Advertisement

Schulqualitätsforschung

Living reference work entry
  • 295 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Beitrag wird in einem ersten Teil das Konzept der Schulqualität und Schuleffektivität historisch verortet und theoretisch definiert. Im zweiten Teil werden zentrale Forschungsfragen und aktuelle Befunde exemplarisch vorgestellt sowie relevante Forschungsdesiderata skizziert. Der Beitrag schliesst mit einem Ausblick.

Schlüsselwörter

Schulqualität Schuleffektivität Schule als pädagogische Handlungseinheit Angebot-Nutzungsmodelle Dynamic Model of Educational Effectiveness 

Literatur

  1. Altrichter, H., & Kemethofer, D. (2015). Does accountability pressure through school inspections promote school improvement? School Effectiveness and School Improvement, 26(1), 32–56.CrossRefGoogle Scholar
  2. Altrichter, H., & Maag Merki, K. (2016). Steuerung der Entwicklung des Schulwesens. In H. Altrichter & K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem (2., erw. Aufl. S. 1–28). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  3. Altrichter, H., Gussner, N., & Maderthaner, P. (2008). Failing Schools – Auf der Suche nach der ‚schlechten Schule‘. journal für schulentwicklung, 12(1), 43–55.Google Scholar
  4. Baumert, J., Stanat, P., & Watermann, R. (2006). Schulstruktur und die Entstehung differenzieller Lern- und Entwicklungsmilieus. In J. Baumert, P. Stanat & R. Watermann (Hrsg.), Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungswesen: Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgereichtigkeit. Vertiefende Analysen im Rahmen von PISA 2000 (S. 95–188). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  5. Bischof, L. M. (2017). Schulentwicklung und Schuleffektivität. Ihre theoretische und empirische Verknüpfung. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  6. Bischof, L. M., Hochweber, J., & Klieme, E. (2013). Schulentwicklung im Verlauf eines Jahrzehnts. Erste Ergebnisse des PISA-Schulpanels. In N. Jude & E. Klieme (Hrsg.), PISA 2009 – Impulse für die Schul- und Unterrichtsforschung. Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft 59 (S. 172–199). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  7. Brookover, W. B., Beady, C., Flood, P., Schweitzer, J., & Wisenbaker, J. (1979). Schools, social systems and student achievement: Schools can make a difference. New York: Praeger.Google Scholar
  8. Brühlwiler, C., & Helmke, A. (2018). Determinanten der Schulleistung. In D. H. Rost, J. R. Sparfeldt & S. R. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 78–91). Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  9. Brunner, M., Keller, A., Wenger, M., Fischbach, A., & Lüdtke, O. (2018). Between-school variation in students’ achievement, motivation, affect, and learning strategies: Results from 81 countries for planning group-randomized trials in education. Journal of Research on Educational Effectiveness, 11(3), 452–478.  https://doi.org/10.1080/19345747.2017.1375584.CrossRefGoogle Scholar
  10. Coleman, J. S., Campbell, E., Hobson, C., Mc Partland, J., Mood, A., Weinfeld, R., & York, R. (1966). Equality of educational opportunity. Washington, DC: Government Printing Office.Google Scholar
  11. Creemers, B. P. M., & Kyriakides, L. (2008). The dynamics of educational effectiveness. A contribution to policy, practice and theory in contemporary schools. London/New York: Routledge.Google Scholar
  12. Creemers, B. P. M., & Kyriakides, L. (2009). Situational effects of the school factors included in Dynamic Model of Educational Effectiveness. South African Journal of Education, 29, 294–315.CrossRefGoogle Scholar
  13. Creemers, B. P. M., & Kyriakides, L. (2012). Improving quality in education. Dynamic approaches to school improvement. New York: Routledge.Google Scholar
  14. Creemers, B. P. M., Kyriakides, L., & Sammons, P. (Hrsg.). (2010). Methodological advances in educational effectiveness research. London/New York: Routledge.Google Scholar
  15. Ditton, H. (2007). Schulqualität – Modelle zwischen Konstruktion, empirischen Befunden und Implementation. In J. Van Buer & C. Wagner (Hrsg.), Qualität von Schule. Ein kritisches Handbuch (S. 83–92). Frankfurt a. M.: Peter Lang.Google Scholar
  16. Ditton, H. (2017). Zum Wirkungszusammenhang der schulischen Handlungsebenen. In U. Steffens, K. Maag Merki & H. Fend (Hrsg.), Schulgestaltung. Aktuelle Befunde und Perspektiven der Schulqualitäts- und Schulentwicklungsforschung. Grundlagen der Qualität von Schule 2 (S. 59–84). Münster: Waxmann.Google Scholar
  17. Edmonds, R. R. (1979a). A discussion of the literature and issues related to effective schooling. Cambridge, MA: Center for Urban Studies, Harvard Graduate School of Education.Google Scholar
  18. Edmonds, R. R. (1979b). Effective school for the urban poor. Educational Leadership, 37(1), 15–27.Google Scholar
  19. Emmerich, M., & Maag Merki, K. (2017). „Kontextsensitive Schulentwicklung“. Eine fallvergleichende Studie zu adaptiv-kompensatorischen Handlungsstrategien von Primarschulen. Erkenntnisinteresse, Forschungsdesign und erste Ergebnisse. In A. Paseka, M. Heinrich, A. Kanape & R. Langer (Hrsg.), Schulentwicklung zwischen Steuerung und Autonomie. Beiträge aus Aktions-, Schulentwicklungs- und Governance-Forschung (S. 139–154). Münster: Waxmann.Google Scholar
  20. Feldhoff, T., Bischof, L. M., Emmerich, M., & Radisch, F. (2014). Was nicht passt, wird passend gemacht! Zur Verbindung von Schuleffektivität und Schulentwicklung. In H. J. Abs, T. Brüsemeister, M. Schemann & J. Wissinger (Hrsg.), Governance im Bildungswesen zwischen Steuerung und Koordination (S. 65–87). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  21. Fend, H. (1977). Schulklima: Soziale Einflussprozesse in der Schule. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  22. Fend, H. (1982). Gesamtschule im Vergleich. Bilanz der Ergebnisse des Gesamtschulversuchs. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  23. Fend, H. (1986). „Gute Schulen – Schlechte Schulen“. Die einzelne Schule als pädagogische Handlungseinheit. Deutsche Schule, 78(3), 275–293.Google Scholar
  24. Fend, H. (2008). Schule gestalten. Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  25. Fend, H. (2016). Qualität von Schule im Kontext von 50 Jahren Bildungsforschung und Bildungspolitik. In U. Steffens & T. Bargel (Hrsg.), Schulqualität – Bilanz und Perspektiven. Grundlagen der Qualität von Schule 1 (S. 30–43). Münster: Waxmann.Google Scholar
  26. Fend, H. (2019). Erklärungen von Unterrichtserträgen im Rahmen des Angebot-Nutzungs-Modells. In U. Steffens & R. Messner (Hrsg.), Unterrichtsqualität. Konzepte und Bilanzen gelinenden Lehrens und Lernens. Grundlagen der Qualität von Schule 3 (S. 91–103). Münster: Waxmann.Google Scholar
  27. Gustafsson, J.-E. (2010). Longitudinal designs. In B. P. M. Creemers, L. Kyriakides & P. Sammons (Hrsg.), Methodological advances in educational effectiveness research (S. 77–101). London/New York: Routledge.Google Scholar
  28. Hallinger, P., & Heck, R. H. (2010). Leadership for learning: Does collaborative leadership make a difference in school improvement? Educational Management Administration & Leadership, 38(6), 654–678.CrossRefGoogle Scholar
  29. Hallinger, P., & Heck, R. H. (2011). Exploring the journey of school improvement: Classifying and analyzing patterns of change in school improvement processes and learning outcomes. School Effectiveness and School Improvement, 22(1), 1–27.CrossRefGoogle Scholar
  30. Harvey, L., & Green, D. (2000). Qualität definieren. Fünf unterschiedliche Ansätze. Zeitschrift für Pädagogik, 41(Beiheft), 17–40.Google Scholar
  31. Heid, H. (2000). Qualität: Überlegungen zur Begründung einer pädagogischen Beurteilungskategorie. Zeitschrift für Pädagogik, 41(Beiheft), 41–54.Google Scholar
  32. Helmke, A. (2012). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität: Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts (4., überarb. Aufl.). Seelze: Klett-Kallmeyer.Google Scholar
  33. Helmke, A., & Brühlwiler, C. (2018). Unterrichtsqualität. In D. H. Rost, J. R. Sparfeldt & S. R. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (5., überarb. u. erw. Aufl., S. 860–869). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  34. Jencks, C. S., Smith, M., Ackland, H., Bane, M. J., Cohen, D., Ginter, H., Michelson, S. et al. (1972). Inequality: A reassessment of the effect of the family and schooling in America. New York: Basic Books.Google Scholar
