Advertisement

Psychologische Schmerztherapie

  • Heinz-Dieter Basler
  • Carmen Franz
  • Birgit Kröner-Herwig
  • Hans-Peter Rehfisch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-XXII
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. B. Kröner-Herwig
      Pages 3-15
    3. M. Zimmermann
      Pages 17-58
    4. U. Tewes, M. Schedlowski
      Pages 59-75
    5. S. O. Hoffmann, U. T. Egle
      Pages 119-135
    6. B. Kröner-Herwig
      Pages 137-146
    7. H. C. Müller-Busch
      Pages 147-163
  3. Modulatoren des Schmerzes

    1. Front Matter
      Pages 165-165
    2. B. Kröner-Herwig, R. Pothmann
      Pages 167-189
    3. H.-D. Basler
      Pages 191-202
    4. C. Zimmer
      Pages 203-215
    5. T. Fydrich, H. Bastian, H. Flor
      Pages 217-225
    6. B. Glier, Y. Erim
      Pages 227-240
  4. Diagnostik

    1. Front Matter
      Pages 241-241
    2. P. Nilges, E. Wichmann-Dorn
      Pages 243-270
    3. S. Lautenbacher
      Pages 271-288
    4. B. Kröner-Herwig
      Pages 289-305
    5. A. Pielsticker, R. Dohrenbusch
      Pages 321-340
  5. Krankheitsbilder

    1. Front Matter
      Pages 341-341
    2. C. Bischoff, H. Zenz, H. C. Traue
      Pages 343-360
    3. G. Fritsche
      Pages 361-380
    4. G. Fritsche
      Pages 381-393
    5. M. Pfingsten, J. Hildebrandt
      Pages 395-414
    6. W. Mönch, D. Breuker, C. Schulze
      Pages 415-437
    7. K. Blumenstiel, C. Bieber, W. Eich
      Pages 439-450
    8. D. Eggebrecht
      Pages 451-466
    9. J. Hildebrandt
      Pages 489-495
  6. Behandlung

    1. Front Matter
      Pages 497-497
    2. H. P. Rehfisch, H.-D. Basler
      Pages 537-550
    3. B. Kröner-Herwig
      Pages 551-565
    4. B. Peter
      Pages 567-587
    5. H. Flor, C. Hermann
      Pages 589-601
    6. U. T. Egle, R. Nickel, S. O. Hoffmann
      Pages 603-610
  7. Back Matter
    Pages 641-670

About this book

Introduction

Psychologische Verfahren zählen mittlerweile zum Standard der interdisziplinären Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen. Renommierte Psychologen und Schmerztherapeuten haben in dem erfolgreichen Standardwerk "Psychologische Schmerztherapie" alle notwendigen Grundlagen zum Verständnis und zur Anwendung der Schmerz-Psychotherapie zusammengetragen:

Biologische und psychologische Mechanismen der Chronifizierung Psychodynamische und verhaltensmedizinische Grundlagen Schmerzanamnese und Schmerzdiagnostik Chronische Schmerzkrankheiten Psychologische Methoden der Schmerzbehandlung

Neu in der vollständig überarbeiteten 5. Auflage:

Neueste Erkenntnisse zur Entstehung chronischer Schmerzen Schmerz und Geschlecht Schmerz bei Migranten Abdominelle Schmerzen Begutachtung von Schmerzen

Ein patienten- und praxisorientiertes Nachschlagewerk für alle klinisch tätigen Psychologen und Ärzte, die ihre Patienten fächerübergreifend behandeln.

Empfohlen von den Ausbildungskommissionen der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS) und der Deutschen Gesellschaft für Psychologische Schmerztherapie und Forschung (DGPSF) als Standardwerk für die Aus- und Weiterbildung in Schmerz-Psychotherapie

Keywords

Anamnese Biofeedback Chronischer Schmerz Hypnose Kopfschmerz Psychodynamische Psychotherapie Psychologie Psychologische Behandlungsverfahren Psychologische Schmerzdiagnostik Psychologische Schmerztherapie Psychotherapie Schmerzsyndrome Schmerztherapie Syndrom Weiterbildung

Authors and affiliations

  • Heinz-Dieter Basler
    • 1
  • Carmen Franz
    • 2
  • Birgit Kröner-Herwig
    • 3
  • Hans-Peter Rehfisch
    • 4
  1. 1.Abteilung Medizinische PsychologiePhilipps-UniversitätMarburgDeutschland
  2. 2.GöttingenDeutschland
  3. 3.Abt. Klinische Psychologie und Psychotherapie, Georg-Elias-Müller-Institut für PsychologieGeorg-August-UniversitätGöttingenDeutschland
  4. 4.Psychologische PraxisGießenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-09587-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-09588-1
  • Online ISBN 978-3-662-09587-4
  • Buy this book on publisher's site