Advertisement

MEQUALAN

  • C. Vidal
  • W. -R. Külpmann
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

MEQUALAN

Definition

MEQUALAN wurde in den Jahren 2000–2002 mit Unterstützung der Europäischen Kommission (G6MA-CT-2000-01012) erarbeitet. Es wird unterschieden zwischen 2 Typen von qualitativen Analysen:
  1. 1.

    Identifikation von Messgrößen, z. B. im Rahmen chromatografischer Analysen

     
  2. 2.

    Bewertung von Ordinalmerkmalen in Proben anhand vorab festgelegter Kriterien, z. B. Konzentration ober- oder unterhalb einer bestimmten Konzentration (Cut-off-Wert, Entscheidungsgrenze) (Urinteststreifen, Drogenscreening mittels Immunoassay)

     

Verfahren zur Ermittlung analytischer Charakteristika dieser qualitativen Messverfahren wie Empfindlichkeit, Spezifität und Zuverlässigkeit sowie Qualitätssicherung werden beschrieben.

Literatur

  1. Rios A (2003) Qualitative assurance of qualitative analysis in the framework of the European project „MEQUALAN“. Accred Qual Assur J Qual Comparab Reliab Chem Meas 8:68–77CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Landeskriminalamt NiedersachsenDezernat 53 „Chemie“HannoverDeutschland
  2. 2.HannoverDeutschland

Personalised recommendations