Advertisement

Kundenorientierte Prozeßoptimierung — Der Schlüssel zum Erfolg

Chapter
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Aktuelle Marktentwicklungen, die sich beispielsweise in steigendem Wettbewerbsdruck, zunehmenden Marktsättigungstendenzen und höheren Ansprüchen der Kunden manifestieren, zwingen immer mehr Unternehmen, die Ausrichtung ihrer Geschäftsaktivitäten neu zu überdenken und Veränderungsprozesse einzuleiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Backhaus, K. [1996]: Marketing: Shared Value oder Abteilung im Unternehmen?; in: Marktforschung & Management, Zeitschrift für marktorientierte Unternehmenspolitik, 40. Jg. (1996), Nr.1, S. 18–21.Google Scholar
  2. Bruhn, M. [1995a]: Internes Marketing als Baustein der Kundenorientierung; in: Die Unternehmung, 49. Jg. (1995), Nr. 6, S. 381–402.Google Scholar
  3. Bruhn, M. [1995b]: Internes Marketing als Forschungsgebiet der Marketingwissenschaft - Eine Einführung in die theoretischen und praktischen Probleme; in: Bruhn, M. (Hrsg.): Internes Marketing - Integration der Kunden-und Mitarbeiterorientierung; Wiesbaden 1995, S. 14–61.Google Scholar
  4. Dahlke, B./ Kergaßner, R. [1996]: Customer Integration und die Gestaltung von Geschäftsbeziehungen; in: Kleinaltenkamp, M. /Fließ, S./Jacob, F. (Hrsg.): Customer Integration - Von der Kundenorientierung zur Kundenintegration; Wiesbaden 1996, S. 177–191.Google Scholar
  5. Eiff, W. von [1994]:Geschäftsprozeßmanagement - Integration von Lean Management, Kultur und Business Process Reengineering; in: Zeitschrift Führung und Organisation, 63. Jg. (1994), Nr. 6, S. 364–371.Google Scholar
  6. Elsik, W. [1996]: Prozeßorganisation im Marketing; in: Marktforschung & Management, Zeitschrift für marktorientierte Unternehmenspolitik, 40. Jg. (1996), Nr. 1, S. 22–29.Google Scholar
  7. Hinterhuber, H./Matzler, K. [1995]: Reengineering; in: WISU 2/95, S. 132–139.Google Scholar
  8. Kamiske, G. F./Füermann, Timo [1995]: Reengineering versus Prozeßmanagement - Der richtige Weg zur prozeßorientierten Organisationsgestaltung; in: Zeitschrift für Organisation, 3/1995, S. 142–149.Google Scholar
  9. Kern, D. [1995]: Prozeßorientierung; in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 65.Jg (1995), Heft 1, S. 5–13.Google Scholar
  10. Kliemsch, H.-G. [1995]: Identifikation und Beurteilung der bestimmenden Einflüsse auf Reorganisationen; in: Zeitschrift für Organisation, 2/1995, S. 100–104.Google Scholar
  11. Köhler, R. [1995]: Marketing-Organisation; in: Köhler, R./Tietz, B./Zentes, J. (Hrsg.): Handwörterbuch des Marketing; 2., völlig neu gestaltete Aufl., Stuttgart 1995, S. 1636–1653.Google Scholar
  12. Köhler, R./Görgen, W. [1991]: Schnittstellenmanagement; in: Die Betriebswirtschaft, 1991, S.527–529.Google Scholar
  13. Kotler, P. [1977]: From sales obsession to marketing effectiveness; in: Harvard Business Review, Nov./Dec. 1977, S. 67–75.Google Scholar
  14. Meyer, A./Dornach, F. [1996]: Das Deutsche Kundenbarometer; München 1996.Google Scholar
  15. Peters, T. J./Waterman, R. H. [1984]:Auf der Suche nach Spitzenleistungen - Was man von den bestgeführten Unternehmen lernen kann; 10. Aufl., Landsberg a.L. 1984.Google Scholar
  16. Plinke, W. [1995]: Kundenintegration setzt Kundenorientierung voraus; in: Sales Profi - Das Magazin für Top-Verkäufer; 4. Jg. (1995), Dezember-Ausgabe, S. 12–13.Google Scholar
  17. Porter, M. E. [1985]:Competitive Advantage; New York 1985.Google Scholar
  18. Simon, H. [1990]: Hidden Champions - Speerspitze der deutschen Wirtschaft; in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 60. Jg. (1990) S. 875–890.Google Scholar
  19. Theuvssen, L. [1996]: Business Reengineering - Möglichkeiten und Grenzen einer prozeßorientierten Organisationsgestaltung; in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 48. Jg. (1996), Nr. 1, S. 65–83.Google Scholar
  20. Webster, F. E. [1988]: Rediscovering the Marketing Concept; in: Business Horizons, Vol. 31 (1988), No. 3, S. 29–39.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations