Advertisement

Die thigmonastischen und thigmotropischen Reaktionen

  • E. Bünning
Part of the Handbuch der Pflanzenphysiologie / Encyclopedia of Plant Physiology book series (532, volume 17/1)

Zusammenfassung

Berührungsempfindlichkeit ist bei Pflanzen, wie wir schon von mehreren älteren Untersuchern (etwa Darwin 1881) wissen, weitverbreitet. Sie kann zu sehr verschiedenartigen Reaktionen führen. Zum Beispiel sind Beeinflussungen des Längenwachstums weit verbreitet; aber auch viele morphogenetische Effekte wurden beschrieben, etwa die Ausbildung von Haftscheiben, von Haustorien, von Wurzelhaaren, Rhizoiden usw. Ebenfalls ist es lange bekannt, daß Berührungsreizung die Gewebedifferenzierung beeinflussen kann. Durch sie wird z. B. oft die Ausbildung mechanisch wirksamen Gewebes (Sklerenchym usw.) gefö;rdert. Darum dürfen wir schließen, daß die Berührungsreizbarkeit im Pflanzenreich allgemein verbreitet ist, ihre Ausnutzung für Bewegungsvorgänge wird aber relativ selten angetroffen. Zwar ist uns namentlich durch die Untersuchungen Starks bekanntgeworden, daß Krümmungsbewegungen unter dem Einfluß von Berührungsreizen („Haptotropismus” oder „Thigmotropismus“) bei recht verschiedenen „gewö;hnlichen“ Pflanzen vorkommen; aber nur in relativ wenigen Fällen ist diese Fähigkeit besonders vervollkommnet worden. Eine solche Vervollkommnung finden wir besonders bei den Ranken und bei Drosera-Tentakeln. An diesen Objekten sind die thigmotropischen und thigmonastischen Reaktionen daher am gründlichsten untersucht worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baillon, H.: I. La sensibilité des plantes. Rev. Sci., Sér. III 15, 52, 221 (1888).Google Scholar
  2. Bose, J. Ch.: Life movements in plants. Trans. Bose Res. Inst. Calcutta 2, 288–300 (1919).Google Scholar
  3. Bose, J. Ch., and N. N. Sen Gupta: Action of stimulus on vegetable tissues. Trans. Bose Res. Inst. Calcutta 1, 31–42 (1918).Google Scholar
  4. Bremekamp, C.E.B.: On hydrotropism and thigmotropism of roots. S. Afric. J. Sci. 21, 258–264 (1924).Google Scholar
  5. Bünning, E., u. C. Lemppenau: Über die Wirkung mechanischer und photischer Reize auf die Gewebe-und Organbildung von Mimosa pudica. Ber. dtsch. bot. Ges. 67, 10–18 (1954).Google Scholar
  6. Correns, C.: Zur Physiologie der Ranken. Bot. Ztg. 54, 1–20 (1896).Google Scholar
  7. Darwin, Ch.: Die Bewegungen und Lebenweise kletternder Pflanzen. Stuttgart 1876.Google Scholar
  8. Darwin, Ch.: Das Bewegungsvermö;gen der Pflanzen. Stuttgart 1881.Google Scholar
  9. Dutrochet, M.: Recherches sur la volubilité des tiges de certains végétaux et sur la cause de la phénomène. Ann. des Sci. natur. Sér. III, Bot. 2, 156–167 (1844).Google Scholar
  10. Errera, L.: Die große Wachstumsperiode bei den Fruchtträgern von Phycomyces. Bot. Ztg 42, 529–543 (1884).Google Scholar
  11. Ewart, A. E.: On contact irritability. Ann. Jard. bot. Buitenzorg 15, 187–242 (1898).Google Scholar
  12. Figdor, W.: Über die thigmotropische Empfindlichkeit der Asparagus- Sprosse. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Mathem.-naturwiss Kl. I. Abt. 124, 353–375 (1915).Google Scholar
  13. Fitting, H.: Untersuchungen über den Haptotropismus der Ranken. Jb. wiss. Bot. 38, 545–634 (1903).Google Scholar
  14. Fitting, H.: Weitere Untersuchungen zur Physiologie der Ranken nebst einigen neuen Versuchen über die Reizleitung bei Mimosa. Jb. wiss. bot. 39, 424–526 (1903).Google Scholar
  15. Gertz, O.: Untersuchungen über die Haustorienbildung bei Cuscuta. Zbl. Bakter. II 51, 287–313 (1920).Google Scholar
  16. Haag, L., u. G. Timmermann: Weitere Untersuchungen über die formative Wirkung des Lichtes und mechanischer Reize auf Pflanzen. Planta (Berl.) 36, 178–187 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  17. Idle, D. B.: Studies in extension growth. I. A new contact auxanometer. J. of Exper. Bot. 7, 347–361 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  18. Leclerc du Sablon: Recherches sur l’enroulement des vrilles. Ann. des Sci. natur., Bot., Sér. VII 5, 5–50 (1887).Google Scholar
  19. MacDougal, D. T.: I. The tendrils of Passiflora coerulea. Bot. Gaz. 17, 205–212 (1892); 18, 123-129 (1893).CrossRefGoogle Scholar
  20. MacDougal, D. T.: II. The mechanism of curvature of tendrils. Ann. of Bot. 10, 373–402 (1896).Google Scholar
  21. MacDougal, D. T.: Über die Mechanik der Windungs-und Krümmungsbewegungen der Ranken. Ber. dtsch. Bot. Ges. 14, 151–154 (1896).Google Scholar
