Der Gerichtshof der Europäischen Union

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Der Gerichtshof der Europäischen Union (GEU bzw. begrifflich häufig noch in Gebrauch: Europäischer Gerichtshof) stellt in der konstitutionellen Architektur der EU einen im internationalen Vergleich einmaligen Akteur dar. In seiner Rechtsprechung hat er das Unionsrecht als eigenständige Rechtsordnung etabliert. Damit hatte diese Institution einen nachhaltigen Effekt auf die Union und ihre Mitglieder. Integration erfolgt demnach durch Rechtsprechung. Darüber hinaus bleibt zu diskutieren – wie bei jedem obersten Gericht – ob der Gerichtshof im Rahmen der konstitutionellen Vorgaben bleibt oder die Grenzen des EU-Primärrechts überschreitet.

Schlüsselwörter

Vertragsverletzungsverfahren Letztentscheidungsinstanz Europäischer Gerichtshof Quasi-konstitutionelle Systemgestaltung Integration durch Recht 

Literatur

Online-Quelle

  1. http://curia.europa.eu/ Offizielle Homepage des Europäischen Gerichtshofs. Hier finden sich sowohl Informationen zum Gerichtshof, dem Gericht und dem Gericht für den öffentlichen Dienst allgemein, als auch zu ihren verfahrensrechtlichen Vorschriften und der Rechtsprechung.

Einführende Literatur

  1. Große Hüttmann, Martin, und Barbara Lippert. 2016. Die Europäische Union. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  2. Nic Shuibhne, Niamh. 2012. The court of justice of the European Union. In The institutions of the European Union, Hrsg. John Peterson und Michael Shackleton, 3. Aufl., 148–169. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  3. Magiera, Siegfried. 2014. Gerichtshof der Europäischen Union. In Europa von A bis Z, Ta-schenbuch der europäischen Integration, Hrsg. Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels, 13. Aufl., 279–285. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  4. Magiera, Siegfried, und Matthias Niedobitek. 2014. Gerichtshof. In Jahrbuch der Europäischen Integration 2014, Hrsg. Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels, 117–126. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Bieber, Roland, Astrid Epiney und Marcel Haag. 2015. Die Europäische Union. Europarecht und Politik, 11. Aufl. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  2. Craig, Paul, und Gráinne de Búrca. 2011. EU law: Text, cases and materials. Oxford/New York: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  3. Dehousse, Renaud. 1998. The European court of justice: The politics of judicial integration. Basingstoke: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  4. Hobe, Stephan. 2014. Europarecht, 8. Aufl. München: Vahlen Verlag.Google Scholar
  5. Oppermann, Thomas. 2014. Europarecht. Ein Studienbuch, 6. Aufl. München: Beck.Google Scholar
  6. Stein, Eric. 1981. Lawyers, Judges, and the making of a transnational constitution. American Journal of International Law 75:1–27.CrossRefGoogle Scholar
  7. Stone Sweet, Alec, Hrsg. 2004. The Judicial construction of Europe. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  8. Weiler, Joseph H. H. 1999. The transformation of Europe. In The constitution of Europe: „Do the new clothes have an Emperor?“ and other essays on European integration, Hrsg. Joseph H. H. Weiler, 10–101. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar

Literaturverzeichnis

  1. Alter, Karen J. 1998. Who are the „Masters of the Treaty“? European governments and the European court of justice. International Organization 52(1): 121–147.CrossRefGoogle Scholar
  2. Alter, Karen J. 2004. Agents or trustees? International courts in their political context.Google Scholar
  3. Bieber, Roland, Astrid Epiney, und Marcel Haag. 2015. Die Europäische Union. Europarecht und Politik, 11. Aufl. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  4. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. 2014. Europäisches Patentgericht nimmt Gestalt an – Rund 100 Experten beraten über die Verfahrensordnung. http://www.bmjv.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2014/20141126-EPG-Anhoerung.html?nn=1468620. Zugegriffen am 31.01.2016.
  5. Bundesverfassungsgericht. 2009. Karlsruhe. Urteil vom 30. Juni 2009–2 BvE 2/08. http://www.bverfg.de/entscheidungen/es20090630_2bve000208. Zugegriffen am 31.01.2016.
  6. Bundesverfassungsgericht. 2014. Karlsruhe. Beschluss vom 14. Januar 2014–2 BvE 13/13. http://www.bverfg.de/entscheidungen/rs20140114_2bvr272813.html. Zugegriffen am 31.01.2016.
  7. Cappelletti, Mauro, Monica Seccombe und Joseph Weiler. 1986. Integration through law: Europe and the American federal experience. Bd. 1: Methods, tools and institutions, 1. Aufl. New York: de Gruyter.Google Scholar
  8. Europäischer Gerichtshof. 1963. Luxemburg. Rs. 26/62, van Gend & Loos, Slg. 1963. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:61962CJ0026&from=EN. Zugegriffen am 31.01.2016.
  9. Europäischer Gerichtshof. 1964. Luxemburg. Rs. 6/64, Costa/ENEL, Slg. 1964. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:61964CJ0006&from=DE. Zugegriffen am 31.01.2016.
  10. Europäischer Gerichtshof. 1974. Luxemburg. Rs. 8/74, Dassonville, Slg. 1974. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:61974CJ0008&from=EN. Zugegriffen am 31.01.2016.
  11. Europäischer Gerichtshof. 1978. Luxemburg. Rs. 106/77, Staatliche Finanzverwaltung/Simmenthal, Slg. 1978. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:61977CJ0106&from=DE. Zugegriffen am 31.01.2016.
  12. Europäischer Gerichtshof. 1979. Luxemburg. Rs. 120/78, Cassis de Dijon, Slg. 1979. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:61978CJ0120&from=EN. Zugegriffen am 31.01.2016.
  13. Europäischer Gerichtshof. 2005. Luxemburg. Rs. 304/02, Kommission/Frankreich, Slg. 2005. http://curia.europa.eu/juris/showPdf.jsf?text=&docid=60408&pageIndex=0&doclang=DE&mode=lst&dir=&occ=first&part=1&cid=42958. Zugegriffen am 31.01.2016.
  14. Europäischer Gerichtshof. 2007a. Luxemburg. Rs. 341/05, Laval, Slg. 2007. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:62005CJ0341&from=EN. Zugegriffen am 31.01.2016.
  15. Europäischer Gerichtshof. 2007b. Luxemburg. Rs. 438/05, Viking, Slg. 2007. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:62005CJ0438&from=EN. Zugegriffen am 31.01.2016.
  16. Frank, Michael und Stefan Kornelius. 2010. „300 Sprachen und 500 Dialekte – das ist mein Europa“. Österreichs Bundeskanzler Wolfgang Schüssel über europäische Identität, den Gerichtshof und die Grenzen der Erweiterung. Süddeutsche Zeitung. http://www.sueddeutsche.de/politik/interview-mit-dem-kuenftigen-ratspraesidenten-der-eu-sprachen-und-dialekte--1.643574. Zugegriffen am 31.01.2016.
  17. Gerichtshof der Europäischen Union. 2010. Anhang I. Satzung des Gerichts für den öffentlichen Dienst der Europäischen Union.Google Scholar
  18. Gerichtshof der Europäischen Union. 2015a. Jahresbericht 2014. http://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2015-04/de_ecj_annual_report_2014_pr1.pdf. Zugegriffen am 31.01.2016.
  19. Gerichtshof der Europäischen Union. 2015b. Luxemburg. Urteil des Gerichtshofs vom 16. Juni 2015 – Rs. C-62/14. http://curia.europa.eu/juris/document/document.jsf?text=&docid=165057&pageIndex=0&doclang=DE&mode=req&dir=&occ=first&part=1. Zugegriffen am 31.01.2016.
  20. Hallstein, Walter. 1969. Der unvollendete Bundesstaat. Europäische Erfahrungen und Erkenntnisse. Düsseldorf/Wien: ECON-Verlag.Google Scholar
  21. Hallstein, Walter. 1979. Die Europäische Gemeinschaft. ECON-Verlag: Düsseldorf/Wien.Google Scholar
  22. Hitzel-Cassagnes, Tanja. 2004. Geltung und Funktion. Supranationale Gerichtsbarkeit im Spannungsfeld von Praktischer Rationalität, Recht und Demokratie. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  23. Hobe, Stephan. 2014. Europarecht. München: Vahlen.Google Scholar
  24. Höpner, Martin. 2011. Der Europäische Gerichtshof als Motor der Integration: Eine akteursbezogene Erklärung. Berliner Journal für Soziologie 21:203–229.CrossRefGoogle Scholar
  25. Kennedy, Tom. 2006. The European court of justice. In The institutions of the European Union, Hrsg. John Peterson und Michael Shackleton, 125–143. Oxford/New York: Oxford University Press.Google Scholar
  26. Küpper, Mechthild. 2014. EuGH-Urteil. Deutschland muss Abschiebehaft reformieren. Frankfurter Allgemeine Zeitung. 17.07.2014. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/eugh-urteil-deutschland-muss-abschiebehaft-reformieren-13050569.html. Zugegriffen am 31.01.2016.
  27. Magiera, Siegfried, Hrsg. 2014. Gerichtshof der Europäischen Union, 13. Aufl. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  28. Magiera, Siegfried und Matthias Niedobitek, Hrsg. 2014. Gerichtshof. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  29. Magiera, Siegfried, und Ramona Trautmann, Hrsg. 2007. Europäischer Gerichtshof, 10. Aufl. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  30. Majone, Giandomenico. 2001. Two logics of delegation. Agency and fiduciary relations in EU governance. European Union Politics 2(1): 103–122.CrossRefGoogle Scholar
  31. Mayer, Franz C. 2005. Europa als Rechtsgemeinschaft. In Europawissenschaften, Hrsg. Gunnar Folke Schuppert, Ingolf Pernice, und Ulrich Haltern, 429–488. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  32. Moravcsik, Andrew. 1998. The choice for Europe: Social purpose and state power from Messina to Maastricht. London/New York: Cornell University Press.Google Scholar
  33. Moravcsik, Andrew, und Frank Schimmelfennig. 2009. Liberal Intergovernmentalism. In European integration theory, Hrsg. Thomas Diez und Antje Wiener, 67–87. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  34. Nic Shuibhne, Niamh. 2012. The court of justice of the European Union. In The institutions of the European Union. Hrsg. John Peterson und Michael Shackleton, 3. Aufl., 148–169. Oxford/New York: Oxford University Press.Google Scholar
  35. Oppermann, Thomas, Claus Dieter Classen, und Martin Nettesheim. 2014. Europarecht. Ein Studienbuch. München: Beck.Google Scholar
  36. Scharpf, Fritz W. 2010. The asymmetry of European integration, or why the EU cannot be a ‚social market economy‘. Socio-Economic Review 2:211–250.CrossRefGoogle Scholar
  37. Stone Sweet, Alec. 2010. The European court of justice and the judicialization of EU governance. Living Reviews in European Governance 5(2): 5–50.Google Scholar
  38. Streinz, Rudolf. 2005. Europarecht, 7. Aufl. Heidelberg: Müller.Google Scholar
  39. Weiler, Joseph H. H. 1999. The transformation of Europe. In The constitution of Europe: „Do the new clothes have an Emperor?“ and other essays on European integration, Hrsg. Joseph H. H. Weiler, 10–101. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  40. Wichard, Johannes Christian. 2004. Der Vertrag über eine Verfassung für Europa: Konstitutionalisierung oder Vertragsrevision? Supranationale Verfassung zwischen Staats- und Völkerrecht. In Europäische Grundrechte-Zeitschrift 556–558.Google Scholar
  41. Wolf-Niedermaier, Anita. 1997. Der Europäische Gerichtshof zwischen Recht und Politik. Der Einfluß des EuGH auf die föderale Machtbalance zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of Political Science and European AffairsUniversity of CologneKölnDeutschland

Personalised recommendations