Philosophie der Quantenphysik

Zentrale Begriffe, Probleme, Positionen

  • Cord Friebe
  • Meinard Kuhlmann
  • Holger Lyre
  • Paul M. Näger
  • Oliver Passon
  • Manfred Stöckler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Cord Friebe
    Pages 1-40
  3. Paul M. Näger, Manfred Stöckler
    Pages 107-185
  4. Meinard Kuhlmann, Manfred Stöckler
    Pages 231-275
  5. Cord Friebe, Meinard Kuhlmann, Holger Lyre
    Pages 277-290
  6. Back Matter
    Pages 291-308

About this book

Introduction

Dieses Buch liefert dem Leser eine aktuelle und fundierte Einführung in die Philosophie der Quantenphysik. Obwohl sich die Quantentheorie durch spektakuläre empirische Erfolge auszeichnet, wird bis heute kontrovers diskutiert, wie sie zu verstehen ist. In diesem Werk geben die Autoren einen Überblick über die zahlreichen philosophischen Herausforderungen:  Verletzen Quantenobjekte das Prinzip der Kausalität? Sind gleichartige Teilchen ununterscheidbar und daher keine Individuen? Behalten Quantenobjekte in der zeitlichen Entwicklung ihre Identität? Wie verhält sich ein zusammengesetztes Quantensystem zu seinen Teilen? Diese Fragen werden im Rahmen verschiedener Deutungsansätze der Quantentheorie diskutiert. Ein Ausblick in die Quantenfeldtheorie verschärft das Hauptproblem der Nichtlokalität.


 


Philosophie der Quantenphysik richtet sich an Philosophen mit Interesse für Physik, macht Physiker mit den philosophischen Fragen ihres Faches vertraut und liefert Anregungen für den gymnasialen Physik-Unterricht.

Das Buch schließt damit eine Lücke zwischen populären Einführungen und spezialisierten Monografien zur Philosophie der Quantenphysik. In der vorliegenden zweiten Auflage wurde das Kapitel zu Verschränkung und Nicht-Lokalität deutlich erweitert und jedes Kapitel mit Übungsaufgaben und Musterlösungen ergänzt.



 


Die Autoren  

Cord Friebe

Zurzeit Vertretung der Professur für Theoretische Philosophie an der Universität Siegen. Arbeitsgebiete: Philosophie der Physik, Analytische Ontologie, Theoretische Philosophie Kants.


Meinard Kuhlmann

Zurzeit Vertretung der Professur für Wissenschaftsphilosophie an der Universität Mainz. Arbeitsgebiete: Philosophie der Physik, Wissenschaftsphilosophie und Analytische Ontologie.


Holger Lyre

Professor für Theoretische Philosophie an der Universität Magdeburg. Arbeitsgebiete: Philosophie der Physik, Philosophie des Geistes und Wissenschaftstheorie der kognitiven Neurowissenschaften.


Paul M. Näger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster. Arbeitsgebiete: Philosophie der Physik, Wissenschaftsphilosophie, Metaphysik.


Oliver Passon

Akademischer Rat in der Arbeitsgruppe Physik und ihre Didaktik an der Universität Wuppertal. Arbeitsgebiete: Phänomenologische Optik, Wissenschaftstheorie und Interpretation der Quantenmechanik.


Manfred Stöckler

Professor für Theoretische Philosophie an der Universität Bremen. Arbeitsgebiete: Philosophie der Physik, Philosophie der Zeit und Methodologie der Erforschung komplexer Systeme.

Keywords

Philosophie Quantenmechanik Quantenphysik Quantentheorie Wissenschaftsphilosophie Bellsche Ungleichungen EPR Paradoxon Verschränkung

Authors and affiliations

  • Cord Friebe
    • 1
  • Meinard Kuhlmann
    • 2
  • Holger Lyre
    • 3
  • Paul M. Näger
    • 4
  • Oliver Passon
    • 5
  • Manfred Stöckler
    • 6
  1. 1.Philosophisches SeminarUniversität SiegenGermany
  2. 2.Philosophisches SeminarJohannes Gutenberg-Universität MainzGermany
  3. 3.Lehrstuhl für Theoretische PhilosophieUniversität MagdeburgGermany
  4. 4.Philosophisches SeminarWestfälische Wilhelms-Universität MünsterGermany
  5. 5.Fakultät für Mathematik und NaturwissenschaftenBergische Universität WuppertalGermany
  6. 6.Institut für PhilosophieUniversität BremenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-54276-7
  • Copyright Information Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018
  • Publisher Name Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-662-54275-0
  • Online ISBN 978-3-662-54276-7
  • About this book