  22. MacDougal, D. T.: IV. A contribution to the physiology of tendrils. Bull. Torrey Bot. Club 25, 65–72 (1898).CrossRefGoogle Scholar
  23. MacDougal, D. T.: V. The physiology of tendrils. Bot. Zbl. 66, 145–146 (1896).Google Scholar
  24. MacDougal, D. T.: VII. Inter-twining of tendrils. Bot. Gaz. 18, 345, 396-397 (1893).Google Scholar
  25. Mohl, H.: Über den Bau und das Winden der Ranken und Schlingpflanzen, S. 66 u. 69. Tübingen 1827.Google Scholar
  26. Palm, L.: Über das Winden der Pflanezn. Tübingen 1827.Google Scholar
  27. Peirce, C. J.: On the structure of the haustoria of some phanerogamic parasits. Ann. of Bot. 7, 291–327 (1893).CrossRefGoogle Scholar
  28. Penkallow, D. P.: I. Mechanism of movement in Cucurbita, Vitis and Robinia. Trans. Roy. Soc. Canada 4, Sect. 4, 84–93 (1887).Google Scholar
  29. Pfeffer, W.: Zur Kenntnis der Kontaktreize. Unters. bot. Inst. Tübingen 1, 483–535 (1885).Google Scholar
  30. Pfeffer, W.: Pflanzenphysiologie, Bd. 2. 2. Aufl. Leipzig 1904.Google Scholar
  31. Sachs, J.: Über das Wachstum der Haupt-und Nebenwurzeln. Arb. bot. Inst. Würzburg 1, 385–474 (1874).Google Scholar
  32. Stark, P.: Experimentelle Untersuchungen über das Wesen und die Verbreitung der Kontaktreizbarkeit. Jb. wiss. Bot. 57, 189–320 (1916).Google Scholar
  33. Stark, P.: Beiträge zur Kenntnis des Traumatotropismus. Jb. wiss. Bot. 57, 461–552 (1917).Google Scholar
  34. Stark, P.: Über die Gültigkeit des Weberschen Gesetzes bei den haptotropischen Reaktionen von Koleoptilen und Keimstengeln. Jb. wiss. Bot. 58, 459–473 (1919).Google Scholar
  35. Stark, P.: Das Resultantengesetz beim Haptotropismus. Jb. wiss. Bot. 58, 475–524 (1919).Google Scholar
  36. Stark, P.: Weitere Untersuchungen über das Resultantengesetz beim Haptotropismus. Jb. wiss. Bot. 61, 126–167 (1922).Google Scholar
  37. Stark, P.: Das Reizleitungsproblem bei den Pflanzen im Licht neuerer Erfahrungen. Erg. Biol. 2, 1–94 (1927).Google Scholar
  38. Steyer, K.: Reizkrümmungen bei Phycomyces nitens. Diss. Pegau 1901.Google Scholar
  39. Stiefel, S.: Über Erregungsvorgänge bei der Einwirkung von photischen und mechanischen Reizen auf Coprinus-Fruchtkö;rper. Planta (Berl.) 40, 301–312 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  40. Umrath, K.: Über die Erregungsleitung bei hö;heren Pflanzen. Planta (Berl.) 7, 174–207 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  41. Umrath, K.: Über die elektrischen Erscheinungen bei thigmischer Reizung der Ranken von Cucumis. Planta (Berl.) 23, 47–50 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  42. Umrath, K.: Der Erregungsvorgang bei hö;heren Pflanzen. Erg. Biol. 14, 1–142 (1937).Google Scholar
  43. Veies, H. de: I. Längenwachstum der Ober-und Unterseite sich krümmender Ranken. Arb. bot. Inst. Würzburg 1, 302–316 (1874).Google Scholar
  44. Veies, H. de: II. DeÜber die inneren Vorgänge bei den Wachstumskrümmungen mehrzelliger Organe. Vorl. Mitt. Bot. Ztg 37, 830–838 (1879).Google Scholar
  45. Veies, H. de: III. Over de bewegingen der ranken van Sicyos. Versl. Meded. Akad. Wetensch. Amsterd., Ser. II 15, 51–175 (1880).Google Scholar
  46. Veies, H. de: IV. Sur l’injection des vrilles comme moyen d’accélérer leurs mouvements. Arch, néerl. 15, 269–295 (1880).Google Scholar
  47. Went, F A. F. C.: Über Haft-und Nährwurzeln bei Kletterpflanzen und Epiphyten. Ann. Jard. bot. Buitenzorg 12, 1–72 (1894).Google Scholar
  48. Wiesner, J.: Das Bewegungsvermö;gen der Pflanzen. Wien 1881.Google Scholar
  49. Wilschke, A.: Über die Verteilung der phototropischen Sensibilität in Gramineenkeimlingen und deren Empfindlichkeit für Kontaktreize. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl. 122, 65–110 (1913).Google Scholar
  50. Wolk, P. C. van der: Investigation of the transmission of light stimuli in the seedlings of Avena. Versl. Akad. Wetensch. Amsterd. 1911, 258-273.Google Scholar
  51. Wortmann, J.: Theorie des Windens. Bot. Ztg 44, 273–283, 289-298, 305-316, 329-338, 345-355, 361-366 (1886).Google Scholar
  52. Wortmann, J.: Zur Kenntnis der Reizbewegungen. Bot. Ztg 45, 785–794, 801-812, 817-826, 833-843 (1887).Google Scholar
  53. Zeltner, H.: Über Elektronastie und andere Reizbewegungen der Ranken. Z. Bot. 25, 97–172 (1932).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • E. Bünning

There are no affiliations available

Personalised recommendations