Politische Vierteljahresschrift

German Political Science Quarterly

ISSN: 0032-3470 (Print) 1862-2860 (Online)

Description

Die Politische Vierteljahresschrift (PVS) bietet Raum für neueste Forschungsergebnisse aus allen Teildisziplinen der Politikwissenschaft. Sie beinhaltet somit Beiträge aus der Politischen Theorie und Ideengeschichte, aus dem Bereich Analyse und Vergleich politischer Systeme, aus der Policy-Analyse, aus dem Bereich der Internationalen Beziehungen und der Außenpolitik, aus der empirischen Sozialforschung und Methodenlehre sowie aus der Politischen Soziologie.

Die PVS umfasst fünf Kategorien von Beiträgen:

•     Die Abhandlungen stellen den Kern der Zeitschrift dar. In dieser Rubrik werden theoriegeleitete, methodisch reflektierte Forschungsbeiträge aus allen Bereichen der Politikwissenschaft in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht.

•    Im Forum sollen wissenschaftliche Kontroversen angestoßen oder ausgetragen werden.

•    Die Kommentare beinhalten wissenschaftlich fundierte Stellungnahmen zu Problemen der politischen Entwicklung oder des Faches „Politikwissenschaft“.

•    Mit den Literaturberichten wird ein breiter Überblick über den internationalen Forschungsstand, über aktuelle Entwicklungen und die hierzu erschienene Literatur in einem bestimmten Forschungsfeld gegeben.

•    Der Gastbeitrag bietet auf Einladung der Redaktion international renommierten Kolleginnen oder Kollegen (auch aus dem Ausland) die Möglichkeit, zur Lage des Faches und seiner Entwicklung im Lichte übergreifender thematischer, begrifflicher und konzeptioneller Herausforderungen Stellung zu nehmen. Der Gastbeitrag erscheint einmal im Jahr in deutscher oder englischer Sprache.

Alle in der PVS publizierten Beiträge in den Rubriken Abhandlungen und Forum durchlaufen vor der Veröffentlichung ein anonymisiertes Begutachtungsverfahren. Dabei werden die Manuskripte anonymisiert von in der Regel zwei externen Gutachter/innen geprüft. Das Begutachtungsverfahren wird über das Online-Peer-Review- und Einreichungssystem "Editorial Manager" organisiert.

Rezensionen in der PVS:

Im Literaturteil der PVS finden sich sowohl Einzelrezensionen zu Publikationen aus allen Teilgebieten der Politikwissenschaft als auch Sammelrezensionen, die eine oder mehrere Neuerscheinungen aus den Bereichen der Politikwissenschaft vorstellen. Rezensionen werden von der PVS-Literaturredaktion organisiert.

Thematischer Schwerpunkt:

In den Heften mit thematischen Schwerpunkt werden maximal fünf von Gastherausgeberinnen oder Gastherausgebern einzuwerbende Beiträge in deutscher und/oder englischer Sprache zusammengefasst. Der thematische Schwerpunkt soll die Möglichkeit bieten, auf thematische und theoretische Entwicklungen im Fach insgesamt oder in einzelnen Teildisziplinen zu reagieren, denen eine fachallgemeine Bedeutung zugeschrieben werden kann. Die Redaktion akquiriert mögliche Schwerpunkte eigenständig, ist aber für entsprechende Initiativen und Vorschläge offen. Die Gastherausgeberinnen oder Gastherausgeber erhalten die Möglichkeit, den thematischen Schwerpunkt im Rahmen einer Einleitung einzuführen. Veröffentlicht werden ausschließlich Beiträge, die erfolgreich das anonymisierte Gutachterverfahren durchlaufen haben und für eine Veröffentlichung empfohlen wurden.

Die PVS wird im Social Sciences Citation Index (SSCI) erfasst.

Browse Volumes & Issues