Advertisement

Habermas: Werk und Internationale Wirkung

Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Die vorliegende Literaturübersicht besteht aus drei Teilen. In Teil IA und IB sind die deutsch- und englischsprachigen Bücher von Habermas aufgenommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

I Deutsch- und englisch sprachige Primärliteratur

  1. 1954 Das Absolute und die Geschichte. Von der Zwiespältigkeit in Schellings Denken. Inaugural-Dissertation Philosphie. Bonn, 424 S.Google Scholar
  2. 1961 Student und Politik. Eine soziologische Untersuchung zum politischen Bewußtsein Frankfurter Studenten. KoAutoren: Ludwig von Friedeburg, Christoph Oehler, Friedrich Weltz. Neuwied / Berlin: Luchterhand, 359 S.Google Scholar
  3. 1962 Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Neuwied / Berlin: Luchterhand, 291 S.Google Scholar
  4. 1963 Theorie und Praxis. Sozialphilosophische Studien. Neuwied / Berlin: Luchterhand, 379 S. (c.f.: 1971)Google Scholar
  5. 1967 Zur Logik der Sozialwissenschaften, in: Philosophische Rundschau 14, Beiheft 5, 195 S. (cf.: 1970)Google Scholar
  6. 1968 Technik und Wissenschaft als >Ideologie<. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 167 S.Google Scholar
  7. 1968 Erkenntnis und Interesse. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 364 S.Google Scholar
  8. 1968 Antworten auf Herbert Marcuse. Hrsg. und eingeleitet von J. Habermas. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 161 S.Google Scholar
  9. 1969 Protestbewegung und Hochschulreform. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 275 S.Google Scholar
  10. 1970 Zur Logik der Sozialwissenschaften. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 329 S. (Erweiterte Ausgabe; c.f. auch: 1982)Google Scholar
  11. 1970 Arbeit-Erkentnis-Fortschritt. Aufsätze 1954–1979. Amsterdam: de Munter, 470 S. (= Raubdruck)Google Scholar
  12. 1971 Philosophisch-politische Profile. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 254 S. (c.f.: 1981)Google Scholar
  13. 1971 Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie. Was leistet die Systemforschung. Ko-Autor: Niklas Luhmann. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 405 S.Google Scholar
  14. 1971 Theorie und Praxis. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 466 S. Vierte durchgesehene, erweiterte und neu eingeleitete Auflage.Google Scholar
  15. 1973 Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 196 S.Google Scholar
  16. 1973 Kultur und Kritik. Verstreute Aufsätze. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 401 S.Google Scholar
  17. 1973 Arbeit-Freizeit-Konsum. Frühe Aufsätze. ‘s Gravenhage: Evers-dijck, 80 S. (= Raubdruck)Google Scholar
  18. 1974 Zwei Reden. Aus Anlaß der Verleihung des Hegel-Preises 1973 der Stadt Stuttgart an Jürgen Habermas am 19. Januar 1974. Ko-Autor: Dieter Henrich. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 84 S.Google Scholar
  19. 1976 Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus. Frankfurt/ Main: Suhrkamp, 346 S.Google Scholar
  20. 1978 Politik, Kunst, Religion. Essays über zeitgenössische Philosophen. Stuttgart: Reclam, 151 S.Google Scholar
  21. 1979 Das Erbe Hegels. Zwei Reden aus Anlass der Verleihung des Hegel-Preises 1979 der Stadt Stuttgart an Hans-Georg Gadamer am 13. Juni 1979. Ko-Autor: Hans-Georg Gadamer. Frankfurt/Main, 94 S.Google Scholar
  22. 1979 Stichworte zur >Geistigen Situation der Zeiu. Hrsg. von J. Habermas. 1. Band: Nation und Republik, 440 S. / 2. Band: Politik und Kultur, S.441–861. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  23. 1981 Philosophische-politische Profile. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 479 S. Dritte, erweiterte Auflage.Google Scholar
  24. 1981 Kleine Politische Schriften (I-IV). Frankfurt/Main: Suhrkamp, 535 S.Google Scholar
  25. 1981 Theorie des kommunikativen Handelns. Band 1 : Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung. Band 2: Zur Kritik der funktionalistische Vernunft. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1167S.Google Scholar
  26. 1982 Zur Logik der Sozialwissenschaften. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 607 S. Fünfte, erweiterte Auflage. (C.f.: 1970)Google Scholar
  27. 1983 Moralbewußtsein und kommunikatives Handeln. Frankfurt/ Main: Suhrkamp, 208 S.Google Scholar
  28. 1983 Adorno-Konferenz 1983. Hrsg. von Ludwig von Friedeburg und Jürgen Habermas. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 471 S.Google Scholar
  29. 1984 Vorstudien und Ergänzungen zur Theorie des kommunikativen Handelns. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 607 S.Google Scholar
  30. 1984 Soziale Interaktion und soziales Verstehen. Beiträge zur Entwicklung der Interaktionskompetenz. Hrsg. von Wolfgang Edelstein und Jürgen Habermas. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 384 S.Google Scholar
  31. 1985 Der philosophische Diskurs der Moderne. Zwölf Vorlesungen. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 450 S.Google Scholar
  32. 1985 Die Neue Unübersichtlichkeit. Kleine Politische Schriften V. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 269 S.Google Scholar
  33. 1987 Eine Art Schadensabwicklung. Kleine Politische Schriften VI. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 180 S.Google Scholar
  34. 1988 Nachmetaphysisches Denken. Philosophische Aufsätze. Frank furt/Main: Suhrkamp, 286 S.Google Scholar
  35. 1989 Die nachholende Revolution. Kleine Politische Schriften VII. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 225 S.Google Scholar
  36. 1990 Die Moderne — ein unvollendetes Projekt. Philosophisch-politische Aufsätze 1977–1990. Leipzig: Reclam, 256 S.Google Scholar
  37. 1971 Knowlegde and Human Interests. Boston: Beacon Press / London: Heinemann, 356 S. Übersetzt von Jeremy J. Shapiro. [= Erkenntnis und Interesse].Google Scholar
  38. 1971 Toward a Rational Society. Student Protest, Science and Politics. Boston: Beacon Press / London: Heinemann, 132 S. Übersetzt von Jeremy J. Shapiro. [= 6 Texte, wovon 3 aus: Technik und Wissenschaft als >Ideologie< und 3 aus: Protestbewegung und Hochschulreform].Google Scholar
  39. 1974 Theory and Practice. Boston: Beacon Press / London: Heinemann, 310 S. Übersetzt von John Viertel. [= 6 Texte aus: Theorie und Praxis, und: »Arbeit und Interaktion« (1967)].Google Scholar
  40. 1975 Legitimation Crisis. Boston: Beacon Press 1975 / London: Heinemann 1976, 176 S. Vorwort und übersetzt von Thomas McCarthy. [= Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus].Google Scholar
  41. 1979 Communication and the Evolution of Society. Boston: Beacon Press / London: Heinemann, 239 S. Vorwort und übersetzt von Thomas McCarthy. [= 5 Texte, wovon 4 aus: Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus und der Beitrag: »Was heißt Universalpragmatik?« (1976)].Google Scholar
  42. 1983 Philosophical-Political Profiles. Cambridge, MA: The MIT Press / London: Heinemann, 211 S. Übersetzt von Frederick G. Lawrence. [=13 Texte aus: Philosophisch-politische Profile (1981)].Google Scholar
  43. 1984 Theory of Communicative Action. Vol.1: Reason and the Rationalization of Society. Boston: Beacon Press / Cambridge/UK: Polity Press in association with Basil Blackwell, Oxford, 465 S. Übersetzt von Thomas McCarthy. [= Theorie des kommunikativen Handelns, Bd.l].Google Scholar
  44. 1986 Autonomy and Solidarity. Interviews. Hrsg. und eingeführt von Peter Dews. London: Verso, 219 S.Google Scholar
  45. 1987 The Philosophical Discourse of Modernity. Twelve Lectures. Cambridge MA: The MIT Press, 430 S. Vorwort von Thomas McCarthy. Übersetzt von Frederick Lawrence. [= Der philosophische Diskurs der Moderne].Google Scholar
  46. 1987 The Theory of Communicative Action. Vol.2: Lifeworld and System: A Critique of Functionalist Reason. Boston: Beacon Press / Cambridge/UK: Polity Press in association with Basil Blackwell, Oxford, 457 S. Übersetzt von Thomas McCarthy. [= Theorie des kommunikativen Handelns, Bd.2].Google Scholar
  47. 1988 On the Logic of the Social Sciences. Cambridge, MA: The MIT Press / Cambridge, UK: Polity Press in association with Basil Black-well, 220 S. Vorwort von Thomas McCarthy und übersetzt von Shierry Weber Nicholsen und Jerry A. Stark. [= Zur Logik der Sozialwissenschaften].Google Scholar
  48. 1989 The Structural Transformation of the Public Sphere. An Inquiry into a Category of Bourgeois Society. Cambridge, MA: The MIT Press, 301 S. Übersetzt von Thomas Burger mit Hilfe von Frederick Lawrence. [= Strukturwandel der Öffentlichkeit].Google Scholar
  49. 1989 On Society and Politics. A Reader. Hrsg. und eingeführt von Steven Seidman. Boston: Beacon Press, 324 S. [= 13 Texte, u.a. aus: Theorie und Praxis (1971), Knowledge and Human Interests, Communication and the Evolution of Society, The Theory of Communicative Action, Bd. 1 und 2].Google Scholar
  50. 1989 The New Conservatism. Cultural Criticism and the Historian’s Debate. Cambridge, MA: The MIT Press / Cambridge, UK: Polity Press, in association with Basil Blackwell, Oxford, 270 S. Hrsg. und übersetzt von Shierry Weber Nicholsen und eingeführt von Richard Wolin.Google Scholar
  51. 1990 Moral Consciousness and Communicative Action. Cambridge / MA: The MIT Press, 225 S. Einleitung von Thomas McCarthy. Übersetzt von Christian Lenhardt und Shierry Weber Nicholsen. [= Moralbewußtsein und kommunikatives Handeln und »Moral und Sittlichkeit« (1985)].Google Scholar
  52. Alford, C. Fred: Science and the Revenge of Nature: Marcuse & Habermas. Tampa: University of South Florida Press / Gainesville: University of Florida Press 1985, 226 S.Google Scholar
  53. Arens, Edmund (Hrsg.), Habermas und die Theologie. Beiträge zur theologischen Rezeption, Diskussion und Kritik der Theorie kommunikativen Handelns. Düsseldorf: Patmos Verlag 1989, 270 S.Google Scholar
  54. Bauer, Karl: Der Denkweg von Jürgen Habermas zur Theorie des kommunikativen Handelns. Grundlagen einer neuen Fundamentaltheologief Regensburg: S.Roderer Verlag 1987, 455 S.Google Scholar

II Deutsch- und englisch sprachige Sekundärliteratur. a. Monographien und Sammelbände

  1. Alford, C. Fred: Science and the Revenge of Nature: Marcuse & Habermas. Tampa: University of South Florida Press/Gainesville: University of Florida Press 1985, 226 S.Google Scholar
  2. Arens, Edmund (Hrsg.), Habermas und die Theologie. Beiträge zur theologischen Rezeption, Diskussion und Kritik der Theorie kommunikativen Handelns. Düsseldorf: Patmos Verlag 1989, 270 S.Google Scholar
  3. Bauer, Karl: Der Denkweg von Jürgen Habermas zur Theorie des kommunikativen Handelns. Grundlagen einer neuen Fundamentaltheologief Regensburg: S.Roderer Verlag 1987, 455 S.Google Scholar
  4. Bernstein, Richard J.(Hrsg.): Habermas and Modernity. Cambrigde: Polity Press/Oxford: Basis Blackwell 1985, 243 S.Google Scholar
  5. Bolte, Gerhard (Hrsg.), Unkritische Theorie. Gegen Habermas. Lüneburg: Dietrich zu Klampen 1989, 145 S.Google Scholar
  6. Brand, Arie: The Force of Reason. An Introduction to the Work of Jürgen Habermas. Sydney, London: Allen & Unwin 1989, 144 S.Google Scholar
  7. Bühner, Bernd und Achim Birnmeyer: Ideologie und Diskurs. Zur Theorie von Jürgen Habermas und ihrer Rezeption in der Pädagogik. Frankfurt/Main: Haag + Herchen 1982, 317 S.Google Scholar
  8. Créau, Anne: Kommunikative Vernunft als >entmystifiziertes Schicksah. Denkmotive des frühen Hegel in der Theorie J. Habermas’. Frankfurt: Athenäum 1990.Google Scholar
  9. Danielzyk, Rainer und Fritz Rüdiger (Hrsg.). Vernunft der Moderne? Zu Habermas’ Theorie des kommunikativen Handelns. Münster: edition liberación 1986, 157 S.Google Scholar
  10. DeHaven-Smit, Lance: Philosophical Critiques of Policy Analysis: Lind-blom, Habermas, and the Great Society. Gainesville: University of Florida Press 1988, 156 S.Google Scholar
  11. Ealy, Steven D.: Communication, Speech amd Politics: Habermas and Political Analysis. Washington, D.C.: University Press of America 1981, 245 S.Google Scholar
  12. Forester, John (Hrsg.), Critical Theory and Public Life. Cambridge, MA. / London: The MIT Press 1985, 337 S.Google Scholar
  13. Frank, Manfred: Die Grenzen der Verständigung. Ein Geistergespräch zwischen Lyotard und Habermas. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1988, 103 S.Google Scholar
  14. Gamm, Gerhard: Eindimensionale Kommunikation. Vernunft und Rhetorik in Jürgen Habermas’ Deutung der Moderne. Würzburg: Königshausen + Neumann 1987, 84 S.Google Scholar
  15. Geiss, Imanuel: Die Habermas-Kontroverse. Ein deutscher Streit. Berlin: Siedler Verlag 1988, 207 S.Google Scholar
  16. Gelder, Frederik van@@: Habermas’ Begriff des historischen Materialismus. Frankfurt/Main, Bern, New York, Paris: Peter Lang 1990, 261 S.Google Scholar
  17. Geuss, Raymond: The Idea of a Critical Theory. Habermas and the Frankfurt School. Cambridge etc. : Cambridge University Press 1981, 100 S. Dt.: Die Idee einer Kritischen Theorie. Königstein/Ts.: Hain 1983, 117 S.Google Scholar
  18. Gripp, Helga: Jürgen Habermas. Und es gibt sie doch — Zur kommunikationstheoretischen Begründung von Vernunft bei Jürgen Habermas. Paderborn etc.: F. Schöningh 1984, 153 S.Google Scholar
  19. Heidorn, Joachim: Legitimität und Regierbarkeit. Studien zu den Legitimitätstheorien von Max Weber, Niklas Luhmann, Jürgen Habermas und der Unregierbarkeitsforschung. Berlin: Duncker & Humblot 1982, 295 S.Google Scholar
  20. Höhn, Hans-Joachim: Kirche und kommunikatives Handeln. Studien zur Theologie und Praxis der Kirche in der Auseinandersetzung mitden Sozialtheorien Niklas Luhmann und Jürgen Habermas. Frankfurt/Main: Josef Knecht 1985, 298 S.Google Scholar
  21. Holzer, Horst: Kommunikation oder gesellschaftliche Arbeit. Zur Theorie des kommunikativen Handelns von Jürgen Habermas. Berlin-Ost: Akademie-Verlag 1987, 130 S.Google Scholar
  22. Honneth, Axel: Kritik der Macht. Reflexionsstufen einer kritischen Gesellschaftstheorie. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1985, 382 S.Google Scholar
  23. Honneth, Axel und Hans Joas (Hrsg.): Kommunikatives Handeln. Beiträge zu Jürgen Habermas’ >Theorie des kommunikativen Handelns<. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1986, 420 S. Englisch: A.H/HJ. (Hrsg.), Communicative Action. Essays on Jürgen Habermas’s >The Theory of Communicative Action<. Cambridge/UK: Polity Press, in association with Basil Blackwell/Oxford, 1991, 301 S. [Teils.].Google Scholar
  24. Honneth, Axel, Thomas McCarthy, Claus Offe und Albrecht Wellmer (Hrsg.), Zwischenbetrachtungen. Im Prozeß der Aufklärung. Jürgen Habermas zum 60. Geburtstag. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1989, 839 S.Google Scholar
  25. Horster, Detlef: Habermas zur Einführung. Hannover: SOAK 1980, 124 S. Neuausgabe Hamburg: Junius 1988, 157 S.Google Scholar
  26. Ingram, David: Habermas and the Dialectic of Reason. New Haven und Londen: Yale University Press 1987, 263 S.Google Scholar
  27. Jakob, Samuel: Zwischen Gespräch und Diskurs. Untersuchungen zur sozialhermeneutischen Begründung der Agogik anhand einer Gegenüberstellung von Hans-Georg Gadamer und Jürgen Habermas. Bern, Stuttgart: Paul Haupt 1985, 312 S.Google Scholar
  28. Keat, Russell: The Politics of Social Theory. Habermas, Freud and the Critique of Positivism. Chicago: University of Chicago Press / Oxford: Basil Blackwell 1981, 245 S.Google Scholar
  29. Kessler, Alfred: Identität und Kritik. Zu Habermas’ Interpretation des psychoanalytischen Prozesses. Würzburg: Königshausen + Neumann 1983, 97 S.Google Scholar
  30. Kimmerle, Gerd: Verwerfungen. Vergleichende Studien zu Adorno und Habermas. Tübingen: edition diskord im Konkursbuchverlag 1986, 219 S.Google Scholar
  31. Kiss, Gábor: Paradigmawechsel in der Kritischen Theorie: Jürgen Habermas’ inter subjektiver Ansatz. Stuttgart: Enke 1987, 122 S.Google Scholar
  32. Koch, Friedhelm: Jürgen Habermas’ Theorie des kommunikativen Handelns als Kritik von Geschichtsphilosophie. Frankfurt am Main, Bern, New York: Peter Lang 1985, 272 S.Google Scholar
  33. Kortian, Garbis: Metacritique. The Philosophical Argument of Jürgen Habermas. Cambridge etc.: Cambridge University Press 1980, 135 S.Google Scholar
  34. Krüger, Hans-Peter: Kritik der kommmunikativen Vernunft. Kommu-nikationsorientierte Wissenschaftsforschung im Streit mit Sohn Rethel, ToulminundHabermas. Berlin: Akademie-Verlag, 1990, 530 S.Google Scholar
  35. Künzler, Jan: Medien und Gesellschaftstheorie. Die Medienkonzepte von Talcott Parsons, Jürgen Habermas und Niklas Luhmann. Stuttgart: Ferdinand Enke 1989, 141 S.Google Scholar
  36. Langner, Phillip: Wahrhaft Wahr. Die kritische Theorie von Jürgen Habermas. Bielefeld: Colleg Verlag 1983, 52 S.Google Scholar
  37. Lieth, Winfried: Martin Buher und Jürgen Habermas. Krise, Dialog und Kommunikation. Konstanz: Hartung-Gorre 1988, 209 S.Google Scholar
  38. Linkenbach, Antje: Opake Gestalten des Denkens. Jürgen Habermas und die Rationalität fremder Lebensformen. München: Wilhelm Fink 1986, 313S.Google Scholar
  39. Lövenich, Friedhelm: Paradigmenwechsel. Über die Dialektik der Aufklärung in der revidierten Kritischen Theorie. Würzburg: Königshausen und Neumann 1990, 290 S.Google Scholar
  40. McCarthy, Thomas A.: The Critical Theory of Jürgen Habermas. Cambridge, Mass./London: The MIT Press 1978, 466 S. Dt.: Kritik der Verständigungsverhältnisse. Zur Theorie von Jürgen Habermas. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1980, 551 S. 1989 erschienen als stw 782, 643 S.Google Scholar
  41. Matthiesen, Ulf: Das Dickicht der Lebenswelt und die Theorie des kommunikativen Handelns. München: W. Fink (1983/1984@@), 186 S.Google Scholar
  42. Nacke, Bernhard: Normenbegründung und politische Praxis. Orientierungshilfe durch herrschaftsfreien Diskurs bei Jürgen Habermas und philosophischen Diskurs bei Willi Oelmüller? Essen: Die Blaue Eule 1986, 140 S.Google Scholar
  43. Nagl, Ludwig: Gesellschaft und Autonomie. Historisch-systematische Studien zur Entwicklung der Sozialtheorie von Hegel bis Habermas. Wien: Verlag der Österreichische Akademie der Wissenschaften 1983, 351 S.Google Scholar
  44. Negt, Oskar, Detlef Horster [u.a.], Theorie und Praxis heute. Ein Kolloquium zur Theorie und politischen Wirksamkeit von Jürgen Habermas. Frankfurt, Hannover: Materialis Verlag, 1990, 73 S.Google Scholar
  45. New German Critique, H.35 (1985), Spring-Summer: Special Issue on Jürgen Habermas, 186 S.Google Scholar
  46. Pauly, Wolfgang: Wahrheit und Konsens. Die Erkenntnistheorie von Jürgen Habermas und ihre theologische Relevanz. Frankfurt/Main, Bern, New York, Paris: Peter Lang 1989, 385 S.Google Scholar
  47. Pojana, Manfred: Zum Konzept der kommunikativen Rationalität bei Jürgen Habermas. Essen: Die Blaue Eule 1985, 132 S.Google Scholar
  48. Pusey, Michael: Jürgen Habermas. Chichester: Ellis Horwood / London, New York: Tavistock 1987, 128 S.CrossRefGoogle Scholar
  49. Rasmussen, David M.: Reading Habermas. Cambridge, MA / Oxford: Basil Blackwell 1990, 146 S.Google Scholar
  50. Reese-Schafer, Walter: Jürgen Habermas. Frankfurt/New York: Campus, 1991, 144 S.Google Scholar
  51. Reijen, Willem van@@ und Karl-Otto Apel (Hrsg.): Rationales Handeln und Gesellschaftsheorie. Bochum: Germinal Verlag 1984, 240 S.Google Scholar
  52. Rockmore, Tom: Habermas on Historical Materialism. Bloomington and Indianapolis: Indiana University Press 1989, 202 S.Google Scholar
  53. Roderick, Rick: Habermas and the Foundations of Critical Theory. Basingstoke, London: Macmillan 1986, 194 S. Dt.: Habermas und das Problem der Rationalität. Eine Werkmonographie. Hamburg: Argument-Verlag 1989, 210 S.CrossRefGoogle Scholar
  54. Rüddenklau, Eberhard: Gesellschaftliche Arbeit oder Arbeit und Interaktion? Zu m Stellenwert des Arbeitsbegriffes bei Habermas, Marx und Hegel. Frankfurt/Main, Bern: Peter Lang 1982, 422 S.Google Scholar
  55. Saussure, Gmelin: Das Geschlecht Gottes. Zur Demontage von Jürgen Habermas. Reutlingen: Ifez-Edition (o.J.), 72 S.Google Scholar
  56. Siebert, Rudolf J.: The Critical Theory of Religion. The Franfurt School. From Universal Pragmatic to Political Theology. Berlin, New York, Amsterdam: Mouton 1985, 722 S.Google Scholar
  57. Siebert, Rudolf J.: From Critical Theory to Communicative Political Theology. Universal Solidarity. New York, Bern, Frankfurt/Main: Peter Lang 1989, 305 S.Google Scholar
  58. Thompson, John B.: Critical Hermeneutics. A Study in the Thought of Paul Ricoeur and Jürgen Habermas. Cambridge, London etc.: Cambridge University Press 1981, 257 S.CrossRefGoogle Scholar
  59. Thompson, John B. und David Held (Hrsg.): Habermas. Critical Debates. London, Basingstoke: Macmillan 1982, 324 S.Google Scholar
  60. Warsitz, Rolf Peter: Zwischen Verstehen und Erklären. Die widerständige Erfahrung der Psychoanalyse bei Karl Jaspers, Jürgen Habermas und Jacques Lacan. Würzburg: Königshausen und Neumann 1990, 354 S.Google Scholar
  61. Wellmer, Albrecht: Ethik und Dialog. Elemente des moralischen Urteils bei Kant und in der Diskursethik. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1986, 224 S.Google Scholar
  62. White, Stephen: The Recent Work of Jürgen Habermas. Reason, Justice and Modernity. Cambridge etc.: Cambridge University Press 1988, 190 S.CrossRefGoogle Scholar
  63. Wissinger, Jochen: Schule als Lebenswelt. Eine handlungstheoretische Untersuchung über die Entstehung von Schulschwierigkeiten. Frankfurt, New York: Campus, 1988, 147 S.Google Scholar
  64. Young, Robert: A Critical Theory of Education. Habermas and Our Children’s Future. New York, London: Teacher’s College Press / New York etc. : Harvester Wheatsheaf 1990, 174 S.Google Scholar
  65. Zimmermann, Rolf: Utopie — Rationalität — Politik. Zu Kritik, Rekonstruktion und Systematik einer emanzipatorischen Gesellschaftstheorie bei Marx und Habermas. Freiburg, München: Karl Alber 1985, 461 S.Google Scholar
  66. Die Zukunft der Vernunft. Eine Auseinandersetzung. Teilnehmer: Wolfgang Bonß, Helmut Dubiel u.a. Tübingen: edition diskord im Konkursbuchverlag 1985, 149 S.Google Scholar

b. Arbeit und Interaktion

  1. Agger, Ben: »Work and Authority in Marcuse and Habermas«, in: Human Studies, Jg.2 (1979), H.3, S.191–208.Google Scholar
  2. Eickelpasch, Rolf: »Arbeit-Interaktion-Diskurs. Zur anthropologischen Begründung der Gesellschaftskritik bei Jürgen Habermas«, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg.5 (1976), H.3, S.201–214.Google Scholar
  3. Eyerman, Ron und David Shipway: »Habermas on Work and Culture«, in: Theory and Society, Jg.10 (1981), H.4, S.547–566.Google Scholar
  4. Feig, Gottfried: »Der Dualismus von >Arbeit< und >Interaktion< in einer >kolonialisierten Praxis<: Jürgen Habermas«, in: ders., Wissenschaftsund Praxisorientierung. Eine Analyse und Konzeption für die Arbeitslehre. Frankfurt/Main, Bern, New York: Peter Lang 1983, S.61–69.Google Scholar
  5. Holtkamp, Rolf: »Habermas: Arbeit als instrumentales Handeln«, in: ders., Wissenschaftstheorie zwischen gesellschaftlicher Totalität und positiver Einzelwissenschaft. Lollar: Achenbach 1977, S.58–65.Google Scholar
  6. Honneth, Axel: »Arbeit und instrumentales Handeln. — Kategoriale Probleme einer kritischen Gesellschaftstheorie«, in: ders. und Urs Jaeggi (Hrsg.), Arbeit, Handlung, Normativität. Theorien des Historischen Materialismus (2). Frankfurt/Main: Suhrkamp 1980, S.185–233.Google Scholar
  7. Keane, John: »On Tools and Language: Habermas on Work and Interaction«, in: New German Critique, H.6 (1975), Fall, S.82–100.Google Scholar
  8. Keane, John: »Work and Interaction«, in: Arena, H.38 (1975), S.51–68.Google Scholar
  9. Krüger, Marlis: »Notes on a Materialistic Theory of Interaction«, in: The Cornell Journal of Social Relations (Ithaca, New York), Jg.ll (1976), H.1, S.97–104.Google Scholar
  10. Ottomeyer, Klaus: »Kritik der Verhältnisse von Arbeit und Interaktion bei Jürgen Habermas«, in: ders., Soziales Verhalten und Ökonomie im Kapitalismus. Gießen: Focus 1976, S. 19–42.Google Scholar
  11. Winfield, Richard: »The Dilemma of Labor«, in: Telos, H.24 (1975), Summer, S.115–128.Google Scholar

c. Erkenntnis und Interesse

  1. Apel, Karl-Otto: »Types of Social Science in the Light of Human Interests of Knowlegde«, in: Social Research, Jg.44 (1977), H.3, S.425–470.Google Scholar
  2. Artus, Helmut M.: »Erkenntnis und Interesse«, in: ders., Integrale Soziologie. Voraussetzungen und Grundzüge ihrer wissenschaftstheoretischen Einheit. München: W.Fink 1979, S.137–155.Google Scholar
  3. Böhler, Dietrich: »Das Problem des >emanzipatorischen Interesses< und seiner gesellschaftlichen Wahrnemung«, in: Man and World, Jg.3 (1970), H.2, S.26–53.Google Scholar
  4. Bubner, Rüdiger: »Was ist Kritische Theorie?«, in: Philosophische Rundschau, Jg.16 (1969), H.3–4, S.213–249. Wiederveröffentlichung in: K.-O Apel u.a., Hermeneutik und Ideologiekritik. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1971, S. 160–209.Google Scholar
  5. Dallmayr, Winfried (Hrsg.): Materialien zu Habermas’ >Erkenntnis und Interesse<. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1974, 434 S.Google Scholar
  6. Overend, Tronn: »Enquiry and Ideology: Habermas’ Trichotomous Conception of Science«, in: Philosophy of the Social Sciences, Jg.8 (1978), H.1, S.1–13.Google Scholar
  7. Ruddick, Sara: »Habermas (J.), Knowledge and Human Interests«, in: Canadian Journal of Philosophy (Alberta), Jg.2 (1973, H.4, S.545–569.Google Scholar
  8. Wisman, Jon D.: »Toward a Humanist Reconstruction of Economic Science«, in: Journal of Economic Issues, Jg.13 (1979), H.l, S. 19–48.Google Scholar

d. Erziehung/Bildung

  1. Bärenz, Helmut: »Diskursbegriff und kritische Erziehungswissenschaft«, in: Pädagogische Rundschau, Jg.32 (1978), H.2, S.91–111.Google Scholar
  2. Fellsches, Josef: Moralische Erziehung als politische Bildung. Heidelberg: Quelle und Meyer 1977, 240 S. Über Habermas: Kritik der Rollentheorie, S.92–98; Die Diskurstheorie, S.99–107.Google Scholar
  3. Feuerstein, Thomas: Emanzipation und Rationalität einer kritischen Erziehungswissenschaft. Methodologische Grundlagen im Anschluß an Habermas. München: Kösel 1973, 143 S.Google Scholar
  4. Groothoff, Hans-Hermann: »Zur Bedeutung der Diskursethik von Jürgen Habermas für die Pädagogik«, in: Pädagogische Rundschau, Jg.39 (1985), H.3, S.275–298.Google Scholar
  5. Lassahn, Rudolf: »Kritische Erziehungswissenschaft. — Die implizite Bildungstheorie bei J. Habermas«, in: ders., Einführung in die Pädagogik. Heidelberg: Quelle und Meyer 1974. 2., durchgesehene Auflage 1976, S.125–143.Google Scholar
  6. Mezirow, Jack: »Concept and Action in Adult Education«, in: Adult Education Quarterly (Washington), Jg.35 (1985), H.3, S.142–151.Google Scholar
  7. Oelkers, Jürgen: »Pädagogische Anmerkungen zu Habermas’ Theorie des kommunikativen Handelns«, in: Zeitschrift für Pädagogik, Jg.30 (1983), H.2, S.271–280.Google Scholar
  8. Peukert, Helmut: »Kritische Theorie und Pädagogik«, in: Zeitschrift für Pädagogik, Jg.30 (1983), H.2, S.195–217.Google Scholar
  9. Reimann, Bruno W.: »Die Pädagogik des Diskurses in soziologischer Perspektive«, in: Neue Sammlung, Jg.19 (1979), H.4, S.379–400.Google Scholar
  10. Schäfer, Arnold: Kritische Kommunikation und gefährdete Identität. Zur anthropo-soziologischen Grundlegung einer kritischen Erziehungstheorie. Stuttgart: Klett-Cotta 1978, 516 S. Über Habermas besonders: Kooperative Kritik an der Gesellschaft und kritische Kommunikation, S. 194–433.Google Scholar
  11. Siljander, Pauli: »Education as a Communicative Action: Aspects of Critical-Emancipatoric Pedagogy«, in: Scandinavian Journal of Educational Research, Jg.33 (1989), H.2, S.lll-121.Google Scholar
  12. Skovsmose, Ole: »Mathematical Education versus Critical Education«, in: Educational Studies in Mathematics, Jg.16 (1985), S.337–354.Google Scholar
  13. Svi Shapiro, H.: »Habermas, O’Connor, and Wolfe, and the Crisis of the Welfare-Capitalist State: Conservative Politics and the Roots of Educational Policy in the 1980s’«, in: Educational Theory, Jg.33 (1983), H.3–4, S.135–147.Google Scholar
  14. Young, R.E.: »Critical Teaching and Learning«, in: Educational Theory, Jg.38 (1988), H.l, S.47–59.Google Scholar
  15. Young, R.E.: »Moral Development, Ego Autonomy, and Questions of Practicality in the Critical Theory of Schooling«, in: Educational Theory, Jg.38 (1988), H.4, S.391–404.Google Scholar
  16. Wulf, Christoph: »Kritische Erziehungswissenschaft«, in: ders., Theorien und Konzepte der Erziehungswissenschaft. München: Juventa 1977, S. 137–207.Google Scholar

e. Ethik I Moralentwicklung

  1. Apel, Karl-Otto: »Sprechakttheorie und Begründung ethischer Normen. J.R. Searles Versuch einer Ableitung des Sollens aus dem Sein im Lichte einer transzendentalen Sprachpragmatik«, in: K. Lorenz (Hrsg.), Konstruktionen versus Positionen. Beiträge zur Diskussion um die konstruktive Wissenschaftstheorie. Berlin, New York: W. de Gruyter. Teil II: Allgemeine Wissenschaftstheorie 1978, S.37–106. Über Habermas: S.65ff, S.70–73 und S.98–103.Google Scholar
  2. Apel, Karl-Otto: »Grenzen der Diskursethik? Versuch einer Zwischen-balanz«, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Jg.40 (1986), H.1, S.3–31.Google Scholar
  3. Baynes, Kenneth: »The Liberal / Communitarian Controversy and Communicative Ethics«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.14 (1988), H.3–4, S.293–313.Google Scholar
  4. Benhabib, Seyla: »Toward a Communicative Ethics and Autonomy«, in: ders., Critique, Norm, and Utopia. A Study of the Foundations of Critical Theory. New York: Columbia University Press 1986, S.279–353. Hier auch über Habermas: The Critique of Functionalist Reason, S.224–278.Google Scholar
  5. Burger, Rudolf: »Lob der Niedertracht — Probleme in der Universalethik von Habermas und Apel«, in: Leviathan, Jg.16 (1988), H.4, S.443–456.Google Scholar
  6. Döbert, Rainer: »Against the Neglect of >Content< in the Moral Theories of Kohlberg and Habermas: Implications for the Relativism-Uni-versalism Controversy«, in: Thomas E. Wren (Hrsg.), The Moral Domain. Essays in the Ongoing Disussion between Philosophy and the Social Sciences. Cambridge, MA / London: The MIT Press 1990, S.71–108. [Hier auch Beiträge von D.R. Boyd, G. Nunner-Winkler u.a. über Habermas].Google Scholar
  7. Ferrara, Alessandro: »A Critique of Habermas’ Diskursethik«, in: Telos, H.64 (1985), Summer, S.45–74.Google Scholar
  8. Honneth, Axel: »Diskursethik und implizites Gerechtigkeitskonzept. Eine Diskussionsbemerkung«, in: Emil Angehrn und Georg Lohmann (Hrsg.), Ethik und Marx. Moralkritik und normative Grundlagen der Marxschen Theorie. Königstein/Ts.: Hain Verlag bei Athenäum 1986, S.268–274.Google Scholar
  9. Honneth, Axel und Hans Joas: »Moral Evolution and Domination of Nature. Jürgen Habermas’s Theory of Socio-cultural Evolution«, in: diesn, Social Action and Human Nature. Cambridge, New York etc. : Cambridge University Press 1988, S.151–167Google Scholar
  10. Ingram, David: »The Possibility of a Communication Ethic Reconsidered: Habermas, Gadamer, and Bourdieu on Discourse«, in: Man and World, Jg. 15 (1982), H.2, S. 149–161.Google Scholar
  11. Kelly, Michael: »The Gadamer / Habermas Debate Revisited: The Question of Ethics«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.14 (1988), H.3–4, S.369–389.Google Scholar
  12. Kern, Lucian: »Praktischer Diskurs und Vertragsmodell im entscheidungslogischen Vergleich«, in: Lucian Kern und Hans-Peter Müller (Hrsg.), Gerechtigkeit, Diskurs oder Markt? Die neuen Ansätze in der Vertragstheorie. Opladen: Westdeutscher Verlag 1986, S.83–95.CrossRefGoogle Scholar
  13. Kitschelt, Herbert: »Moralisches Argumentieren und Sozialtheorie. Prozedurale Ethik bei John Rawls und Jürgen Habermas«, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Jg.66 (1980), H.3, S.391–429.Google Scholar
  14. Koreng, Christine: Norm und Interaktion bei Jürgen Habermas. Düsseldorf: Patmos 1979, 136 S.Google Scholar
  15. Mara, Gerald M.: »After Virtue, Autonomy: Jürgen Habermas and Greek Political Theory«, in: Journal of Politics, Jg.47 (1985), H.4, S.1036–1061.Google Scholar
  16. Moon, J.Donald: »Political Ethics and Critical Theory«, in: Daniel R. Sabia, Jr. und Jerald Wallulis (Hrsg.), Changing Social Science. Critical Theory and other Critical Perspectives. Albany: State University of New York 1983, S.171–188.Google Scholar
  17. Reid, Herbert G. und Ernest J. Yanarella: »Critical Political Theory and Moral Development. On Kohlberg, Hampden-Turner and Habermas«, in: Theory and Society, Jg.4 (1977), H.4, S.505–541.Google Scholar
  18. Saiedi, Nader: »A Critique of Habermas’ Theory of Practical Rationality«, in: Studies in Soviet Thought, Jg.33 (1987), H.3, S.251–265.Google Scholar
  19. Smith, A. Anthony: »Ethics and Politics in the Work of Jürgen Habermas«, in: Interpretation, Jg.ll (1983), H.3, S.333–351.Google Scholar
  20. Thomassen, Niels: »Habermas’ Discourse Ethics«, in: Danish Year Book of Philosophy, Jg.24 (1987), S.77–96.Google Scholar
  21. Torpey, John: »Ethics and Critical Theory: From Horkheimer to Habermas«, in: Telos, H.69 (1986), Fall, S.68–84.Google Scholar
  22. Welch, Sharon D.: »A Genealogy of the Logic of Deterrence: Habermas, Foucault and a Feminist Ethic or Risk«, in: Union Seminary Quarterly Review (New York), H.2 (1987), S. 13–32.Google Scholar
  23. Weisshaupt, Brigitte: »Überlegungen zur Diskursethik von Jürgen Habermas«, in: Studia Philosophica (Bern/Stuttgart), Jg.44 (1985), S.78–88.Google Scholar
  24. White, Stephen K. : »Habermas on the Foundation of Ethics and Political Theory«, in: Daniel R. Sabia, Jr. und Jerald Wallulis (Hrsg.), Changing Social Science. Critical Theory and other Critical Perspectives. Albany: State University of New York 1983, S.157–170.Google Scholar
  25. White, Stephen K.: »Habermas Communicative Ethics and the Development of Moral Consciousness«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.10 (1984), H.2, S.25–47.Google Scholar
  26. Wiggins, Osborne S. und Michael Alan Schwartz: »Techniques and Persons: Habermasian Reflections on Medical Ethics«, in: Human Studies, Jg.9 (1986), H.4, S.365–377.Google Scholar

