Advertisement

Molalität

  • C. Vidal
  • W. R. Külpmann
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Molalität

Englischer Begriff

molality

Definition

Substanzmengengehalt (mol/kg).

Beschreibung

Die Angabe als Substanzmengengehalt anstelle Substanzmengenkonzentration gemäß SI wird u. a. gewählt, wenn die untersuchte Probe nicht flüssig, sondern fest ist, z. B. Gewebematerial. Für die Angabe der Substanzmenge ist unter praktischen Gesichtspunkten zwischen mol, mmol, μmol, nmol usw. zu wählen, da an der Bezugsmasse „Kilogramm“ stets festgehalten werden muss (z. B. μmol/kg, nicht nmol/g und auch nicht pmol/mg). Die Osmolalität wird im SI-System ebenfalls in mol/kg bzw. mmol/kg angegeben (osmol bzw. mosmol sind keine abgeleiteten SI-Einheiten).

Literatur

  1. WHO (1977) The SI for the health professions. WHO, GenfGoogle Scholar

Copyright information

© © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Landeskriminalamt NiedersachsenDezernat 53 „Chemie“HannoverDeutschland
  2. 2.HannoverDeutschland

Personalised recommendations