Matrixeffekte

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Matrixeffekte

Englischer Begriff

matrix effect

Definition

Einfluss einer von der eigentlichen Messgröße verschiedenen Eigenschaft der Probe auf die Bestimmung der Messgröße mittels eines bestimmten Messverfahrens (s. Messverfahren) und damit auf ihren gemessenen Wert.

Beschreibung

Anmerkung 1: Eine bestimmte Ursache für einen Matrixeffekt ist eine Einflussgröße.

Anmerkung 2: Die Benennung „Matrixeffekt“ wird gelegentlich fälschlicherweise für mangelnde Kommutabilität (Referenzmaterials, Austauschbarkeit eines) verwendet, die als Folge eines denaturierten Analyten oder als Folge eines zur Simulation des Analyten zugesetzten, natürlicherweise nicht vorkommenden Bestandteils („Surrogat-Analyt“) auftritt.

Matrix (eines Materialsystems): Alle Bestandteile eines Materialsystems mit Ausnahme des Analyten (s. Analyt).

Literatur

  1. EN 12286 (1998)Google Scholar
  2. EN ISO 17511 (2003)Google Scholar

Copyright information

© © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Landeskriminalamt NiedersachsenDezernat 53 „Chemie“HannoverDeutschland
  2. 2.HannoverDeutschland

Personalised recommendations