f. Hermeneutik I Gadamer

  1. Davey, Nicholas: »Habermas’s Contribution to Hermeneutic Theory«, in: Journal of the British Society for Phenemenology, Jg. 16 (1985), H.2, S.109–131.Google Scholar
  2. Depew, David J.: »The Habermas-Gadamer Debate in Hegelian Perspective«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.8 (1981), Winter, S.425–446.Google Scholar
  3. Gadamer, Hans-Georg: »Rhetorik, Hermeneutik und Ideologiekritik. Metakritische Erörterungen zu >Wahrheit und Methode<«, in: ders., Kleine Schriften, Bd.l. Tübingen: J.C.B.Mohr 1967, S.113–130. Auch in: K.-O. Apel u.a., Hermeneutik und Ideologiekritik. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1971, S.57–82. Hier auch von Gadamer eine >Replik<, S.283–317.Google Scholar
  4. Gadamer, Hans-Georg: »Hermeneutics and Social Science«, in: Cultural Hermeneutics, Jg.2 (1975), H.4, S.307–330.Google Scholar
  5. Giddens, Anthony: »Habermas’ Critique of Hermeneutics«, in: ders., Studies in Social and Political Theory. London: Hutchinson 1977, S.135–164.Google Scholar
  6. Giurlanda, Paul: »Habermas’ Critique of Gadamer: Does it Stand Up?«, in: International Philosophical Quarterly, Jg.27, (1987), H.l, S.33–41.Google Scholar
  7. How, Alan R.: »Dialogue as Productive Limitation in Social Theory: The Habermas-Gadamer Debate«, in: Journal of the British Society for Phenomenology, Jg.ll (1980), H.2, S.131–143.Google Scholar
  8. How, Alan R.: »A Case of Creative Misreading: Habermas’s Evaluation of Gadamer’s Hermeneutics«, in: Journal of the British Society for Phenomenology, Jg.16 (1985), H.2, S.132–144.Google Scholar
  9. Ingram, David: »The Historical Genesis of the Gadamer-Habermas Controversy«, in: Auslegung. A Journal of Philosophy, Jg. 10 (1983), H.1–2, S.86–151.Google Scholar
  10. Jay, Martin: »Should Intellectual History Take a Linguistic Turn? Reflections on the Habermas-Gadamer Debate«, in: Dominick LaCapra und Steven L. Kaplan (Hrsg.), Modern European Intellectuel History. Reappraisals and New Perspectives. Ithaca and London: Cornell University Press 1982, S.86–110. Wiederabdruck in: M. Jay, Fin-de-siècle Socialism and other Essays. New York & London: Rout-ledge, Chapman and Hall 1988, S. 17–36 (hier auch: Habermas and Modernism, S. 123–136. Habermas and Postmodernism, S. 137–148).Google Scholar
  11. Ricoeur, Paul: »Ethics and Culture. Habermas and Gadamer in Dialogue«, in: Philosophy Today, Jg.2 (1973), H.4, S. 153–165.Google Scholar

g. Historikerstreit

  1. Diner, Dan (Hrsg.), Ist der Nationalsozialismus Geschichte? Zu Historisierung und Historikerstreit. Frankfurt/Main: Fischer Taschenbuch Verlag 1987, 309 S.Google Scholar
  2. Erler, Gernot, Rolf-Dieter Müller (u.a.), Geschichtswende? Entsorgungsversuche zur Deutschen Geschichte. Freiburg i.Br.: Dreisam-Verlag 1987, 72 S.Google Scholar
  3. Gerstenberger, Heide und Dorothea Schmidt (Hrsg.), Normalität oder Normalisierung? eschichtswerkstätten und Faschismusanalyse. Münster: Westfälisches Dampfboot 1987, 222 S.(Hier u.a.: Barbara Hahn und Peter Schöttler, »Jürgen Habermas und das >ungetrübte Bewußtsein des Bruchs<«, S. 170–177).Google Scholar
  4. Hennig, Eike: Zum Historikerstreit. Was heißt und zu welchem Ende studiert man Faschismus? Frankfurt/Main: Athenäum 1988, 229 S.Google Scholar
  5. Hesse, Reinhard: »Weder Revisionismus noch Entmündigung. Einige Anmerkungen zur neureren Diskussion um die deutsche Identität«, in: U 80. Zeitschrift für Politik und Literatur, H.43 (1987), August, S.55–63.Google Scholar
  6. >Historikerstreit<. Die Dokumentation der Kontroverse um die Einzigartigkeit der nationalsozialistischen Judenvernichtung. Texte von Rudolf Augstein [usw.]. München, Zürich: Piper 1987, 397 S.Google Scholar
  7. Hoffmann, Hilmar (Hrsg.), Gegenden Versuch, Vergangenheit zu verbiegen. Eine Diskussion um politische Kultur in der Bundesrepublik aus Anlaß der Frankfurter Römergespräche 1986. Frankfurt/Main: Athenäum Verlag 1987, 180 S.Google Scholar
  8. Kühnl, Reinhard (Hrsg.), Streit ums Geschichtsbild. Die >Historiker-Debatte<. Darstellung, Dokumentation, Kritik. Köln: Pahl-Rugenstein 1987, 330 S.Google Scholar
  9. Pulzer, Peter: »Germany: whose history?«, in: Times Literary Supplement, 2–8 October 1987, S. 1076 und S. 1088.Google Scholar
  10. Senfft, Heinrich: Kein Abschied von Hitler. Ein Blick hinter die Fassaden des >Historikerstreits<. Köln: Hamburger Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts, 1990, 145 S.Google Scholar
  11. Torpey, John: »Introduction: Habermas and the Historians’, in: New German Critique, H.44 (1988), Spring/Summer, S.5–24.Google Scholar
  12. Wehler, Hans-Ulrich: Entsorgung der deutschen Vergangenheit? Ein polemischer Essay zum >Historikerstreit<. München: Verlag C.H. Beck 1988, 249 S.(Hier u.a.: »Die Gegenwehr. Die Kritik beginnt: Jürgen Habermas«, S.79–87).Google Scholar

h. Kommunikatives Handeln, Theorie des

  1. Alexander, Jeffrey C.: »Review Essay: Habermas’ New Critical Theory: Its Promise and Problems«, in: American Journal of Sociology, Jg.91 (1985), H.2, S.400–424.Google Scholar
  2. Baxter, Hugh: »System and Life-World in Habermas’s Theory of Communicative Action«, in: Theory and Society, Jg.16 (1987), H.l, S.39–86.Google Scholar
  3. Berger, Johannes: »Die Versprachlichung des Sakralen und die Ent-sprachlichung der Ökonomie«, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 11 (1982), H.4, S.353–365.Google Scholar
  4. Bogen, David E.: »A Reappraisal of Habermas’s Theory of Communicative Action in the Light of detailed Investigations of Social Praxis«, in: Journal for the Theory of Social Behavior, Jg.19 (1989), H.l (March), S.47–77.Google Scholar
  5. Bohman, James F.: »Formal Pragmatics and Social Criticism: The Philosophy of Language and the Critique of Ideology in Habermas’s Theory of Communicative Action«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.ll (1986), H.4, S.331–353.Google Scholar
  6. Breuer, Stefan: »Die Depotenzierung der Kritischen Theorie. Ober Jürgen Habermas’ >Theorie des kommunikativen Handelns<«, in: Leviathan, Jg.10 (1982), H.l, S.132–146.Google Scholar
  7. Brunkhorst, Hauke: »Kommunikative Vernunft und rächende Gewalt«, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Jg.6 (1983), H.8–9, S.7–34.Google Scholar
  8. Bubner, Rüdiger: »Rationalität als Lebensform. Zu Jürgen Habermas’/Theorie des kommunikativen Handelns<«, in: Merkur, Jg.36 (1982), H.4, S.341–355.Google Scholar
  9. Christoph, Klaus: »Am Anfang war das Wort. Zur Gesellschaftstheorie von Jürgen Habermas«, in: Leviathan, Jg. 13 (1985), H.4, S.334–356.Google Scholar
  10. Dallmayr, Fred R.: »Life-World and Communicative Action«, in: ders., Polis and Praxis. Exercises in Contemporary Political Theory. Cambridge, Mass. / London: The MIT Press 1984, S.224–253. (Hier auch: Is Critical Theory a Humanism?, S. 133–165).Google Scholar
  11. Dorschel, Andreas: »Handlungstypen und Kriterien. Zu Habermas’ >Theorie des kommunikativen Handelns<«, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Jg.44 (1990), H.2, S.220–252.Google Scholar
  12. Freitag, Barbara: »Theorie des kommunikativen Handelns und Genetische Psychologie. Ein Dialog zwischen Jürgen Habermas und Jean Piaget«, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 35(1983),H.3, S.555–576.Google Scholar
  13. Fürth, Hans: »A Developmental Perspective on the Societal Theory of Habermas«, in: Human Development, Jg.26 (1983), H.4, S.181–197.Google Scholar
  14. Giddens, Anthony: »Reason without Revolution? Habermas’ heorie des kommunikativen Handelns«, in: Praxis International, Jg.2 (1982),H.3, S.318–338.Google Scholar
  15. Groh, Dieter: »Spuren der Vernunft in der Geschichte. Der Weg von Jürgen Habermas zur >Theorie de kommunikativen Handelns< im Schatten Max Webers«, in: Geschichte und Gesellschaft (Göttingen), Jg.12 (1986), H.4, S.443–476.Google Scholar
  16. Hesse, Heidrun: »Widersprüche der Moderne. Einwände gegen Habermas’Konzept kommunikativer Rationalität«, in: Gerhard Gamm (Hrsg.), Angesichts objektiver Verblendung. Über die Paradoxien kritischer Theorie. Tübingen: edition im Konkursbuchverlag 1985, S.252–281.Google Scholar
  17. Honneth, Axel, »Adorno und Habermas. Zur kommunikationstheoretischen Wende kritischer Sozialphilosophie«, in: Merkur, Jg.33 (1979), H.7, S.648–665. Englisch in Telos, H.39 (1979), Spring, S.45–61.Google Scholar
  18. Kissling, Christian: »Die Theorie des kommunikativen Handelns in Diskussion«, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, Jg.37(1990), H.l-2, S.233–252.Google Scholar
  19. Knips, Ignaz: »Kommunikative Rationalität. Probleme eines diskurs-theoretischen Zuganges zur Moderne (Technologiediskussion), in: Widerspruch. Münchner Zeitschrift für Philosophie, Jg.6 (1986), H.l, S.49–60.Google Scholar
  20. Knips, Ignaz: »Symbolische Formen und Akteure. Zur Frage einer Individualität des Theoretikers und Autors (S.Bourdieu und J. Habermas)«, in: Widerspruch. Münchner Zeitschrift für Philosophie, Jg.9 (1989),H.16–17, S.63–75.Google Scholar
  21. Kochinke, Jürgen: »Versuch, Habermas kritisch zu lesen«, in: Leviathan, Jg.16 (1988), H.l, S.44–76.Google Scholar
  22. Luhmann, Niklas: »Autopoiesis, Handlung und kommunikative Verständigung«, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 11 (1982), H.4, S.366–379.Google Scholar
  23. Misgeld, Dieter: »Communication and societal Rationalization: A Review Essay of Jürgen Habermas’ Theorie des kommunikativen Handelns« in: The Canadian Journal of Sociology, Jg.8 (1983), H.4, S.433–453.CrossRefGoogle Scholar
  24. Münch, Richard: »Von der Rationalisierung zur Verdinglichung der Lebenswelt?«, in: Soziologische Revue, Jg.5 (1982), H.4, S.390–397.Google Scholar
  25. Nielsen, Donald A.: »A Theory of Communicative Action or a Sociology of Civilizations? A Critique of Jürgen Habermas«, in: International Journal of Politics, Culture, and Society, Jg.1 (1987), H.1 (Fall), S.159–188.CrossRefGoogle Scholar
  26. Nolte, Paul: »Soziologische Theorie und Geschichte. Was können Historiker von Jürgen Habermas’ ›Theorie des kommunikativen Handelns‹ lernen?«, in: Geschichte und Gesellschaft (Göttingen), Jg.12 (1986), H.4, S.530–547.Google Scholar
  27. Nusser, Karl-Heinz: »Totalität ohne subjekt. Zu Habermas’ Theorie des kommunikativen Handelns«, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Jg.39 (1985), H.4, S.590–600.Google Scholar
  28. Rasmussen, David M.: »›Communicative Action and Philosophy: Reflections on Habermas‹ Theorie des kommunikativen Handelns«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.9 (1982), H.1, S.2–28.Google Scholar
  29. Rochberg-Halton, Eugene: »Jürgen Habermas’s Theory of Communicative Etherealization«, in: Symbolic Interaction, Jg.12 (1989), H.2, S.333–353.CrossRefGoogle Scholar
  30. Schmidt, James: »Jürgen Habermas and the Difficulties of Enlightenment«, in: Social Research, Jg.49 (1982), H.1, S.181–208.Google Scholar
  31. Skjei, Erling: »A Comment on Performative, Subject, and Proposition in Habermas’ Theory of Communication«, in: Inquiry, Jg.28 (1985), H.1, S.87–105 (hier auch von Habermas: »Reply to Skjei«, S.105–113).CrossRefGoogle Scholar
  32. Smith, A. Anthony: »Habermas and History: The Institutionalization of Discourse as Historical Project«, in: Bernard S.Dauenhauer (Hrsg.), At the Nexus of Philosophy and History. Athens/Georgia und London: The University of Georgia Press 1987, S.201–222.Google Scholar
  33. Tugendhat, Ernst: »Habermas on Communicative Action«, in: Gottfried Seebass und Raimo Tuomela (Hrsg.), Social Action. Dordrecht, Boston, Lancaster: D. Reidel 1985, S.179–186. (Hier auch Beiträge von Michael Baurmann, S.187–196 und Hans Haferkamp, S.197–205 über Habermas’ Theorie des kommunikativen Handelns).CrossRefGoogle Scholar
  34. Wagner, Gerhard und Heinz Zipprian: »Macht und Geltung. Bemerkungen zu Jürgen Habermas’ sprachtheoretischer Grundlegung der Theorie des kommunikativen Handelns«, in: Leviathan, Jg.16 (1988), H.3, S.395–405.Google Scholar
  35. Wellmer, Albrecht: »Reason, Utopia, and the Dialectic of Enlightenment«, in: Praxis International, Jg.3 (1983), H.2, S.83–107.Google Scholar
  36. Zimmerli, Walther Ch.: »Kommunikation und Metaphysik. Zu den Anfangsgründen von Habermas’ ›Theorie des kommunikativen Handelns‹«, in: Willi Oelmüller (Hrsg.), Metaphysik heute? Paderborn, München etc.: F. Schöningh 1987 S.97–111.Google Scholar

