Advertisement

Medikamentöse Prämedikation

  • Tobias Hüppe
  • Wolfram Wilhelm
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Zu den Aufgaben der präoperativen anästhesiologischen Visite gehört auch die medikamentöse Vorbereitung des Patienten, die sog. Prämedikation. In der Vergangenheit wurden nahezu alle Medikamente mit sedierenden Eigenschaften auch zur Prämedikation eingesetzt, die in diesem Kapitel erörtert werden. Im klinischen Alltag sollte man sich aber auf wenige Substanzen beschränken, um die Prämedikationsverordnung für alle anderen Beteiligten plausibel und nachvollziehbar zu gestalten.

Literatur

  1. 1.
    Broscheit J, Kranke P (2008) Prämedikation – Charakteristika und Auswahl der Substanzen. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 43:134–143CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Devereaux PJ, Sessler DI, Lesslie K et al (2014) Clonidine in patients undergoing noncardiac surgery. N Engl J Med 370:1504–1513CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Gan TJ, Diemunsch P, Habib AS et al (2014) Consensus guidelines for the management of postoperative nausea and vomiting. Anesth Analg 118:85–113CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Kopp VJ, Shafer A (2000) Anesthesiologists and perioperative communication. Anesthesiology 93:548–555CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Maurice-Szamburski A, Auquier P, Viarre-Oreal V et al (2015) Effect of sedative premedication on patient experience after general anesthesia – a randomized clinical trial. JAMA 313:916–925CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Turan A, Babazade R, Kurz A et al. (2016) Clonidine Does Not Reduce Pain or Opioid Consumption After Noncardiac Surgery. Anesth Analg 123:749–757.CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitätsklinikum des Saarlandes, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und SchmerztherapieHomburgDeutschland
  2. 2.Klinikum Lünen – St.-Marien-Hospital, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, RTH Christoph 8LünenDeutschland

Personalised recommendations