Advertisement

Nadelschutzkappen

  • W. G. Guder
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Nadelschutzkappen

Englischer Begriff

safety shield; needle container; safety needle

Definition

Konstruktionen, die vor, während und/oder nach Benutzung einer Nadel zur Blutentnahme die Nadeln abdecken und damit die Sterilität erhalten und eine Infektion, insbesondere durch Nadelstichverletzung während des Transports, der Lagerung, Vorbereitung der Blutentnahme und der Entsorgung der Nadeln verhindern.

Beschreibung

Nadeln zur Blutentnahme werden in verschlossenen Hüllen geliefert, die sich kurz vor der Einführung der Nadeln in die Haut abnehmen und nach Verwendung der Nadeln wieder aufsetzen lassen. Neuerdings werden Sicherheitsnadeln angeboten, bei denen die Kappe während der Injektion ausgeklappt werden kann und durch Einklappen nach der Blutentnahme die Nadel abdeckt (Safety multifly-needle, Fa. Sarstedt; Eclipse, Fa. Becton Dickinson).

Literatur

  1. Guder WG, Hagemann P, Wisser H, Zawta B (2006) Fokus Patientenprobe. Kompendium Präanalytik. CD-ROM/BD, HeidelbergGoogle Scholar
  2. Schlueter K, Church S (2015) BD preanalytical Systems – Diagnostic sample collection. In: Guder WG, Narayanan S (Hrsg) Preexamination procedures in laboratory diagnostics. Walter de Gruyter, Berlin/Boston, S 238–247Google Scholar
  3. Seipelt C (2015) Materials and techniques of sampling blood by Sarstedt. In: Guder WG, Narayanan S (Hrsg) Preexamination procedures in laboratory diagnostics. Walter de Gruyter, Berlin/Boston, S 231–237Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  • W. G. Guder
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations