Advertisement

Beruf Medienpädagog*in

Living reference work entry
  • 328 Downloads

Zusammenfassung

Im Unterschied zu anderen pädagogischen Berufen ist der Beruf Medienpädagog*in medial mitkonstitutiert. Um den Beruf zu charakterisieren – so wird im Beitrag argumentiert –, ist weniger ein festes Berufsbild wichtig, als die Formulierung medienpädagogischer Kernkompetenzen, die auch den permanent verändernden medialen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen von Verberuflichung gerecht werden.

Schlüsselwörter

Beruf Berufsbild Medienpädagog*in Professionalität Mediatisierung 

Literatur

  1. AGJ (2014). „Mit Medien leben und lernen – Medienbildung ist Gegenstand der Kinder- und Jugendhilfe!“ Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe AGJ. https://www.agj.de/fileadmin/files/positionen/2012/Medienbildung.pdf. Zugegriffen am 21.09.2020.
  2. Baacke, D. (1996). Medienkompetenz – Begrifflichkeit und sozialer Wandel. In A. von Rein (Hrsg.), Medienkompetenz als Schlüsselbegriff (S. 112–124). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  3. Bundesagentur für Arbeit (2020). Medienpädagoge/-pädagogin. https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/kurzbeschreibung&dkz=59502. Zugegriffen am 21.09.2020.
  4. Breiter, A., Welling, S., & Stolpmann, B. E. (2010). Medienkompetenz in der Schule. Berlin: Vistas.Google Scholar
  5. Fromme, J., & Biermann, R. (2016). Medienbildung aus einer Berufs- und Professionsperspektive: Welche Chancen haben „Medienbildner/innen“ auf dem Arbeitsmarkt? In D. Verständig, J. Holze & R. Biermann (Hrsg.), Von der Bildung zur Medienbildung (S. 297–330). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  6. Grunert, C., & Krüger, H.-H. (2004). Entgrenzung pädagogischer Berufsarbeit – Mythos oder Realität? Ergebnisse einer bundesweiten Diplom- und Magister-Pädagogen-Befragung. Zeitschrift für Pädagogik, 3, 309–325.Google Scholar
  7. Hugger, K.-U. (2001). Medienpädagogik als Profession. München: kopaed.Google Scholar
  8. Hugger, K.-U. (2008). Berufsbild und Arbeitsmarkt für Medienpädagogen. In U. Sander, F. von Gross & K.-U. Hugger (Hrsg.), Handbuch Medienpädagogik (S. 564–570). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  9. Hugger, K.-U. (2013). Berufsfeld Medienkompetenzförderung. In B. f. Familie & F. u. J. Senioren (Hrsg.), Medienkompetenzförderung für Kinder und Jugendliche. Eine Bestandsaufnahme (S. 95–100). Berlin: BMBF.Google Scholar
  10. Hugger, K.-U. (2020). Medienpädagogik als eigener Beruf. merz medien + erziehung, 2, 22–28.Google Scholar
  11. KMK (2016): Bildung in der digitalen Welt. Strategie der Kultusministerkonferenz. Berlin. https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2016/Bildung_digitale_Welt_Webversion.pdf. Zugegriffen am 21.09.2020.
  12. Knaus T, Meister D, Tulodziecki G. (2017). Futurelab Medienpädagogik: Qualitätsentwicklung – Professionalisierung – Standards. Thesenpapier zum Forum Kommunikationskultur 2017 der GMK.  https://doi.org/10.21240/mpaed/00/2017.10.24.X. Zugegriffen am 21.09.2020.
  13. Steiner, O., Heeg, R., Schmid, M., & Luginbühl, M. (2017). MEKiS – Medienkompetenz in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe. Basel/Olten: Hochschule für Soziale Arbeit FHNW.Google Scholar
  14. Transferstelle politische Bildung (2015). Politische Bildung und Neue Medien. Bericht der Transferstelle politische Bildung zum Jahresthema 2015. https://transfer-politische-bildung.de/fileadmin/user_upload/Transferstelle_Jahresbroschueren_PDF/Transferstelle_politische_Bildung_Neue_Medien_Broschuere_web.pdf. Zugegriffen am 01.12.2020.
  15. Tulodziecki, G. (2017). Thesen zu einem Rahmenplan für ein Studium der Medienpädagogik. merz medien + erziehung, 3, 59–65.Google Scholar
  16. Voß, G. G. (2014). Arbeit, Beruf und Arbeitskraft: Wie verändert sich ihre Bedeutung im 21. Jahrhundert? In H.-P. Müller & S. Steffen (Hrsg.), Max Weber Handbuch. Leben – Werk – Wirkung (S. 393–398). Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  17. Wagner, U., Eggert, S., & Schubert, G. (2016). MoFam – Mobile Medien in der Familie. https://www.jff.de/ablage/Projekte_Material/mofam/JFF_MoFam_Studie.pdf. Zugegriffen am 21.09.2020.
  18. Wahl, S. (2012). Vom Können und Wollen der Medienpädagogen. Medienkompetenzvermittlung im außerschulischen Bereich. Masterarbeit. Hannover: Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft der Hochschule für Musik, Theater und Medien.Google Scholar
  19. Wahl, S., Klimmt, C., & Sowka, A. E. (2014). Außerschulische Medienkompetenzarbeit. Akteure, Prioritäten, erlebte Herausforderungen. Medien- und Kommunikationswissenschaft, 62(2), 236–256.Google Scholar

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland
  2. 2.Käthe-Kollwitz-GesamtschuleGrevenbroichDeutschland

Personalised recommendations