Advertisement

Entwicklungszusammenarbeit

  • Niels KeijzerEmail author
  • Julian Bergmann
Living reference work entry

Zusammenfassung

Die europäische Entwicklungspolitik hat ihren Ursprung in der in den Römischen Verträgen von 1957 vereinbarten Unterstützung der überseeischen Länder und Gebiete. Sie hat sich parallel zum europäischen Erweiterungsprozess zu einem alle Weltregionen abdeckenden Politikbereich entwickelt. Heutzutage betreuen die europäischen Institutionen etwa 20 Prozent der gesamten europäischen Entwicklungsfinanzierung. Seit 2015 konzentriert sich die europäische Entwicklungspolitik mehr auf Migration und damit verbunden auf wirtschaftliche Kooperation mit afrikanischen Staaten. Aktuelle Initiativen und politische Debatten zeigen einen noch unentschiedenen Richtungskampf: Beschreitet man weiter den Weg der „klassischen“ Entwicklungszusammenarbeit und erhält die etablierten Kooperationsformen mit den afrikanischen, karibischen und pazifischen Staaten? Oder setzt sich der Ansatz einer integrierten Außenpolitik durch, in der Entwicklungspolitik stärker anderen außenpolitischen Interessen untergeordnet wird?

Schlüsselwörter

Cotonou-Abkommen Entwicklungsfinanzierung Europäische Entwicklungspolitik Gruppe der Afrikanischen, Karibischen und Pazifischen Staaten Überseeische Länder und Gebiete 

Weiterführende Literatur und Dokumente

  1. Europäische Kommission/Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik (2017): Gemeinsame Mitteilung an das Europäische Parlament und den Rat. Ein strategisches Konzept für Resilienz im Rahmen des auswärtigen Handelns der EU, JOIN(2017) 21 final.Google Scholar
  2. Gemeinsame Erklärung des Rates und der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, des Europäischen Parlaments und der Kommission (2017): Der neue Europäische Konsens über die Entwicklungspolitik, in: Amtsblatt der EU, Nr. C 210 vom 30. Juni 2017, S. 1–24.Google Scholar
  3. Holland, Matthew/Doidge, Matthew (2012): Development Policy of the European Union, London.Google Scholar
  4. OECD: Development Assistance Committee Peer Review, abrufbar unter: www.oecd.org/dac/peer-reviews (letzter Zugriff: 26.09.2019).
  5. Orbie, Jan/Lightfoot, Simon (2017): Development: Shallow Europeanisation? in: Hadfield, Amelia/Manners, Ian/Whitman, Richard G. (Hrsg.): Foreign Policies of EU Member States. Continuity and Europeanisation, London, S. 201–217.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutsches Institut für EntwicklungspolitikBonnDeutschland

Personalised recommendations