Advertisement

Der Verlauf in der Klinischen Psychotherapie

Probleme und Möglichkeiten einer objektivierenden Psychodiagnostik des Behandlungsverlaufs bei stationär psychotherapeutisch behandelten Patienten mit Organfunktionsstörungen und psychosomatischen Erkrankungen

  • Authors
  • Helmut Enke

Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 111)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-X
  2. Helmut Enke
    Pages 1-2
  3. Helmut Enke
    Pages 3-14
  4. Helmut Enke
    Pages 14-15
  5. Helmut Enke
    Pages 15-22
  6. Helmut Enke
    Pages 22-25
  7. Helmut Enke
    Pages 29-72
  8. Helmut Enke
    Pages 72-98
  9. Helmut Enke
    Pages 98-105
  10. Back Matter
    Pages 105-136

About this book

Introduction

Diese Arbeit, die den Extrakt zahlreicher, sehr zeitraubender psychodiagnostischer Einzeluntersuchungen, Enqueten und Berechnungen enthält, ist das Ergebnis eines echten »Team-Works". Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Psycho­ logie und Charakterologie der Universität Freiburg, dessen angewandter Abteilung und der Medizinischen Universitäts-Klinik Freiburg hat nicht nur in der therapeuti­ schen Praxis die klinische Psychologie zum fest integrierten und unentbehrlichen Bestandteil der psychosomatischen Arbeit werden lassen; sie ermöglichte auch den Einsatz vieler Mitarbeiter im Rahmen der hier vorgelegten Untersuchungen. Allen Beteiligten - sie sind in Titel und Text genannt - gilt mein Dank. Besonderen Dank schulden meine Mitarbeiter und ich unserem verehrten Chef, Herrn Professor Dr. Dr. h. c. 1. HEILMEYER für die stete, großzügige Förderung des psychosomatischen Anliegens sowie Frau Professor Dr. HILDEGARD HILTMANN und Herrn Professor Dr. R. HEISS für die schöne, vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit. ­ Ohne Unterstützung durch die Deutsche Forschungsgemeinschafl:, Bad Godesberg, wären die Untersuchungen nicht durchführbar gewesen. Schließlich danke ich den Herausgebern dieser Schrifl:enreihe, insbesondere Herrn Professor Dr. M. MÜLLER, Bern, und dem Springer-Verlag: Zweifellos ist mit der Druck­ legung ein Wagnis verbunden: Die Untersuchungen haben nämlich nicht zu einem Ergebnis geführt, das es ermöglichen würde, der Klinik schon praktische Hilfen an die Hand zu geben, ihr etwa Methoden vorzuschlagen, mit denen in handlicher Weise die Einwirkung der Psychotherapie »objektiviert" werden könnte. - Das eigentliche Ergebnis besteht in den methodenkritischen Erwägungen, die meines Erachtens eine Basis für eine konstruktive und auf die Praxis zielende Weiterentwicklung darstellen.

Keywords

Behandlung Diagnostik Förderung Klinik klinische Psychologie Psychologie Psychotherapeut Psychotherapie Therapeut Therapie Untersuchung Verlauf

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-86179-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-03373-8
  • Online ISBN 978-3-642-86179-6
  • Series Print ISSN 0376-0464
  • Buy this book on publisher's site