Advertisement

Hemerijck, Anton (Hrsg.) (2017): The Uses of Social Investment

Oxford: Oxford University Press. 475 Seiten. 30 €.
  • Julian L. Garritzmann
Rezension Politikfeldanalyse

Wohlfahrtsstaaten weltweit sind im Wandel. Seit dem 19. Jahrhundert lag der Fokus von Wohlfahrtsstaaten auf kompensierender Sozialpolitik, die den (männlichen Industrie‑)Arbeiter durch Arbeitslosen‑, Renten- und Gesundheitspolitik gegen Risiken absicherte. In vielen Ländern ist seit den 1990er-Jahren jedoch neben diese kompensierende Sozialpolitik zunehmend eine vorsorgende „Sozialinvestitionspolitik“ getreten – oder hat diese sogar ersetzt. Die Hauptidee von Sozialinvestitionen (SI) ist dabei „to prepare rather than to repair“ – Individuen also mit Bildung und Skills auszustatten, um sozioökonomischen Risiken vorzubeugen, anstatt sie für Arbeitsplatzverluste o. ä. Risiken im Nachhinein zu entschädigen. SI werden als sozialpolitische Antwort auf De-Industrialisierung, Globalisierung und Wandel zu Wissensgesellschaften verstanden. SI sollen dabei nicht nur zu höherem Wachstum, sondern auch zu sozioökonomischer Gleichheit, sozialer Mobilität sowie Geschlechtergerechtigkeit beitragen.

Dies...

Copyright information

© Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations