Advertisement

Qualitätssicherung und Dokumentation in der operativen Gefäßmedizin

  • M. Hansis
  • M. Storck
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Medizinisches Qualitätsmanagement (ob in der Arztpraxis oder im Krankenhaus) hat die Aufgabe, gute bzw. hervorragende Medizin planbar, vorhersehbar und nachweisbar zu machen. Der zentrale Ansatz medizinischen Qualitätsmanagements ist mithin nicht die „totale dauerhafte Verbesserung“, sondern vielmehr das Bestreben, das eigene medizinische Handeln frei von Zufälligkeiten für alle Beteiligten und die Güte des eigenen medizinischen Handelns transparent zu machen. Nukleus medizinischer Qualitätssicherung ist damit das der eigenen Krankenhausabteilung angepasste, selbst entwickelte Qualitätsmanagement. Was sich um dieses herum gruppiert, sind Hilfswissenschaften.

Literatur

  1. Bergmann KO, Michalcik M (1999) Risk-management als Mittel der Qualitätssicherung im Krankenhaus. ZaeFQ 93:57–62Google Scholar
  2. Hansis ML, Hansis DH (2015) Klinisches Qualitätsmanagement im Alltag. Epubli, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Karlsruhe Institute of Technology (KIT)KarlsruheDeutschland
  2. 2.Klinik für Gefäß- und ThoraxchirurgieStädt. Klinikum Karlsruhe gGmbHKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations