Advertisement

Kulturökonomik

Probleme, Fragestellungen und Antworten

  • Ingrid Gottschalk

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xv
  2. Ingrid Gottschalk
    Pages 29-58
  3. Ingrid Gottschalk
    Pages 59-100
  4. Ingrid Gottschalk
    Pages 101-131
  5. Ingrid Gottschalk
    Pages 133-161
  6. Ingrid Gottschalk
    Pages 163-189
  7. Ingrid Gottschalk
    Pages 191-220
  8. Ingrid Gottschalk
    Pages 221-245
  9. Back Matter
    Pages 247-279

About this book

Introduction

Dieses Lehrbuch betrachtet den Bereich Kunst und Kultur aus einer Perspektive des ökonomischen Denkens und Handelns.  Es untermauert die Bedeutung öffentlicher Finanzierung anhand ökonomischer Phänomene wie etwa der Baumol’schen Kostenkrankheit und des Auftretens von externen Effekten. Im Rahmen einer Analyse privater Zuwendungen wird diskutiert, inwieweit Finanzierungslücken durch das Engagement von Unternehmen und Kulturkonsumenten geschlossen werden können, und welche Rolle unter anderem Förderungsbedingungen und Hemmnisse für den Kulturkonsum einnehmen. Der Nutzen ökonomischer Ansätze wird anhand ausgewählter Schwerpunkte bei Bildender und Darstellender Kunst deutlich gemacht und erörtert. Mithilfe vieler Beispiele, Abbildungen und Tabellen wird die Kulturökonomik anschaulich vermittelt. Die vorliegende Auflage wurde vollständig überarbeitet und aktualisiert.

 

Der Inhalt

Die ökonomische Betrachtung von Kunst und Kultur • Märkte und Markteingriffe bei Kunstgütern • Ökonomische Analyse des Kulturangebots und der Kulturnachfrage • Strategien der Bereitstellung von Kulturgütern • Der Kulturkonsument im Fokus • Kulturökonomik in Museen und Theatern • Konsequenzen aus den kulturökonomischen Analysen

 

Die Zielgruppen

Studenten und Dozenten der Kulturwissenschaften, des Kulturmanagements und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Kulturschaffende

 

Die Autorin

Prof. Dr. Ingrid Gottschalk ist Professorin für Verbrauch

erverhalten und Verbraucherpolitik am Institut Health Care und Public Management der Universität Hohenheim und Lehrbeauftragte am Institut für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Keywords

Kulturökonomie Kulturfinanzierung Kulturmanagement Controlling in Kulturbetrieben Evaluation von Kulturbetrieben

Authors and affiliations

  • Ingrid Gottschalk
    • 1
  1. 1.Universität HohenheimStuttgartGermany

Bibliographic information