Anatomie: Großhirn

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Es gibt Melodien, die jemanden traurig oder glücklich werden lassen, Gerüche, bei denen die Speichelproduktion reflektorisch einsetzt oder Erbrechen ausgelöst wird. Die kortikalen Areale, die den Input von einem Sinnesorgan erhalten, werden als primäre Rindenfelder bezeichnet, während die Interpretation in sekundären Rindenfeldern geschieht. Komplexe Assoziationsfelder, sog. tertiäre Rindenfelder, schaffen eine Verknüpfung mehrerer Sinneseindrücke. Durch Verschaltungen mit dem limbischen System lösen Sinneseindrücke Emotionen aus und gelangen in das Gedächtnis. Die Verbindung zum Hypothalamus bewirkt autonome Reaktionen wie das Herzrasen. Die motorischen Rindenfelder sind Ausgangspunkt der Pyramidenbahn für die willkürliche Motorik. Sie stehen in enger Verschaltung mit Zentren des extrapyramidalmotorischen Systems (Basalganglien, Kleinhirn, Hirnstammkernen) und dem Thalamus. In diesem Kapitel soll eingebettet in funktionelle Systeme ein Überblick über die wichtigsten Rindenareale und Kerngebiete gegeben werden.

Literatur

Zitierte Literatur

  1. Calabresi P, Picconi B, Tozzi A, Ghiglieri V, Di Filippo M (2014) Direct and indirect pathways of basal ganglia: a critical reappraisal. Nat Neurosci 17:1022–1030CrossRefPubMedGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Vanderah T (2015) Nolte’s the human brain: an introduction to its functional anatomy, Bd 7, 7. Aufl. ElsevierGoogle Scholar
  2. Blumenfeld H (2010) Neuroanatomy through clinical cases, 2. Aufl. SinauerGoogle Scholar
  3. Zilles K, Tillmann BN (2010) Anatomie. SpringerGoogle Scholar
  4. Bähr M, Frotscher M (2014) Neurologisch-topische Diagnostik: Anatomie-Funktion-Klinik, 10. Aufl. ThiemeGoogle Scholar
  5. Lanfermann H, Raab P, Kretschmann H-J, Weinrich W (2015) Klinische Neuroanatomie: kranielle MRT und CT, 4. Aufl. ThiemeGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für AnatomieUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations