Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Pathophysiologie, Methodik, Diagnostik

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. C. Naumann d’Alnoncourt
      Pages 16-51
    3. E.-R. v. Leitner
      Pages 52-70
    4. T. Meinertz, M. Zehender, A. Geibel, W. Kasper, N. Treese, H. Just
      Pages 112-125
  3. Antitachykarde Elektrotherapie, Therapiekontrolle

  4. Antibradykarde Elektrotherapie

    1. Front Matter
      Pages 157-157
    2. P. Bach, G. Steinbeck, A. Markewitz, B. Kemkes
      Pages 159-165
    3. G. Rettig, G. Fröhlig, S. Sen, W. Blank, A. Heisel
      Pages 166-177
  5. Neue Therapieverfahren

    1. Front Matter
      Pages 197-197
    2. C. Naumann d’Alnoncourt, I. Becht, H.-J. von Haase, H.-P. Helwing
      Pages 199-211
    3. M. Manz, U. Gerckens, B. Lüderitz
      Pages 212-220
    4. H. Klein, G. Frank, H.-J. Trappe, C.-A. Hartwig, E. Kühn, L. Jüppner et al.
      Pages 221-235
  6. Back Matter
    Pages 237-240

About these proceedings

Introduction

Die elektrische Stimulation des Herzens befindet sich auch heute noch - 30 Jahre nach ihrer ersten klinischen Anwendung - in rascher Entwicklung. Neue Stimula­ tionsmethoden haben den ursprunglichen Indikationsbereich urn die diagnostische Stimulation und die antitachykarde Schrittmachertherapie erweitert. Technologi­ sche Fortschritte ermoglichten die Verwirklichung des automatischen implantierba­ ren Defibrillators und die Konstruktion eines nichtinvasiven transkutanen Herz­ schrittmachers. Der rasch zunehmende Wissenszuwachs auf dem Gebiet der Elek­ trostimulation macht regelmaBige Darstellungen des aktuellen Kenntnisstandes notwendig. Diesen Erfordernissen versucht das vorliegende Buch Rechnung zu tragen. Am Anfang steht die themenbezogene Darstellung der elektrophysiologischen Grundlagen der Herzrhythmusstorungen, wobei besonders auf die Basismechanis­ men tachykarder Arrhythmien eingegangen wird. Unter dem Aspekt der praktisch­ klinischen Anwendung liegt ein Schwerpunkt des Buches auf der Methodik der diagnostischen Stimulation. In mehreren Beitragen werden die Grundzuge der invasiven Elektrokardiographie ausfiihrlich abgehandelt. Es folgt eine systematische Darstellung der Differentialdiagnostik bei supraventrikularen und bei ventrikularen Tachykardien, wobei auch elektrotherapeutische Gesichtspunkte Beriicksichtigung finden. Der programmierten Ventrikelstimulation zur Therapiekontrolle ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Die Beitrage zur antibradykarden Stimulation sind bewuBt knapp gehalten, urn den Blick auf aktuelle Einzelthemen der Schrittmacher­ therapie zu lenken: die Vorhofstimulation, die sequentielle Stimulation und die frequenzadaptierende Stimulation. N aturgemaB wurde auch auf wichtige Innovatio­ nen auf dem Gebiet der Elektrotherapie der Herzrhythmusstorungen eingegangen.

Keywords

Arrhythmie Diagnostik Differentialdiagnostik Elektrokardiographie Herzrhythmusstörung Tachykardie

Editors and affiliations

  • Christoph Naumann d’Alnoncourt
    • 1
  1. 1.Medizinische Klinik IStädtisches KrankenhausPforzheimGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-71067-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-71068-1
  • Online ISBN 978-3-642-71067-4
  • About this book