i. Konsensustheorie der Wahrheit

  1. Alexy, Robert: »Habermas’ Konsensustheorie der Wahrheit«, in: ders., Theorie der juristischen Argumentation. Die Theorie des rationalen Diskurses als Theorie der juristischen Begründung. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1978, S.134–177.Google Scholar
  2. Apel, Karl-Otto: »Fallibilismus, Konsenstheorie der Wahrheit und Letztbegründung«, in: Forum für Philosophie Bad Homburg (Hrsg.), Philosophie und Begründung. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1987, S.116–211. Hierbesonders: Die transzendentalpragmatische Konsens-Theorie der Wahrheit als methodologische Implikation einer fallibilistischen Erkenntnis- bzw. Wissenschaftstheorie: Ihr Verhältnis zur Konsens- bzw. Diskurs-Theorie der Wahrheit von Jürgen Habermas, S.151–163.Google Scholar
  3. Barley, Delbert: »Konsensustheorie der Wahrheit bei Jürgen Habermas«, in: ders., Wissenschaft und Lehenswahrheit. Zwei Bereiche der Wirklichkeitserfahrung. Stuttgart: Klett-Cotta 1980, S.105–133.Google Scholar
  4. Beckermann, Ansgar: »Die realistischen Voraussetzungen der Konsenstheorie von J. Habermas«, in: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie , Jg.3 (1972), H.1, S.63–80.CrossRefGoogle Scholar
  5. Ferrara, Alessandro: »A Critique of Habermas’s Consensus Theory of Truth«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.13 (1987), H.1, S.39–67.CrossRefGoogle Scholar
  6. Freundlieb, Dieter: »Zur Problematik einer Diskurstheorie der Wahrheit«, in: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie, Jg.6 (1975), H.1, S.82–107.CrossRefGoogle Scholar
  7. Früchtl, Josef: »Radikalität und Konsequenz in der Wahrheitstheorie. Nietzsche als Heausforderung für Adorno und Habermas«, in: Nietzsche Studien, Band 19 (1990), S.431–461.Google Scholar
  8. Gerber, Monika: »Zur Korrespondenz- und Konsenstheorie der Wahrheit«, in: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie, Jg.7 (1976), H.1, S.39–57.CrossRefGoogle Scholar
  9. Healy, Paul: »Is Habermas’s Consensus Theory a Theory of Truth?«, in: Irish Philosophical Journal (Belfast), Jg.4 (1987, S.145–152.CrossRefGoogle Scholar
  10. Hesse, Mary: »Habermas’ Consensus Theory of Truth« in: dies., Revolutions and Reconstructions in the Philosophy of Science. Brighton/ Sussex: The Harvester Press 1980, S.206–231.Google Scholar
  11. Höffe, Otfried: »Kritische Überlegungen zur Konsensustheorie der Wahrheit (Habermas)« in: Philosophisches Jahrbuch (Freiburg /Br.), Jg.83(1976), H.2, S.314–332.Google Scholar
  12. Ilting, Karl-Heinz: »Geltung als Konsens«, in: Neue Hefte für Philosophie, H.10 (1976), S.20–50.Google Scholar
  13. Keuth, Herbert: »Erkenntnis oder Entscheidung? Die Konsenstheorien der Wahrheit und der Richtigkeit von Jürgen Habermas«, in: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie, Jg.10 (1979), H.2, S.375–393.CrossRefGoogle Scholar
  14. Martens, Ekkehard: »Der Zwang der Wahrheit. Zum Dezisionismusproblem bei Jürgen Habermas«, in: Philosophisches Jahrbuch (Freiburg/Br.), Jg.83 (1976), H.2, S.392–401.Google Scholar
  15. Scheit, Herbert: Wahrheit — DiskursDemokratie. Studien zur ›Konsensustheorie der Wahrheit‹. Freiburg / München: Karl Alber 1987, 493 S. (Hier u.a.: Rekonstruktion der ›Konsensustheorie der Wahrheit‹: Jürgen Habermas, S.86–108).Google Scholar

j. Legitimationskrise

  1. Fach, Wolfgang / Jürgen Habermas: »Kontroverse über ›Herrschaft und Legitimität‹«, in: Soziale Welt, Jg.26 (1975), H.1, S.110–121.Google Scholar
  2. Cf.: Friedrich W. Stallberg, »Legitimation und Diskurs. — Zur Habermas-Analyse Wolfgang Fachs«, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg.4 (1975), H. 1, S.96–98, und die Replik von Fach: »Anmerkungen zu Friedrich W. Stallbergs Habermas-Verteidigung«, S.99.CrossRefGoogle Scholar
  3. Girndt, Helmut: »Drei kritische Thesen zur Legitimationstheorie von Jürgen Habermas«, in: Politische Vierteljahresschrift, Jg.17 (1976), Sonderheft H.7, S.62–71. Hier auch von Eberhard Simons, »Drei kritische Zusatz-Thesen zur Legitimationstheorie von Jürgen Habermas«, S.72–75.CrossRefGoogle Scholar
  4. Held, David: »Habermas’ Theory of Crisis in Late Capitalism«, in: Radical Philosopher’s Newsjournal, Jg.6 (1976), S.1–19.Google Scholar
  5. Hennis, Wilhelm: »Legitimität. Zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft«, in: ders., Politik und praktische Philosophie. Schriften zur politischen Theorie. Stuttgart: Klett-Cotta 1977, S.198–243.Google Scholar
  6. Holton, R.J.: »The Idea of Crisis in Modern Society«, in: The British Journal of Sociology, Jg.38 (1987), H.4, S.502–520.CrossRefGoogle Scholar
  7. Japp, Klaus Peter: Krisentheorien und Konfliktpotentiale. Frankfurt/ Main, New York: Campus 1975, 139 S. Über Habermas: S.26 ff. und: »Krisentheorie des Legitimationssystems und Resümee«, S.63–76.Google Scholar
  8. Kopp, Manfred: »Die normativpraktische Herrschafts- und Legitimitätskonzeption: Jürgen Habermas«, in: ders. und H.-S. Müller, Herrschaft und Legitimität in modernen Industriegesellschaften. Eine Untersuchung der Ansätze von Max Weber, Niklas Luhmann, Claus Offe, Jürgen Habermas. München: tuduv-Verlagsgesellschaft 1980, S.167–218.Google Scholar
  9. Löwenthal, Richard: »Gesellschaftliche Transformation und demoratische Legitimität. Zu Jürgen Habermas’ Analyse der Krisentendenzen im ›Spätkapitalismus‹«, in: ders., Gesellschaftswandel und Kulturkrise. Zukunftsprobleme der westlichen Demokratien. Frankfurt/ Main: Fischer 1979, S.58–84.Google Scholar
  10. Englisch: »Social Transformation and Democratic Legitimacy«, in: Social Research, Jg.43 (1975), H.2, S.246–275.Google Scholar
  11. Miller, James: »Jürgen Habermas, Legitimation Crisis«, in: Telos, H.25 (1975), Fall, S.210–220.Google Scholar
  12. Pfeufer Kahn, Robbie: »The Problem of Power in Habermas«, in: Human Studies, Jg.11 (1988), H.4, S.361–387.CrossRefGoogle Scholar
  13. Plant, Raymond, »Jürgen Habermas and the Idea of Legitimation Crisis«, in: European Journal of Political Research, Jg.10 (1982), H.4, S.341–352.CrossRefGoogle Scholar
  14. Rasmussen, David M: »Advanced Capitalism and Social Theory: Habermas on the Problem of Legitimation«, in: Cultural Hermeneutics«, Jg.3 (1976), H.4, S.349–366.Google Scholar
  15. Riedmüller, Barbara: »Crisis as Crisis of Legitimation: A Critique of Jürgen Habermas’s Concept of a Political Crisis Theory«, in: International Journal of Politics, Jg.7 (1977), H.2, S.83–117.Google Scholar
  16. Sumner, Colin S.: »Law, Legitimation and The Advanced Capitalist State: The Jurisprudence and Social Theory of Jürgen Habermas«, in: David Sugarman (Hrsg.), Legality, Ideology and The State. London, New York etc.: Academic Press 1983, S.119–158.Google Scholar
  17. Thome, Helmut: »Legitimitätstheorien: Der normativkritische Ansatz von Jürgen Habermas«, in: ders., Legitimitätstheorien und die Dynamik kollektiver Einstellungen. Probleme der Verknüpfung von Theorie und Empirie. Opladen: Westdeutscher Verlag 1981, S.29–43.CrossRefGoogle Scholar
  18. Utz, Arthur F.: »Legitimität und Regierbarkeit«, in: Archiv für Rechtsund Sozialphilosophie, Jg.72 (1986), H.4, S.523–530.Google Scholar

k. Marx / Marxismus

  1. Arnason, Jóhann S.: »Marx und Habermas«, in: Axel Honneth und Urs Jaeggi (Hrsg.), Arbeit, Handlung, Normativität Theorien des Historischen Materialismus (2). Frankfurt/Main: Suhrkamp 1980, S.137–184.Google Scholar
  2. Aronowitz, Stanley: »Habermas: The Retreat from the Critique«, in: ders, Science as Power. Discourse and Ideology in Modern Society. USA: The University of Minnesota Press / Basingstoke, Hampshire: Macmillan Press 1988, S.146–168.Google Scholar
  3. Brinkmann, Dörte: Das Theorie-Praxis-Problem bei Marx und Habermas. Hamburg: Presseverlag Knut Reim 1976, 247 S.Google Scholar
  4. Cerutti, Furio: »Habermas and Marx«, in: Leviathan, Jg. 11 (1983), H.2, S.352–375.Google Scholar
  5. Fleming, Marie: »Habermas, Marx and the Question of Ethics«, in: Axel Honneth, Albrecht Wellmer (Hrsg.), Die Frankfurter Schule und die Folgen. Berlin, New York: Walter de Gruyter 1986, S.139–150.Google Scholar
  6. Flood, Tony: »Jürgen Habermas’s Critique of Marxism«, in: Science and Society (New York), Jg.41 (1978), H.4, S.448–464.Google Scholar
  7. Jay, Martin: »Jürgen Habermas and the Reconstruction of Marxist Holism«, in: ders, Marxism and Totality. The Adventures of a Concept from Lukács to Habermas. Berkeley: University of California Press / Cambridge: Polity Press, in association with Basil Blackwell, Oxford 1984, S.462–509.Google Scholar
  8. Kerber, Harald: »Gesellschaftstheorie als Erkenntniskritik? Zur Kritik der Marx-Rezeption durch Habermas«, in: W. Kunstmann und E. Sander (Hrsg.), ›Kritische Theorie‹ zwischen Theologie und Evolutionstheorie. Beiträge zur Auseinandersetzung mit der ›Frankfurter Schule‹. München: W.Fink 1981, S.124–213.Google Scholar
  9. Kimmel, Bruce: »Althusser and Habermas«, in: The Human Factor (New York), Jg.13 (1975), H.1, S.90–106.Google Scholar
  10. Kogge, Peter: »Habermas’ Marx-Kritik und sein Verständnis des Marxschen Arbeitsbegriffs«, in: ders., Der Marxsche Begriff vom menschlichen Wesen‹. Seine Bedeutung für die Erschließung von Perspektiven in der heutigen Pädagogik. Frankfurt/Main: Haag + Herchen 1980, S.236–267.Google Scholar
  11. Oetzel, Klaus-Dieter, »Vernunft und Parteilichkeit. Zu Habermas’ Strategie einer Rekonstruktion des historischen Materialismus«, in: Leviathan (Berlin), Jg.5 (1977), H.4, S.552–577.Google Scholar
  12. Rockmore, Tom: »Habermas and the Reconstruction of Historical Materialism«, in: The Journal of Value Inquiry (The Hague), Jg.13 (1979), Fall, S.195–206.CrossRefGoogle Scholar
  13. Rockmore, Tom: »Bemerkungen zum Neo-Marxismus: Sartre und Habermas«, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Jg.36 (1982), H.2, S.234–251.Google Scholar
  14. Sensat Jr., Julius: Habermas and Marxism. An Appraisal. Beverly Hills, London: Sage 1979, 176 S.Google Scholar
  15. Sensat Jr, Julius: »Recasting Marxism: Habermas’s Proposals«, in: Piotr Buczkowski und Andrzej Klawiter (Hrsg.), Theories of Ideology and Ideology of Theories. Amsterdam: Rodopi 1986, S.123–146.Google Scholar
  16. Zimmermann, Rolf: »Das Problem einer politischen Theorie der Emanzipation bei Marx und Habermas und die Frage nach ihrer ethischen Fundierung«, in: Emil Angehrn und Georg Lohmann (Hrsg.), Ethik und Marx. Moralkritik und normative Grundlagen der Marxschen Theorie. Königstein/Ts.: Hain bei Athenäum 1986, S.239–267.Google Scholar

l. Moderne — Postmoderne

  1. Benhabib, Seyla: »Epistemologies of Postmodernism: A Rejoinder to Jean-François Lyotard«, in: New German Critique), H.33 (1984), Fall, S.103–126.Google Scholar
  2. Bové, Paul A.: »The Function of the Literary Critic in the Postmodern World«, in: Joseph A. Buttigieg (Hrsg.), Criticism without Boundaries. Directions and Crosscurrents in Postmodern Critical Theory. Notre Dame, Indiana: University of Notre Dame Press 1987, S.23–50.Google Scholar
  3. Dumm, T.L.: »The Trial of Postmodernism. The Politics of Postmodern Aesthetics. — Habermas contra Foucault«, in: Political Theory, Jg.16(1988), H.2, S.209–228.CrossRefGoogle Scholar
  4. Gasché, Rodolphe: »Postmodernism and Rationality«, in: The Journal of Philosophy, Jg.85 (1988), H.10, S.525–538.CrossRefGoogle Scholar
  5. Giddens, Anthony: »Modernism and Postmodernism«, in: New German Critique, H.22 (1981), Winter, S.15–18.Google Scholar
  6. Hoesterey, Ingeborg: »Die Moderne am Ende? Zu den ästhetischen Positionen von Jürgen Habermas und Clement Greenberg«, in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft (Bonn), Jg.29 (1984),H.1,S.19–32.Google Scholar
  7. Kimmerle, Heinz: »Ist Derridas Denken Ursprungsphilosophie? Zu Habermas’ Deutung der philosophischen ›Postmoderne‹«, in: Manfred Frank, Gérard Raulet und Willem van Reijen (Hrsg.), Die Frage nach dem Subjekt. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1988, S.267–282.Google Scholar
  8. Margolis, Joseph: »Postscript on Modernism and Postmodernism, Both«, in: Theory, Culture & Society, Jg.6 (1989), H.1, S.5–30.CrossRefGoogle Scholar
  9. Müller, Ulrich: »Hermeneutik als Modernitätskritik. Kritische Bemerkungen zur Postmodernismus-Debatte aus Anlaß zweier neuer Bücher«, in: Philosophisches Jahrbuch (Freiburg/München), Jg.94 (1987), S.209–221.Google Scholar
  10. Nagl, Ludwig: »Zeigt die Habermassche Kommunikationstheorie einen ›Ausweg aus der Subjektphilosophie‹? Erwägungen zur Studie Der philosophische Diskurs der Moderne«, in: Manfred Frank, Gérard Raulet und Willem van Reijen (Hrsg.), Die Frage nach dem Subjekt. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1988, S.346–372.Google Scholar
  11. Poster, Mark: »The Modern versus the Postmodern«, in: ders., Critical Theory and Poststructuralism. In Search of a Context. Ithaca. London: Cornell University Press 1989, S.12–33.Google Scholar
  12. Reijen, Willem van: »Miss Marx, Terminals und Grands Récits oder, Kratzt Habermas, wo es nicht juckt?«, in: Dietmar Kamper und Willem van Reijen (Hrsg.), Die unvollendete Vernunft: Moderne versus Postmoderne. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1987, S.536–569.Google Scholar
  13. Slaughter, Richard A.: »Cultural reconstruction in the postmodern world«, in: Journal of Curriculum Studies, Jg.21 (1989), H.3, S.255–270.CrossRefGoogle Scholar
  14. Watson, Stephen: »Jürgen Habermas and Jean-François Lyotard: Postmodernism and the Crisis of Rationality«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.10 (1984), H.2, S.1–24.CrossRefGoogle Scholar
  15. Wellbery, D.B.: »Nietzsche — Art — Postmodernism. — A Reply to Habermas, Jürgen«, in: Stanford Italian Review, Jg.6 (1986), H.1–2, S.77–104.Google Scholar
  16. Welsch, Wolfgang: Unsere postmoderne Moderne. Weinheim: VCH, Acta Humaniora 1987, 344 S. (Hier über Habermas, S.159–165 und S.270 ff.)Google Scholar
  17. Wolin, Richard: »Modernism vs. Postmodernism«, in: Telos, H.62 (1984–1985), Winter, S.9–29.Google Scholar

m. Nachmetaphysisches Denken

  1. Gerhardt, Volker: »Metaphysik und ihre Kritik. Zur Methapysikdebatte zwischen Jürgen Habermas und Dieter Henrich«, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Jg.42 (1988), H.1, S.45–70.Google Scholar
  2. Henrich, Dieter: »Was ist Metaphysik, was Moderne? Thesen gegen Jürgen Habermas«, in: Merkur Nr.448, Jg.40 (1986), H.6 (Juni), S.494–508. Wiederveröffentlichung in: ders., Konzepte. Essays zur Philosophie in der Zeit. Frankfurt am Main 1987, S.11–43 (erweiterte Fassung).Google Scholar
  3. Ollig, Hans-Ludwig: »Das unerledigte Metaphysikproblem. Anmerkungen zur jüngsten Metaphysikdiskussion im deutschen Sprachraum«, in: Theologie und Philosophie (Freiburg, Basel, Wien), Jg.65 (1990), H.1, S.31–68. (Über Habermas: Nachmetaphysisches Denken, S.32–41).Google Scholar
  4. Fallschessel, Helmut in: Das Argument, Nr.173, Jg.31 (1989), H.1 (Januar/Februar), S.117–119. [ = Rez.]Google Scholar
  5. Schaefer, Alfred in: Philosophischer Literaturanzeiger, Jg.42 (1989), H.2 (April-Juni), S.315–317. [= Rez.]Google Scholar
  6. Wiggershaus, Rolf in: Die Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte, Jg.36 (1989), H.3 (März). [= Rez]Google Scholar

n. Positivismusstreit / Sozialwissenschaften

  1. Adorno, Theodor W. (u.a.): Der Positivismusstreit in der deutschen Soziologie. Neuwied, Berlin: Luchterhand 1969.Google Scholar
  2. Englisch: The Positivist Dispute in German Sociology. London etc.: Heinemann 1976.Google Scholar
  3. Albrecht, Johann: »Scientific Discourse and Practical Dialogue«, in: ders., Planning as Social Process. The Use of Critical Theory. Frankfurt/Main, Bern, New York: Peter Lang 1985, S.53–84.Google Scholar
  4. Alford, Fred C.: »Is Jürgen Habermas Reconstructive Science really Science?«, in: Theory and Society, Jg.14 (1985), H.3, S.321–340.CrossRefGoogle Scholar
  5. Apel, Karl-Otto: »Wissenschaft als Emanzipation? Eine kritische Würdigung der Wissenschaftskonzeption der ›Kritischen Theorie‹«, in: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie, Jg.1 (1970), S.173–195.CrossRefGoogle Scholar
  6. Baier, Horst: »Soziologie und Geschichte. Überlegungen zur Kontroverse zwischen dialektischer und neupositivistischer Soziologie«, in: Archiv fürRechts- und Sozialphilosophie, Jg.52 (1966), H.1, S.67–91.Google Scholar
  7. Bonß, Wolfgang: »Kritische Theorie als empirische Wissenschaft. Zur Methodologie ›postkonventioneller‹ Sozialforschung«, in: Soziale Welt, Jg.34 (1983), H.1, S.57–89.Google Scholar
  8. Brand, Arie: »Interests and the Growth of Knowledge. A Comparison of Weber, Popper and Habermas«, in: The Netherlands Journal of Sociology, Jg.13 (1977), H.1, S.1–20.Google Scholar
  9. Eisele, Volker: »Theory and Praxis: The View from Frankfurt«, in: Berkeley Journal of Sociology, Jg.16 (1971), S.94–105.Google Scholar
  10. Esser H., K. Klenovits und H. Zehnpfennig: Wissenschaftstheorie. Teil 2: Funktionsanalyse und hermeneutischdialektische Ansätze. Stuttgart: B.G.Teubner 1977. (Über Habermas S.176–216).CrossRefGoogle Scholar
  11. Factor, Regis A. und Stephen S.Turner: »The Critique of Positivist Social Science in Leo Strauss and Jürgen Habermas«, in: Sociological Analysis and Theory, Jg.7 (1977), H.3, S.185–206.Google Scholar
  12. Franzen, Winfried: »Die Geisteswissenschaften und die Praxis. Kritische Überlegungen zu einem Aspekt der wissenschaftstheoretischen Konzeption von Jürgen Habermas«, in: Studia Philosophica (Basel), Jg.36 (1976), S.52–83.Google Scholar
  13. Keuth, Herbert: »Zum Positivismusstreit«, in: ders, Wissenschaft und Werturteil. Zu Werturteilsdiskussion und Positivismusstreit. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1989, S.93–190.Google Scholar
  14. Komesaroff, Paul A.: »Habermas and the Positivism Dispute; Science and Interests«, in: ders., Objectivity, Science and Society. Interpreting Nature and Society in the Age of the Crisis of Science. London, New York: Routledge & Kegan Paul 1986, S.76–92.Google Scholar
  15. Ley, Hermann und Thomas Müller: Kritische Vernunft und Revolution. Zur Kontroverse zwischen Hans Albert und Jürgen Habermas. Köln: Pahl-Rugenstein 1971, 267 S.Google Scholar
  16. Meyer, Thomas: Zwischen Spekulation und Erfahrung. Einige Bemerkungen zur Wissenschaftstheorie von Jürgen Habermas. Frankfurt/ Main: Makol 1972, 72 S.Google Scholar
  17. Misgeld, Dieter: »Modernity and Social Science: Habermas and Rorty«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.11 (1986)), H.3, S.355–370.CrossRefGoogle Scholar
  18. Münch, Richard: »Realismus und transzendentale Erkenntniskritik. Zur Kontroverse zwischen Kritischem Rationalismus und Dialektik«, in: Zeitschrift fur allgemeine Wissenschaftstheorie, Jg.4 (1973), H.1, S.98–107.CrossRefGoogle Scholar
  19. Sabia Jr., Daniel R. und Jerald Wallulis: »The Idea of a Critical Social Science«, in: diesn. (Hrsg.), Changing Social Science. Critical Theory and other Critical Perspectives. Albany: State University of New York 1983, S.3–30.Google Scholar
  20. Schnädelbach, Herbert: »Über den Realismus. Ein Nachtrag zum Positivismusstreit in der deutschen Soziologie«, in: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie, Jg.3 (1972), H.1, S.88–112.CrossRefGoogle Scholar
  21. Segerstråle, Ullica: »The (Re)Colonization of Science by the Life-World: Problems and Prospects«, in: Hans Haferkamp (Hrsg.), Social Structure and Culture. Berlin, New York: Walter de Gruyter 1989, S.245–268.Google Scholar
  22. Vogel, Steven: »Habermas and Science«, in: Praxis International, Jg.8 (1988), H.3, S.329–349.Google Scholar

o. Protestbewegung und Hochschulreform

  1. Abendroth, Wolfgang: »Bemerkungen zu den Differenzen zwischen den studentischen Oppositionen und Jürgen Habermas«, in: Marxistische Blätter, Jg.6 (1968), H.6, S.77–83.Google Scholar
  2. Bauss, Gerhard: Die Studentenbewegung der sechziger Jahre in der Bundesrepublik und Westberlin. Köln: Pahl-Rugenstein 1977, 353 S. (Über Habermas: Der Kongreß von Hannover: ›Hochschule und Demokratie‹, S.61–64; Karl-Marx-Universität in Frankfurt/Main, S.266–270).Google Scholar
  3. Grossner, Claus: Verfall der Philosophie. Politik deutscher Philosophen. Reinbek bei Hamburg: Christian Wegner 1971. Zweite Auflage: München: Nymphenburger Verlag 1981. (Hier ca. 40 S. über Habermas).Google Scholar
  4. Hornung, Klaus: »Protestbewegung und Hochschulreform«, in: Der Staat, Jg.10 (1971), H.3, S.357–382.Google Scholar
  5. Negt, Oskar (Hrsg.): Die Linke antwortet Jürgen Habermas. Frankfurt/Main: Europäische Verlagsanstalt 1968, 211 S.Google Scholar
  6. Vossberg, Henning: »Zur Kritik und Selbstkritik der antiautoritären Bewegung«, in: ders., Studentenrevolte und Marxismus. Zur Marxrezeption in der Studentenbewegung auf Grundlage ihrer politischen Sozialisationsgeschichte. München: Minerva 1979, S.273–319.Google Scholar
  7. Wolff, Frank und Eberhard Windaus (Hrsg.): Studentenbewegung 1967–69. Protokolle und Materialien. Frankfurt/Main: Roter Stern 1977, 253 S.Google Scholar

p. Psychoanalyse / Freud

  1. Alford, C.Fred: »Habermas, Post-Freudian Psychoanalysis, and the End of Individual«, in: Theory, Culture & Society, Jg.4 (1987), H.1, S.3–29.CrossRefGoogle Scholar
  2. Flynn, Bernard Charles: »Reading Habermas Reading Freud«, in: Human Studies, Jg.8 (1985), H.1, S.57–76.CrossRefGoogle Scholar
  3. Grünbaum, Adolf: »Critique of Habermas’s Philosophy of Psychoanalysis«, in: ders., The Foundations of Psychoanalysis. A Philosophical Critique. Berkeley, Los Angeles, London: University of California Press 1984, S.9–42.Google Scholar
  4. Grünbaum, Adolf: »Die Epistemologie der Psychoanalyse bei Habermas«, in: ders, Psychoanalyse in wissenschaftstheoretischer Sicht. Zum Werk Sigmund Freuds und seiner Rezeption. Konstanz: Universitätsverlag 1987, S.29–51.Google Scholar
  5. Lorenzer, Alfred: Über den Gegenstand der Psychoanalyse, oder: Sprache und Interaktion. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1973, 173 S. (Über Habermas: S.134 ff.).Google Scholar
  6. Lorenzer, Alfred: Die Wahrheit der psychoanalytischen Erkenntnis. Ein historischmaterialistisch er Entwurf. Frankfurt/Main: Imago-Druck 1974, 319 S. (Über Habermas: S.60–80).Google Scholar
  7. Mcintosh, Donald: »Habermas on Freud«, in: Social Research, Jg.44 (1977), H.3, S.562–598.Google Scholar
  8. Nägele, Rainer: »Freud, Habermas und die Dialektik der Aufklärung. Über reale und ideale Diskurse«, in: Der Wunderblock. Zeitschrift für Psychoanalyse, Jg.9 (1982), S.35–60.Google Scholar
  9. Englisch in: New German Critique, H.22 (1981), Winter, S.41–62.Google Scholar
  10. Nichols, Christopher: »Science or Reflection: Habermas on Freud«, in: Philosophy of the Social Sciences, Jg.2 (1972), H.3, S.261–270.CrossRefGoogle Scholar

q. Religion / Theologie

  1. Brown, David: »Doctrine of Salvation. The social context: Salvation: Marx to Habermas«, in: ders, Continental Philosophy and Modern Theology. An Engagement. Oxford, New York: Basil Blackwell 1987, S.139–150.Google Scholar
  2. Gottwald, Franz-Theo: »Religion oder Diskurs? Zur Kritik des Habermasschen Religionsverständnisses«, in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte (Köln), Jg.37 (1985), H.3, S.193–202.CrossRefGoogle Scholar
  3. Höhn, Hans-Joachim: »Glaube im Diskurs. Notizen zur diskursiven Verantwortung christlicher Glaubensvermittlung«, in: Theologie und Philosophie, Jg.60 (1985), H.2, S.213–238.Google Scholar
  4. Kodalle, Klaus-M.: »Versprachlichung des Sakralen? Zur religionsphilosophischen Auseinandersetzung mit Jürgen Habermas’ ›Theorie des kommunikativen Handelns‹«, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, Jg.12 (1987), H.1, S.39–66.Google Scholar
  5. McCann, Dennis S.: »Habermas and the Theologians«, in: Religious Studies Review, Jg.7 (1981), H.1, S.14–21.Google Scholar
  6. Rothberg, Donald Jay: »Rationality and Religion in Habermas’ recent Work: Some Remarks on the Relation between Critical Theory and the Phenomenology of Religion«, in: Philosophy & Social Criticism, Jg.11 (1986), H.3, S.221–243.CrossRefGoogle Scholar
  7. Siebert, Rudolf: »Communication without Domination«, in: G. Baum, A. Greeley (Hrsg.), Communication in the Church. New York: Seabury Press 1978, S.81–94.Google Scholar
  8. Sölle, Dorothee, Jürgen Habermas u.a.: Religionsgespräche. Zur gesellschaftlichen Rolle der Religion. Darmstadt, Neuwied: Luchterhand 1975. (Hier: Legitimationsprobleme der Religion, S.9–30).Google Scholar
  9. Soosten, Joachim von: »Zur theologischen Rezeption von Jürgen Habermas’ ›Theorie des kommunikativen Handelns‹«, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik (Güthersloh), Jg.34 (1990), H.2 (April-Juni), S.129–143.CrossRefGoogle Scholar

r. Strukturwandel der Öffentlichkeit

  1. Arndt, Hans-Joachim: »Strukturwandel der Öffentlichkeit«, in: Der Staat (Berlin), Jg.3 (1964), H.3, S.335–345.Google Scholar
  2. Hohendahl, Peter Uwe: »Kritische Theorie, Öffentlichkeit und Kultur. Anmerkungen zu Jürgen Habermas und seinen Kritikern«, in: Basis. Jahrbuch für deutsche Gegenwartsliteratur, Jg.8 (1978), S.60–90.Google Scholar
  3. Englisch in: New German Critique, H.16 (1979), Winter, S.89–118.Google Scholar
  4. Jäger, Wolfgang: Öffentlichkeit und Parlamentarismus. Eine Kritik an Jürgen Habermas. Stuttgart etc.: W.Kohlhammer 1973, 107 S.Google Scholar
  5. Kean, John: »Elements of a Radical Theory of Public Life: From Tönnies to Habermas and beyond«, in: Canadian Journal of Political and Social Theory, Jg.6 (1982,), H.3, S.11–49.Google Scholar
  6. Kemp, R. und S.Cooke: »Repoliticising the ›Public Sphere‹: A Reconsideration of Habermas«, in: Social Praxis, Jg.8 (1981), H.3–4, S.125–142.Google Scholar
  7. Rodger, John J.: »On the Degeneration of The Public Sphere«, in: Political Studies, Jg.33 (1985), H.2, S.203–217.CrossRefGoogle Scholar

s. Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie / Luhmann

  1. Blass, Josef L.: »Bildung als Reduktion von Komplexität. — Nietzsche, Luhmann, Habermas«, in: Pädagogische Rundschau, Jg.35 (1981), H.1, S.23–38.Google Scholar
  2. Brückmeier, Karl: Kritik der Organisationsgesellschaft. Wege der systemtheoretischen Auflösung der Gesellschaft von M. Weber, Parsons, Luhmann und Habermas. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot 1988, 304 S.Google Scholar
  3. Fritscher, Wolfgang: Differenzierung, Verdinglichung und Abstarktion. Über einige Beiträge, die eine autopoietische Systemtheorie zu einer kritischen Theorie moderner Rationalität leisten kann. Frankfurt am Main, Bern, New York, Paris: Peter Lang 1989, 192 S.Google Scholar
  4. Gerhards, Jürgen: »Kritische Einwände«, in: ders., Wahrheit und Ideologie. Eine kritische Einführung in die Systemtheorie von Niklas Luhmann. Köln: Janus Presse 1984, S.70–94.Google Scholar
  5. Giegel, Hans-Joachim: System und Krise. Kritik der Luhmannschen Gesellschaftstheorie. Beitrag zur Habermas-Luhmann-Diskussion. Supplement III. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1975, 193 S.Google Scholar
  6. Greven, Michael Th.: »Power and Communication in Habermas and Luhmann: A Critique of Communicative Reductionism«, in: Bhiku Parakh & Thomas Pantham (Hrsg.), Political Discourse. Explorations in Indian and Western Political Thought. New Delhi, Newbury Park, Beverly Hills, London: Sage 1987, S.179–193.Google Scholar
  7. Luhmann, Niklas: »Systemtheoretische Argumentationen. Eine Entgegnung auf Jürgen Habermas«, in: J. Habermas, N. Luhmann, Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie. Was leistet die Systemforschung? Frankfurt am Main: Suhrkamp 1971, S.291–405.Google Scholar
  8. Luhmann, Niklas: »Die Richtigkeit soziologischer Theorie«, in: Merkur, Nr.455, Jg.41 (1987), H.1 (Januar), S.36–49. (Hier: »Und Habermas«, S.48–49).Google Scholar
  9. Maciejewski, Franz (Hrsg.): Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie. Beiträge zur Habermas-Luhmann-Diskussion. Supplement I. Frankfurt/Main: Suhkamp 1973, 211 S.Google Scholar
  10. Maciejewski, Franz (Hrsg.): Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie. Neue Beiträge zur Habermas-Luhmann-Diskussion. Supplement II. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1974, 236 S.Google Scholar
  11. Schöfthaler, Traugott: »Soziologie als ›interaktionsfreie Kommunikation‹. Niklas Luhmanns leidenschaftlicher Antihumanismus«, in: Das Argument, Jg.27 (1985), H.151, S.372–383.Google Scholar
  12. Schöfthaler, Traugott: »The Social Foundation of Morality: Durkheimian Problems and the Vicissitudes of Niklas Luhmann’s Systems Theories of Religion, Morality and Personality«, in: Social Compass, Jg.31 (1984), H.2–3, S.185–197. (Hier: Contemporary German Sociology of Morality: Habermas and Luhmann, S.190ff.]CrossRefGoogle Scholar
  13. Sixel, Friedrich W.: »The Problem of Sense: Habermas v. Luhmann«, in: John O’Neill (Hrsg), On Critical Theory. New York: The Seabury Press 1976 und London: Heinemann 1977, S.184–204.Google Scholar
  14. Rendtorff, Trutz: Gesellschaft ohne Religion? Theologische Aspekte einer sozialtheoretischen Kontroverse (Luhmann/Habermas). München: R. Piper & Co. Verlag 1975, 101 S.Google Scholar
  15. Weihe, Ulrich: Diskurs und Komplexität. Eine Auseinandersetzung mit dem Handlungsbezug der Gesellschaftslehren von Habermas und Luhmann. Stuttgart: HochschulVerlag 1979, 211 S.Google Scholar

III Internationale Wirkung 1. Frankreich

  1. Assoun, Paul-Laurent und Gérard Raulet: Marxisme et théorie critique. Paris: Payot 1978, 248 S.Google Scholar
  2. Assoun, Paul-Laurent: L’École de Francfort. Paris: Presses Universitaires de France 1987, 127 S.Google Scholar
  3. Besnier, Jean-Michel: »Le marxisme au passé«, in: Revue de Métaphysique et de Morale, Jg.85 (1980), H.3, S.387–411.Google Scholar
  4. Constantineau, Philippe: »L’Ethique pardelà la sémantique et la pragmatique’«, in: Critique, Jg.42 (1986), H.475, S.1210–1224.Google Scholar
  5. De Simone, Antonio: »Les potentialités de crise du capitalisme tardif«, in: Actuel Marx (Paris), H.3 (1988), S.130–143.Google Scholar
  6. Deroche, Lilyane: [Morale et communication], in: L’année sociologique (Paris), Jg.38 (1988), S.362–373.Google Scholar
  7. Devant l’Histoire. Les documents de la controverse sur la singularité de l’extermination des juifs par le régime nazi. Paris: Hrsg. du Cerf 1988, 358 S.Google Scholar
  8. Ferry, Jean-Marc: Habermas, l’éthique de la communication. Paris: Presses Universitaires de France 1987, 587 S.Google Scholar
  9. Grondin, Jean: »Rationalité et agir communicationnel chez Habermas«, in: Critique (Paris), H.464–465 (1986), S.40–59.Google Scholar
  10. Grondin, Jean: »La réification de Lukács à Habermas. L’impact de Geschichte und Klassenbewußtsein sur la théorie critique«, in: Archives de Philosophie, Jg.51 (1988), H.4 (Oktober-Dezember), S.627–646.Google Scholar
  11. Guibentif, Pierre: »Et Habermas? Le droit dans l’oeuvre de Jürgen Habermas. Eléments d’orientation«, in: Droit et Société. Revue internationale de theorie du droit et de sociologie juridique (Paris), H.11–12 (1989), S.159–190.Google Scholar
  12. Habermas. L’activité communicationelle. Textes de C. Bouchindhomme, J.-M. Ferry, J. Habermas, R. Rochlitz. Lille: Université de Lille III 1987, 100 S. [= Les Cahiers de Philosophie, H.3]Google Scholar
  13. Kortian, Garbis: Métacritique. Paris: Les Editions de Minuit 1979, 132 S.Google Scholar
  14. Maesschalck, Marc: »Habermas interprète de Schelling«, in: Archives de Philosophie, Jg.52 (1989), H.4 (Oktober-Dezember), S.639–658.Google Scholar
  15. Meschonnic, Henri: »Le langage chez Habermas«, in: H. Meschonnic (Hrsg), Critique de la Théorie Critique. Langage et histoire. Paris: Presses Universitaires de Vincennes 1985, S. 153–200.Google Scholar
  16. Morrow, Raymond: »Théorie critique et matérialisme historique: Jürgen Habermas«, in: Sociologie et Sociétés, Jg.14 (1982), H.2, S.97–111.CrossRefGoogle Scholar
  17. Nielsen, Greg Marc: »Communication et esthétique culturelle dans deux sociologies critiques: J. Habermas et M. Rioux«, in: Sociologie et sociétés (Montréal), Jg.17 (1985), H.2, S.13–26.CrossRefGoogle Scholar
  18. Piché, Claude: »Entre la philosophie et la science: le reconstructionnisme herméneutique de J. Habermas«, in: Dialogue (Kanada), Jg.25 1986, H.1, S.119–142.CrossRefGoogle Scholar
  19. Prado jr., Plinio W.: »Jeux de langage et théorie de la communication. Notes sur Wittgenstein et Habermas«, in: Hermes. Cognition, Communication, Politique. Paris: Centre National de la Recherche Scientifique 1988, S. 143–159.Google Scholar
  20. Raulet, Gérard: »Jürgen Habermas et le discours philosophique de la postmodernité«, in: Allemagnes d’aujourd’hui (Paris), H.94–95 (1986), März, S.73–97.Google Scholar
  21. Rochlitz, Rainer: »Esthétique et rationalité. D’Adorno à Habermas«, in: Revue d’Esthétique (Toulouse), H.8 (1985), S.59–67.Google Scholar
  22. Vincent, Jean-Marie: »Action et communication«, in: L’Année sociologique (Paris), Jg.34 (1984), S.241–253.Google Scholar

2. Italien

  1. Belardinelli, Sergio: Scienza e filosofia pratica. Saggio su Jürgen Habermas.Pergola: LaNottola 1983, 158 S.Google Scholar
  2. Calcaterra, Rosa Maria: Ideologia e razionalità. Saggio su Jürgen Habermas. Rom: G.Gangemi 1984, 149 S.Google Scholar
  3. Cunico, Gerardo: Critica e ragione utopica. A confronto con Habermas e Bloch. Genua: Casa Editrice Marietti 1988, 344 S.Google Scholar
  4. De Simone, Antonio: Habermas. Le metamorfosi delia razionalità e il paradosso delia razionalizzazione. Lecce: Milella 1988, 203 S.Google Scholar
  5. Giacometti, Maria: Lavoro. Interazione. Ideologia. Un saggio su Jürgen Habermas. Mailand: Franco Angeli 1982, 129 S.Google Scholar
  6. Jürgen Habermas. Comunicazione, prassi e società. [Thema-Heft von:] Fenomenlogia en Società, Jg.7 (1984), H.4. Mailand, Franco Angeli 1985, 154 S.Google Scholar
  7. Protti, Mauro (Hrsg.), Dopo la Scuola di Francoforte. Studi su J. Habermas. Mailand: Edizione Unicopli 1984, 210 S.Google Scholar
  8. Protti, Mauro: L’itinerario critico. Tre studi su Jürgen Habermas. Mailand: Angeli 1984, 143 S.Google Scholar
  9. Ragione emancipativa. Studi sul pensiero di Jürgen Habermas. Prefazione di Emilio Agazzi. Palermo: Italo-Latino-Americana Palma 1983, 251 S.Google Scholar
  10. Sica, Giuseppe: Habermas e il metodo delta sociologia critica. Pisa: ETS 1982, 129 S.Google Scholar
  11. Studi sulla teoria dell’agire comunicativo di Jürgen Habermas. [= Habermas-Heft von:] Cenobio. Rivista trimestrale di cultura, Jg.38 (1989), H.3 (Luglio-September), S.195–276.Google Scholar
  12. La svolta comunicativa. Studi sul pensiero dell’ultimo Habermas. [= Habermas-Heft von:] Fenomenologia e Società (Mailand), Jg.7 (1984), H.2, 163 S.Google Scholar
  13. Vuoso, G.: Prassi pedagogica o tecnica sociale. Saggio su Habermas. Rom 1984, 136 S.Google Scholar

3. Skandinavien

  1. Andersen, Jørn Erslev, Hans-Jørgen Schanz und Per Stounbjerg (Hrsg), Det moderne — en bog om Jürgen Habermas. Århus: Modtryk 1983, 142 S.Google Scholar
  2. Dagler, Stefan: »Jürgen Habermas«, in: ders., Sociologins metodintresse. Göteborg: Göteborgs Universitet 1974, S.114–152.Google Scholar
  3. Glebe-Møller, Jens: Om moralem, dens betydning, grundlag, anvendelse. Kopenhagen: E.C. Gad 1980, 184 S. [Hier Teil I über Habermas und Apel]Google Scholar
  4. Hellesnes, Jon: »Filosofiens stormlaup mot seg sjølv. Den lingvistiske filosofen og Jürgen Habermas«, in: ders. und Knut Erik E. Tranøy, Filosofi i vår tid. Tverrsnitt og perspektiv (Zeitgenössische Philosophie). Oslo: Pax Forlag 1968, S.127–162.Google Scholar
  5. Iversen, Jens Jårgen und Egon H. Madsen: Kritisk teori. Århus 1979, 54 S.Google Scholar
  6. Jørgensen, Torben Beck: En introduktion til Habermas: Borgerlig offentlighed. Kobenhavn 176, 111–32 S. [= Publikation vom »Institut for Organisation og arbejdssociologi«]Google Scholar
  7. Madsen, Peter: »Erkendelse og interesse«, in: Jürgen Habermas, Samtalens fornuft. Historie bevidsthed og posttraditionel identitet. Efter metafysikken. Charlottenlund: Forlaget Rosinante 1987, S.63–82.Google Scholar
  8. Marquardt, Ole: Dannelse til myndighed. Om den herredommefri kommunikation hos Jürgen Habermas. (Erziehung zur Mündigkeit. Über die herrschaftsfreie Kommunikation bei Jürgen Habermas). Århus: Aarhus Universitetsforlag 1987, 147 S.Google Scholar
  9. Mortensen, John: »Jürgen Habermas (og de tyske pragmatikere). Universalpragmatik og Marxrevision«, in: Kritik af pragmatikken. Kopenhagen 1978, S.278–359.Google Scholar
  10. Mylov, P.: »Livsverdenen og den rationelle disposition. Om psykologien hos Jürgen Habermas«, in: Gføder, H.4 (1983), S.27–52.Google Scholar
  11. Nikkilä, Juhani: Kriittisen teorian byrokratiakonseptio. Tutkimus hermeneuttis-dialektisen metodin ja ideologia-kritiikin merkityksestä julkishallinnollisten ongelmien, erityisesti kansalainen-byrokratia-suhteen tutkimisen kannalta. Dissertation, mit Zusammenfassung in Englisch, S.263–268. Tampere: Tampereen Yliopisto 1983, 289 S.Google Scholar
  12. Nørager, Troels: »Jürgen Habermas: Socialisation som kommunikativ handlen«, in: ders., Socialisation og antropologisk normativitet — en religionsfilosofisk analyse. Århus: FK-TRYK 1982, S.83–166.Google Scholar
  13. Nørager, Troels: System og livsverden. Jürgen Habermas’ konstruktion af det Moderne. Århus: Anis 1985, 298 S.Google Scholar
  14. Sørensen, Peer E.: »Kritik af Jürgen Habermas’ ›Strukturwandel der Öffentlichkeit‹«, in: Hans Jørgen Schanz, Ole Marquardt und Peer E. Sørensen, Fagtryk 2. Arbejdspapirer fra fagkritisk front. Aarhus: Fagkritisk front 1975, S.115–170.Google Scholar
  15. Thrysoe, W.: Marxisme og psykoanalyse. Roskilde 1983. [Hier: S.1–65 über Habermas]Google Scholar
  16. Wind, H.C.: Religion og kommunikation. Teologisk hermeneutik. Århus: Aarhus Universitetsforlag 1987, 168 S.Google Scholar

4. Spanien / Süd-Amerika

  1. Agulla, Juan Carlos: De la sociología del conocimiento a la Teoría Crítica. Buenos Aires: Di Tella 1979, 58 S.Google Scholar
  2. Alvarez Gómez, Mariano: »Hermenéutica y racionalidad según las concepciones de Gadamer, Apel y Habermas«, in: Aporia. Revista de la actualidad filosófica (Madrid), Jg.4 (1981–1982), H.15–16, S.5–33.Google Scholar
  3. Boladeras Cucurella, Margarita: Razón crítica y sociedad. De Max Weber a la Escuela de Frankfurt. Barcelona: Promociones y Publicaciones Universitarias 1985, 345 S.Google Scholar
  4. Cortina Orts, Adela: Crítica y utopía. La Escuela de Francfort. Madrid: Cincel 1985, 208 S.Google Scholar
  5. Flórez Miguel, Cirilo: »La noción de crítica y sus formas en Habermas«, in: Cuadernos Salmantinos de Filosofía (Univ. Pont de Salamanca), Jg.9 (1982), S.63–78.Google Scholar
  6. Gabás Pallas, Raúl: J.Habermas: dominio técnico y comunidad lingü-ística. Prólogo de Javier Muguerza. Barcelona: Ariel 1980, 289 S.Google Scholar
  7. Guariglia, Osvaldo: »Razón práctica e intereses de la acción«, in: Dianoia, 33 (1987), S.53–68.Google Scholar
  8. Herrero, F.X.: »J. Habermas. Teoria crítica da sociedade«, in: Sintese (Rio de Janeiro), H.16 (1979), S.11–36.Google Scholar
  9. Hoyos Vásquez, Guillermo: Los Intereses de la Vida Cotidiana y las Ciencias (Kant, Husserl, Habermas). Bogotá: Ediciones de la Universidad Nacional de Colombia 1986, 104 S.Google Scholar
  10. Innerarity, Daniel: Praxis e intersubjetividad. La teoría crítica de Jürgen Habermas. Pamplona: Ediciones Universidad de Navarra 1985, 276 S.Google Scholar
  11. Jiménez Redondo, Manuel, Juan Manuel Martinez u.a.: Racionalidady acción comunicativa en la obra de J. Habermas. Madrid: Fundación Investigaciones Marxistas 1988, 147 S.Google Scholar
  12. Lopez de la Vieja y de la Torre, M.T.: »J. Habermas: La dialéctica del amo y el esclavo«, in: Revista de Filosofia (Madrid), H.2 (1979), Enero-Junio, S.55–74.Google Scholar
  13. Maestre Sánchez, Agapito: »Anotaciones sobre el pensamiento ético de J. Habermas«, in: Memoriaacadémica (Madrid), 1983–1984, S.73–92.Google Scholar
  14. Muguerza, Javier: »Habermas en el ›reino de los fines‹. (Variaciones sobre un tema kantiano)«, in: Diánoia, H.33 (1987), S.17–52.Google Scholar
  15. Olivé, León: Estado, legitimatión y crisis. México: Siglo XXI Editores 1985.Google Scholar
  16. Peláez, Jorge Montoya: Etica discursiva y filosofía delderecho. Las ideas fundamentales de filosofía del derecbo de Habermas y sus relaciones con la ética discursiva. Medellín-Colombia: Departamento de Antioquia 1988, 87 S.Google Scholar
  17. Rocha Cunha, Silvério da: »Legitimidade, Sistema e Munda da Vida. Três fragmentos a partir de Habermas«, in: Economia e sociologia (Universidade de Évora), H.44 (1987), S.91–111.Google Scholar
  18. Rodriguez-Ibañez, José Enrique: Teoría crítica y sociología. Madrid: Siglo 1979, 192 S.Google Scholar
  19. Sobrevilla, David: »El programa de fundamentación de una ética discursiva de Jürgen Habermas«, in Ideas y Valores (Bogotá), H.74–75 (1987), S.99–117.Google Scholar
  20. Ureña, Enrique M.: La teoría crítica de la sociedad de Habermas. La crisis de la sociedad industrializada. Madrid: Tecnos 1978, 144 S.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1991

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations