Skip to main content

Migration – Bedeutung und Implikationen für die Prävention und Gesundheitsförderung

  • 503 Accesses

Part of the Springer Reference Pflege – Therapie – Gesundheit book series (SRPTG)

Zusammenfassung

Die Bevölkerungsgruppe der Menschen mit Migrationshintergrund umfasst fast ein Viertel der Gesamtbevölkerung in Deutschland und ist höchst heterogen. Pauschalisierende Aussagen zum Gesundheitsstatus dieser Gruppe sind daher nicht möglich. Menschen mit Migrationshintergrund sind nicht grundsätzlich gesünder oder kränker als die Mehrheitsbevölkerung. Allerdings können sie sich aufgrund von Expositionen vor, während und nach der Migration in ihren Gesundheitschancen und -risiken von der Mehrheitsbevölkerung unterscheiden. Prävention und Gesundheitsförderung sollten daraus resultierende spezifische Bedarfe ebenso berücksichtigen wie die Diversität der Bevölkerung insgesamt. Erfolgversprechend ist eine Kombination aus diversitätssensiblen, für die Gesamtbevölkerung zugänglichen Angeboten und migrationsspezifischen Ansätzen in besonders risikoreichen Situationen. Kommunale, settingorientierte sowie soziokulturell angepasste Angebote verbessern die Erreichbarkeit der Zielgruppen maßgeblich.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2

Literatur

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Jacob Spallek .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2020 Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature

About this entry

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this entry

Tallarek, M., Mlinarić, M., Spallek, J. (2020). Migration – Bedeutung und Implikationen für die Prävention und Gesundheitsförderung. In: Tiemann, M., Mohokum, M. (eds) Prävention und Gesundheitsförderung. Springer Reference Pflege – Therapie – Gesundheit . Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-55793-8_28-1

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-55793-8_28-1

  • Received:

  • Accepted:

  • Published:

  • Publisher Name: Springer, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-662-55793-8

  • Online ISBN: 978-3-662-55793-8

  • eBook Packages: Springer Referenz Medizin