Advertisement

Der Kardiologe

, Volume 6, Issue 5, pp 431–435 | Cite as

Akuter Thoraxschmerz nach Kokainabusus

  • C. Frerker
  • D. Kivelitz
  • A. CuneoEmail author
Wie lautet Ihre Diagnose?

Zusammenfassung

Eine 17-jährige Patientin wurde nach Kokainkonsum mit plötzlich auftretenden massiven thorakalen Schmerzen und Dyspnoe in der Chest-Pain-Unit unserer Klinik vorgestellt. Klinisch war die Herzaktion regelmäßig und die Herztöne unauffällig. Elektrokardiographisch zeigte sich kein ST-Streckenhebungsinfarkt. Bei Verdacht auf ein kokaininduziertes Koronarsyndrom wurde eine antithrombotische Therapie begonnen. Die Beschwerden waren im Verlauf unverändert. Laborchemisch bestand kein Hinweis auf eine akute Myokardischämie. Aufgrund dessen wurde eine thorakale Computertomographie durchgeführt. Hierbei zeigte sich ein Pneumomediastinum.

Schlüsselwörter

Akuter Thoraxschmerz Chest-Pain-Unit Kokain Pneumomediastinum Mediastinalemphysem 

Acute chest pain after cocaine abuse

Abstract

A 17-year-old female patient was admitted to the Chest Pain Unit because of sudden onset of extraordinary chest pain and dyspnea after cocaine use. Clinical examination demonstrated a regular heart rhythm with normal heart sounds. The electrocardiogram showed no signs of ST elevation myocardial infarction. Because of suspected cocaine-induced acute coronary syndrome antithrombotic therapy was started. However symptoms were unchanged. Blood chemistry revealed no elevation of cardiac enzymes. Therefore chest computed tomography was performed which revealed a pneumomediastinum.

Keywords

Acute chest pain Chest Pain Unit Cocaine Pneumomediastinum Mediastinal emphysema 

Notes

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Alnas M, Altayeh A, Zaman M (2010) Clinical course and outcome of cocaine-induced pneumomediastinum. Am J Med Sci 339:365CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Breuckmann F, Post F, Giannitsis E et al (2008) Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung für „Chest-Pain-Units“. Kardiologe 2:389CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Brockmeier J, Cuneo A, Zellerhoff C et al (2009) Chest Pain Unit. In: Madler C, Jauch KW, Werdan K (Hrsg) Akutmedizin der ersten 24 Stunden. 4. Aufl. Elsevier GmbH, München, S 133–141Google Scholar
  4. 4.
    Daniel JC, Huynh TT, Zhou W et al (2007) Acute aortic dissection associated with use of cocaine. J Vasc Surg 46:427PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Haim DY, Lippmann ML, Goldberg SK et al (1995) The pulmonary complications of crack cocaine. A comprehensive review. Chest 107:233PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Kloner RA, Rezkalla SH (2003) Cocaine and the heart. N Engl J Med 348:487PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Leick J, Vollert J, Möckel M et al (2011) Standard operating procedures zur Umsetzung der Leitlinien bei Patienten mit Brustschmerz. Kardiologe 5:443CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für KardiologieAsklepios Klinik St. GeorgHamburgDeutschland
  2. 2.Albers-Schönberg Institut für RadiologieAsklepios Klinik St. GeorgHamburgDeutschland

Personalised recommendations