  35. Kamm, C. (2019). Konzeptionen von Förderung, Selektion und Gerechtigkeit. Eine rekonstruktive Studie an Primarschulen. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  36. Klieme, E. (2016). Schulqualität, Schuleffektivität und Schulentwicklung – Welche Erkenntnis eröffnet empirische Forschung? In U. Steffens & T. Bargel (Hrsg.), Schulqualität – Bilanz und Perspektiven. Grundlagen der Qualität von Schule 1 (S. 45–64). Münster: Waxmann.Google Scholar
  37. Kyriakides, L., & Creemers, B. P. M. (2009). The effects of teacher factors on different outcomes: Two studies testing the validity of the dynamic model. Effective Education, 1(1), 61–85.  https://doi.org/10.1080/19415530903043680.CrossRefGoogle Scholar
  38. Kyriakides, L., Creemers, B. P. M., Antoniou, P., Demetriou, D., & Charalambous, C. Y. (2015). The impact of school policy and stakeholders’ actions on student learning: A longitudinal study. Learning and Instruction, 36, 113–124.Google Scholar
  39. Kyriakides, L., Creemers, B. P. M., & Charalambous, E. (2018). Equity and quality dimensions in educational effectiveness. Cham: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  40. Luyten, H. (2006). An empirical assessment of the absolute effect of schooling: Regression-discontinuity applied to TIMSS-95. Oxford Review of Education, 32(3), 397–429.CrossRefGoogle Scholar
  41. Maag Merki, K. (2017). School Improvement Capacity als ein Forschungsfeld der Schulentwicklungs- und Schuleffektivitätsforschung. Theoretische und methodische Herausforderungen. In U. Steffens, K. Maag Merki & H. Fend (Hrsg.), Schulgestaltung. Aktuelle Befunde und Perspektiven der Schulqualitäts- und Schulentwicklungsforschung. Grundlagen der Qualität von Schule 2 (S. 267–284). Münster: Waxmann.Google Scholar
  42. Maag Merki, K., & Holmeier, M. (2015). Comparability of semester and exit exams grades: Long-term effect of the implementation of state-wide exit exams. School Effectiveness and School Improvement, 26(1), 57–74.CrossRefGoogle Scholar
  43. Maag Merki, K. (2021). Schulentwicklungsforschung. In T. Hascher, T.-S. Idel & W. Helsper (Hrsg.), Handbuch Schulforschung. Wiesbaden: Springer VS.  https://doi.org/10.1007/978-3-658-24734-8_71-1.
  44. Mattes, M., & Reh, S. (2019). Entstehung und Durchführung der Gesamtschul-Studien in den 1970er-Jahren. Monika Mattes und Sabine Reh im Zeitzeugengespräch mit Helmut Fend. Zeitschrift für Pädagogik, 65(1), 6–23.Google Scholar
  45. OECD. (2016a). PISA, 2015 Ergebnisse (Band 1): Exzellenz und Chancengerechtigkeit in der Bildung, PISA. Bielefeld: W. Bertelsmann.  https://doi.org/10.1787/9789264267879-de.
  46. OECD. (2016b). PISA, 2015 results (Volume II): Policies and practices for successful schools, PISA. Paris: OECD Publishing.CrossRefGoogle Scholar
  47. Palardy, G. J. (2008). Differential school effects among low, middle, and high social class composition schools: A multilevel, multiple group latent growth curve analysis. School Effectiveness and School Improvement, 19(1), 21–49.CrossRefGoogle Scholar
  48. Panayiotou, A., Kyriakides, L., & Creemers, B. P. M. (2016). Testing the validity of the dynamic model at school level: A European study. School Leadership & Management, 36(1), 1–20.CrossRefGoogle Scholar
  49. Reusser, K., & Pauli, C. (2010). Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsqualität. Ergebnisse einer internationalen und schweizerischen Videostudie zum Mathematikunterricht: Einleitung und Überblick. In K. Reusser, C. Pauli & M. Waldis (Hrsg.), Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsqualität. Ergebnisse einer internationalen und schweizerischen Videostudie zum Mathematikunterricht (S. 9–32). Münster: Waxmann.Google Scholar
  50. Reynolds, D., Sammons, P., De Fraine, B., Van Damme, J., Townsend, T., Teddlie, C., & Stringfield, S. (2014). School effectiveness research (EER): A state-of-the-art review. School Effectiveness and School Improvement, 25(2), 197–230.CrossRefGoogle Scholar
  51. Rolff, H.-G. (1993). Wandel durch Selbstorganisation. Theoretische Grundlagen und praktische Hinweise für eine bessere Schule. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  52. Roth, H. (1962). Die realistische Wendung in der pädagogischen Forschung. Neue Sammlung, 2, 481–490.Google Scholar
  53. Rutter, M., Maughan, B., Mortimer, P., Ouston, J., & Smith, A. (1979). Fifteen thousand hours: Secondary schools and their effects on children. Cambridge, MA: Harvard University Press.Google Scholar
  54. Sauerwein, M., & Klieme, E. (2016). Anmerkungen zum Qualitätsbegriff in der Bildungsforschung. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 38(3), 459–478.Google Scholar
  55. Scheerens, J. (2014). School, teaching, and system effectiveness: Some comments on three state-of-the-art reviews. School Effectiveness and School Improvement, 25(2), 282–290.CrossRefGoogle Scholar
  56. Scheerens, J. (2016). Educational effectiveness and ineffectiveness. A critical review of the knowledge base. Dordrecht: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  57. Scheerens, J., & Bosker, R. J. (1997). The foundations of educational effectiveness. Oxford: Pergamon.Google Scholar
  58. Schöpf, N. (2018). Organisationen als Akteure. In M. Göhlich, A. Schröer & S. M. Weber (Hrsg.), Handbuch Organisationspädagogik (S. 383–394). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  59. Steffens, U. (2007). Schulqualitätsdiskussion in Deutschland. Ihre Entwicklung im Überblick. In J. Van Buer & C. Wagner (Hrsg.), Qualität von Schule. Ein kritisches Handbuch (S. 21–54). Frankfurt a. M.: Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften.Google Scholar
  60. Steffens, U. (2017). Schulqualität – Rekonstruktion einer Idee und ihre Folgen. In U. Steffens, K. Maag Merki & H. Fend (Hrsg.), Schulgestaltung. Aktuelle Befunde und Perspektiven der Schulqualitäts- und Schulentwicklungsforschung (S. 27–56). Münster: Waxmann.Google Scholar
  61. Steffens, U., & Bargel, T. (1993). Erkundungen zur Qualität von Schule. Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  62. Steffens, U., & Bargel, T. (2016). Die Diskussion um Schulqualität – Anfänge, Wege und Erträge des „Arbeitskreises Qualität von Schule“. In U. Steffens & T. Bargel (Hrsg.), Schulqualität – Bilanz und Perspektiven. Grundlagen der Qualität von Schule 1 (S. 309–347). Münster: Waxmann.Google Scholar
  63. Strand, S. (2010). Do some schools narrow the gap? Differential school effectiveness by ethnicity, gender, poverty, and prior achievement. School Effectiveness and School Improvement, 21(3), 289–314.CrossRefGoogle Scholar
  64. Teddlie, C., & Reynolds, D. (Hrsg.). (2001). The international handbook of school effectiveness research. London: Routledge Falmer.Google Scholar
  65. Terhart, E. (2000). Qualität und Qualitätssicherung im Schulsystem. Hintergründe – Konzepte – Probleme. Zeitschrift für Pädagogik, 46(6), 809–830.Google Scholar
  66. Vanlaar, G., Kyriakides, L., Panyiotou, A., Vandecandelaere, M., McMahon, L., De Fraine, B., & Van Damme, J. (2015). Do the teacher and school factors of the dynamic model affect high- and low-achieving student groups to the same extent? A cross-country study. Research Papers in Education.  https://doi.org/10.1080/02671522.02672015.01027724.
  67. Weick, K. E. (1976). Educational organizations as loosely coupled systems. Administrative Science Quarterly, 21, 1–19.CrossRefGoogle Scholar
  68. Wenger, M., Lüdtke, O., & Brunner, M. (2018). Übereinstimmung, Variabilität und Reliabilität von Schülerurteilen zur Unterrichtsqualität auf Schulebene. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 21(5), 929–950.CrossRefGoogle Scholar
  69. Wurster, S., & Feldhoff, T. (2019). Schul- und Unterrichtsqualität aus der Mehrebenenperspektive Ist die Schule oder die Klasse die relevante pädagogische Gestaltungseinheit? Zeitschrift für Pädagogik, 65(1), 24–39.Google Scholar

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für ErziehungswissenschaftUniversität ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations