstin Meints
      Pages 1-3
    2. Kerstin Meints
      Pages 4-36
    3. Kerstin Meints
      Pages 37-68
    4. Kerstin Meints
      Pages 91-99
    5. Kerstin Meints
      Pages 116-125
  3. Die Empirischen Untersuchungen

    1. Front Matter
      Pages 126-126
    2. Kerstin Meints
      Pages 265-267
  4. Back Matter
    Pages 269-296

About this book

Introduction

Kerstin Meints untersucht den Erwerb von Passivkonstruktionen bei Kindern. Das englische Passiv wird dabei unter einem Prototypenansatz als idealisierte radiale Kategorie mit dem kanonischen Handlungsschema als ihrem Prototyp und anderen Ausprägungen des Passivs als periphereren Mitgliedern betrachtet. Die Autorin integriert und variiert systematisch alle bekannten Einflussfaktoren (Fokus, Belebtheit von Agens und Patiens, Reversibilität und Transitivitätsgehalt) im Experiment. Die Untersuchungen ermöglichen zudem einen direkten Vergleich der Produktions- und Verstehensergebnisse. In Experimenten mit zwei- bis fünfjährigen Kindern zeigt sich, dass prototypische Passiva tatsächlich zuerst verstanden und produziert werden. Der Passiverwerb weitet sich dann auf weniger typische Passiva aus und schließt erst danach atypische Passiva ein. Typizität scheint somit auch im Spracherwerb zu wirken und sollte daher von Theorien zum Spracherwerb wie auch von Theorien zur Sprachproduktion und -rezeption berücksichtigt werden.

Keywords

Passiv Produktion Psycholinguistische Studien Spracherwerb Sprachpsychologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-95434-3
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4359-8
  • Online ISBN 978-3-322-95434-3
  • Buy this book on publisher's site