Living Reference Work Entry

Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie

Part of the series Springer Reference Sozialwissenschaften pp 1-26

Date: Latest Version

Kontroversen in der deutschsprachigen Soziologie nach 1945

  • Stephan MoebiusAffiliated withInstitut für Soziologie, Universität Graz Email author 

Zusammenfassung

Der Beitrag behandelt die zentralen fachdisziplinären Kontroversen der bundesrepublikanischen Soziologie nach 1945, die mitunter einen wichtigen Beitrag zur Institutionalisierung und Konsolidierung der Soziologie in West-Deutschland darstellen. Vielfach sind die Kontroversen im Kontext einer Aufarbeitung des Nationalsozialismus, der fachlichen und theoriepolitischen Neuorientierung zwischen sich bekämpfenden wissenschaftlichen und weltanschaulichen Lagern sowie im Rahmen der Werturteilsfrage angesiedelt.

Schlüsselwörter

Soziologische Kontroversen Soziologiegeschichte „Bürgerkrieg in der Soziologie“ Rollendebatte Positivismusstreit „Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft?“ Habermas-Luhmann-Debatte Theorienvergleichsdebatte Moderne/Postmoderne