Veraschung

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Veraschung

Englischer Begriff

ashing

Definition

Bezeichnet die oxidative Zerstörung von organischen Substanzen wie Kohlenhydraten und Proteinen durch Erhitzen bis zur Aschebildung.

Beschreibung

Hierfür werden die organischen Bestandteile von Gewebsproben, Blut oder Urin, unter definierten Bedingungen, d. h. bei relativ niedrigen Temperaturen unter Zusatz von oxidierenden Substanzen in sauerstoffhaltiger Atmosphäre, aufgeschlossen („verascht“). Eine klassische Anwendung der Veraschung ist die Bestimmung des Stickstoffgehalts der Nahrung (Stickstoffaufnahme) sowie in Stuhl, Urin und Haaren (Stickstoffverlust) im Rahmen von Stickstoffbilanzuntersuchungen (Kjeldahl-Methode). Eine weitere Anwendung ist die Bestimmung des Aschegehalts in Lebensmitteln.

Literatur

  1. di Giorgio J (1974) Nonprotein nitrogenous constituents. In: Henry RJ, Cannon DC, Winkelman JW (Hrsg) Clinical chemistry principles and technics. Harper & Row Publishers, HagerstownGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations