Skip to main content

Vertragsverletzung

Zusammenfassung

Die Europäische Union (EU) versteht sich als Rechtsgemeinschaft, in welcher EU-Recht in allen Mitgliedstaaten gleichermaßen gelten, korrekt angewandt und umgesetzt werden soll. Als solche hat sie Verfahren und Institutionen geschaffen, die dies sicherstellen. Dadurch sollen Vertragsverletzungen, also Verstöße gegen die sich aus den EU-Verträgen ergebenden Verpflichtungen der Mitgliedstaaten, verhindert bzw. behoben werden. Verstöße resultieren in der Regel aus der mangelnden Bereitschaft oder der mangelnden Fähigkeit eines Mitgliedstaates, sich an EU-Recht zu halten. Kommt es zu Vertragsverletzungen, spielen die Kommission als „Hüterin der Verträge“ und der Gerichtshof der Europäischen Union im Rahmen der Vertragsverletzungsverfahren und -klagen eine entscheidende Rolle. Die bestehenden Mechanismen haben aber auch Defizite, wie bspw. das Verfahren zum Schutz der europäischen Grundwerte (Art. 7 EUV) zeigt.

Schlüsselwörter

  • Rechtsgemeinschaft
  • Vertragsverletzungsverfahren
  • Vertragsverletzungsklage
  • Grundwerte
  • Artikel-7-Verfahren
  • Hüterin der Verträge

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1

Weiterführende Literatur und Dokumente

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Johannes Müller Gómez .

Editor information

Editors and Affiliations

Section Editor information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2022 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this entry

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this entry

Müller Gómez, J. (2022). Vertragsverletzung . In: Weidenfeld, W., Wessels, W., Tekin, F. (eds) Europa von A bis Z. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-24456-9_115-1

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-24456-9_115-1

  • Received:

  • Accepted:

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-24456-9

  • Online ISBN: 978-3-658-24456-9

  • eBook Packages: Springer Referenz Sozialwissenschaften & Recht