Advertisement

Arbeitsmarktstrukturen und Muster der intragenerationalen Mobilität

  • Martin Groß
Chapter
Part of the Studienskripten zur Soziologie book series (SSZS)

Zusammenfassung

Im letzten Kapitel wurde herausgearbeitet, dass intergenerationale Mobilitätsprozesse erhebliche Konsequenzen für die Bildung sozialer Klassen haben. Das „strukturelle Argument“ beinhaltet, dass Mobilitätsbarrieren auf Ausschließungsprozesse und damit auf die strukturelle Basis der Klassenbildung verweisen. Das „subjektive Argument“ verweist darauf, dass eine gewisse zeitliche Stabilität in einer gegebenen sozialen Lage vonnöten ist, um ein Klassenbewusstsein auszubilden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations