Advertisement

Die Mineralische Ernährung der Pflanze / Mineral Nutrition of Plants

  • M. J. Adriani
  • Alfred Åslander
  • Walter Baumeister
  • W. Bergmann
  • Richard Biebl
  • Eduard v. Boguslawski
  • Heinz Ellenberg
  • Walter Eschrich
  • Hermann Fischer
  • Fritz Gessner
  • Eric J. Hewitt
  • H. L. Jensen
  • Kurt Kalle
  • Werner Krause
  • L. Leyton
  • Germaine Linnemann
  • Elias Melin
  • Helmut Metzner
  • G. Michael
  • André Pirson
  • R. N. Robertson
  • R. Scott Russell
  • Karl Scharrer
  • Th. Schmucker
  • Maximilian Steiner
  • Göran Stenlid
  • Walter Stiles
  • Carl Olof Tamm
  • Lambert Wiklander
  • Hans v. Witsch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages III-XX
  2. Einführung und Übersicht

    1. G. Michael
      Pages 1-4
  3. Die Aschenstoffe

    1. Walter Baumeister
      Pages 5-36
  4. Methoden zur Ermittlung mineralischer Bedürfnisse der Pflanzen

    1. Hans v. Witsch
      Pages 90-99
    2. R. Scott Russell
      Pages 100-117
  5. Der Erwerb der Mineralstoffe

    1. Die Mineralstoffquellen der Pflanze

      1. Lambert Wiklander
        Pages 118-169
    2. Gewässer

      1. Fritz Gessner
        Pages 179-232
      2. C. O. Tamm
        Pages 233-242
      3. R. N. Robertson
        Pages 243-279
    3. Besonderheiten in der Mineralstoffversorgung

  6. Der Transport der Mineralstoffe

    1. Hermann Fischer
      Pages 289-306
  7. Der Haushalt der Mineralstoffe

    1. Die Bolle der Mineralstoffe im allgemeinen

      1. Maximilian Steiner, Walter Eschrich
        Pages 334-354
    2. Die Bedeutung der Mineralstoffe für physiologische Vorgänge

    3. Die einzelnen Elemente (Aufnehmbarkeit und Aufnahme durch die Pflanzen, Funktionen in der Pflanze, toxische und morphogenetische Wirkungen, Schädigungen durch Mangel oder Übermaß)

      1. Walter Baumeister
        Pages 482-557
      2. Walter Stiles
        Pages 558-598
      3. Walter Stiles
        Pages 599-614
  8. Salt losses and redistribution of salts in higher plants

  9. Die Bedeutung der Mineralstoffe für die pflanzliche Besiedlung des Bodens

    1. Heinz Ellenberg
      Pages 638-708
    2. Bodenspezialisten

      1. M. J. Adriani
        Pages 709-736
      2. Werner Krause
        Pages 737-754
      3. Werner Krause
        Pages 755-806
      4. Werner Krause
        Pages 807-850
  10. Die mineralischen Nährstoffe im Pflanzenbau

    1. E. v. Boguslawski
      Pages 943-976
    2. Alfred Åslander
      Pages 977-1025
    3. L. Leyton
      Pages 1026-1039
  11. Die Bedeutung der Mikroorganismen für den Kreislauf der Mineralstoffe

  12. Back Matter
    Pages 1044-1210

About this book

Keywords

Ernährung Mineral Mineralstoffwechsel Nutrition Pflanze Pflanzenernährung Stoffwechsel

Editors and affiliations

  • M. J. Adriani
    • 1
  • Alfred Åslander
    • 2
  • Walter Baumeister
    • 3
  • W. Bergmann
    • 4
  • Richard Biebl
    • 5
  • Eduard v. Boguslawski
    • 6
  • Heinz Ellenberg
    • 7
  • Walter Eschrich
    • 8
  • Hermann Fischer
    • 9
  • Fritz Gessner
    • 10
  • Eric J. Hewitt
    • 11
  • H. L. Jensen
    • 12
  • Kurt Kalle
    • 13
  • Werner Krause
    • 14
  • L. Leyton
    • 15
  • Germaine Linnemann
    • 16
  • Elias Melin
    • 17
  • Helmut Metzner
    • 18
  • G. Michael
    • 19
  • André Pirson
    • 20
  • R. N. Robertson
    • 21
  • R. Scott Russell
    • 22
  • Karl Scharrer
    • 23
  • Th. Schmucker
    • 24
  • Maximilian Steiner
    • 25
  • Göran Stenlid
    • 26
  • Walter Stiles
    • 27
  • Carl Olof Tamm
    • 28
  • Lambert Wiklander
    • 29
  • Hans v. Witsch
    • 30
  1. 1.Biologisch Station „Weevers’-Duin“OostvoorneHolland
  2. 2.The Royal Institute of TechnologyStockholmSweden
  3. 3.Botanischen Institut der UniversitätMünster/Westf.Deutschland
  4. 4.Agrikulturchemischen InstitutUniversität JenaDeutschland
  5. 5.Pflanzenphysiologisches Institut der UniversitätWien IÖsterreich
  6. 6.GießenDeutschland
  7. 7.Instituts für GeobotanikE.T.H.Zürich 44Schweiz
  8. 8.Pharmakognostisches InstitutBonnDeutschland
  9. 9.Botanisches Institut der UniversitätBonnDeutschland
  10. 10.Universität MünchenMünchen 19Deutschland
  11. 11.Agricultural Research Council Unit of Plant Nutrition (Micro nutrients)University of BristolBristolGreat Britain
  12. 12.Statens Planteavls-LaboratoriumLyngbyDänemark
  13. 13.Deutschen Hydrographischen InstitutHamburg 4Deutschland
  14. 14.Staatlichen Forschungs- und Beratungsinstitut für HöhenlandwirtschaftDonaueschingenDeutschland
  15. 15.Department of ForestryOxford UniversityGreat Britain
  16. 16.Institut für Forstbotanik und ForstgenetikUniversität GöttingenHannoversch-MündenDeutschland
  17. 17.Institut für physiologische Botanik der UniversitätUppsalaSchweden
  18. 18.Pflanzenphysiologisches InstitutUniversität GöttingenDeutschland
  19. 19.Agrikulturchemisches InstitutUniversität JenaDeutschland
  20. 20.Botanisches InstitutUniversität Marburg a. d. LahnDeutschland
  21. 21.Division of Food Preservation and TransportCommonwealth Scientific and Industrial Research OrganizationHomebushAustralia
  22. 22.Agricultural Research Council Radiobiological LaboratoryGrove, WantageGreat Britain
  23. 23.Agrikulturchemischen InstitutsJustus-Liebig-UniversitätGießenDeutschland
  24. 24.GöttingenDeutschland
  25. 25.Pharmakognostisches InstitutRheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität BonnBonnDeutschland
  26. 26.Institute of Plant PhysiologyRoyal Agricultural CollegeUppsalaSweden
  27. 27.University of BirminghamTilehurst, ReadingGreat Britain
  28. 28.Statens skogsforskningsinstitutStockholm 51Sweden
  29. 29.Kungl. LantbrukshögskolanUppsala 7Sweden
  30. 30.Botanischen InstitutesTechnischen Hochschule MünchenFreising-Weihenstephan bei MünchenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-94729-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1958
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-94730-8
  • Online ISBN 978-3-642-94729-2
  • Buy this book on publisher's site