Advertisement

Zeit

Zeitkonstruktion, Zeiterfahrung und Erinnerung im Film – Theorien filmischer Zeit
  • Hermann Kappelhoff
  • Hauke Lehmann
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Geisteswissenschaften book series (SPREFGEIST)

Zusammenfassung

Dieser Artikel behandelt den Aspekt der Zeitlichkeit als Bedingung der Möglichkeit filmischer Bilder. Es wird davon ausgegangen, dass filmische Bilder nur in der spezifischen Art und Weise ihrer zeitlichen Entfaltung der Wahrnehmung von Zuschauern zugänglich sind. Auf dieser Grundlage beschreibt der Artikel zwei Dimensionen filmischer Zeitlichkeit im Akt der Filmwahrnehmung – die von Zuschauern zu durchlaufende Dramaturgie eines Films und die Konstruktion filmischer Zeitverhältnisse – sowie ihr Verhältnis zueinander.

Schlüsselwörter

Zeitlichkeit Dauer Dramaturgie Fiktionalisierung Filmisches Denken 

Literatur

  1. Angerer, Marie-Luise, Bernd Bösel, und Michaela Ott, Hrsg. 2014. Timing of affect. Epistemologies, aesthetics, politics. Zürich/Berlin: Diaphanes.Google Scholar
  2. Balázs, Béla. 2001a. Der sichtbare Mensch oder die Kultur des Films. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Balázs, Béla. 2001b. Der Geist des Films. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Bazin, André. 2009a. Monsieur Hulot und die Zeit. In Was ist Film?, Hrsg. Robert Fischer, 67–74. Berlin: Alexander Verlag.Google Scholar
  5. Bazin, André. 2009b. Ein bergsonianischer Film. In Was ist Film?, Hrsg. Robert Fischer, 231–241. Berlin: Alexander Verlag.Google Scholar
  6. Becker, Ilka, Michael Cuntz, und Michael Wetzel, Hrsg. 2011. Just not in time. Inframedialität und non-lineare Zeitlichkeiten in Kunst, Film, Literatur und Philosophie. München: Fink Verlag.Google Scholar
  7. Bergson, Henri. 2013. Schöpferische Evolution. Hamburg: Felix Meiner Verlag.Google Scholar
  8. Birkenhauer, Theresia, und Annette Storr, Hrsg. 1998. Zeitlichkeiten. Zur Realität der Künste. Berlin: Vorwerk 8.Google Scholar
  9. Bonitzer, Pascal. 1992. Hitchcockian suspense. In Everything you always wanted to know about Lacan (But were afraid to ask Hitchcock), Hrsg. Slavoj Žižek, 15–30. London/New York: Verso.Google Scholar
  10. Cavell, Stanley. 1979. The world viewed. Reflections on the ontology of film. Enlarged edition. Cambridge/London: Harvard University Press.Google Scholar
  11. Deleuze, Gilles. 1997a. Das Bewegungs-Bild. Kino 1. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Deleuze, Gilles. 1997b. Das Zeit-Bild. Kino 2. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Deleuze, Gilles. 2005. Das Gehirn ist die Leinwand. In Schizophrenie und Gesellschaft. Texte und Gespräche von 1975 bis 1995, Hrsg. Daniel Lapoujade, 269–277. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Doane, Mary Ann. 2002. The emergence of cinematic time. Modernity, contingency, the archive. Cambridge/London: Harvard University Press.Google Scholar
  15. Eisenstein, Sergej. 1988. Die vierte Dimension im Film. In Das dynamische Quadrat. Schriften zum Film, Hrsg. Oksana Bulgakova, 90–108. Leipzig: Verlag Philipp Reclam jun.Google Scholar
  16. Eisenstein, Sergej. 2005. Montage der Filmattraktionen (1924). In Jenseits der Einstellung. Schriften zur Filmtheorie, Hrsg. Felix Lenz und Helmut H. Diederichs, 15–40. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Ejchenbaum, Boris. 1927. Probleme der Filmstilistik. In Poetika Kino. Theorie und Praxis des Films im russischen Formalismus, Hrsg. Wolfgang Beilenhoff, 20–55. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Elsaesser, Thomas. 2005. „Zu spät, zu früh“. Körper, Zeit und Aktionsraum in der Kinoerfahrung. In Kinogefühle. Emotionalität und Film, Hrsg. Matthias Brütsch, Vinzenz Hediger, Ursula von Keitz, Alexandra Schneider und Margrit Tröhler, 415–439. Marburg: Schüren.Google Scholar
  19. Elsaesser, Thomas. 2007. Terror und Trauma. Zur Gewalt des Vergangenen in der BRD. Berlin: Kadmos Kulturverlag.Google Scholar
  20. Genette, Gérard. 1992. Fiktion und Diktion. München: Fink Verlag.Google Scholar
  21. Kappelhoff, Hermann. 2004. Matrix der Gefühle. Das Kino, das Melodrama und das Theater der Empfindsamkeit. Berlin: Vorwerk 8.Google Scholar
  22. Koch, Gertrud. 2000. Schritt für Schritt – Schnitt für Schnitt. Filmische Welten. In ReMembering the Body. Körper-Bilder in Bewegung, Hrsg. Gabriele Brandstetter und Hortensia Völckers, 272–284. Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz Verlag.Google Scholar
  23. Koch, Gertrud, und Christiane Voss, Hrsg. 2009. „Es ist als ob.“ Fiktionalität in Philosophie, Film- und Medienwissenschaft. München: Fink Verlag.Google Scholar
  24. Münsterberg, Hugo. 1996. Das Lichtspiel. Eine psychologische Studie (1916). In Das Lichtspiel. Eine psychologische Studie (1916) und andere Schriften zum Kino, Hrsg. Jörg Schweinitz, 27–103. Wien: Synema.Google Scholar
  25. Panofsky, Erwin. 1993. Stil und Medium im Film. In Die ideologischen Vorläufer des Rolls-Royce-Kühlers & Stil und Medium im Film, Hrsg. Helga Rauff und Ulrich Rauff, 17–51, Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  26. Rosen, Philip. 2001. Change mummified. Cinema, historicity, theory. Minneapolis/London: University of Minnesota Press.Google Scholar
  27. Rothman, William. 1988. The „I“ of the camera. Essays in film criticism, history, and aesthetics. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  28. Schaffer, Bill. 2000. Cutting the flow. Thinking Psycho. Senses of Cinema 6. http://www.sensesofcinema.com/2000/6/psycho/. Zugegriffen am 14.06.2016.
  29. Sobchack, Vivian. 1992. The address of the eye. A phenomenology of film experience. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  30. Tarkovskij, Andrej. 1988. Die versiegelte Zeit. Gedanken zur Kunst, zur Ästhetik und Poetik des Films. Berlin/Frankfurt a. M.: Ullstein.Google Scholar
  31. Williams, Linda. 1991. Film bodies. Gender, genre, and excess. Film Quarterly 44(4): 2–13.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Seminar für FilmwissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Freie Universität BerlinBerlinDeutschland

Section editors and affiliations

  • Bernhard Groß
    • 1
  • Thomas Morsch
    • 2
  1. 1.Seminar für FilmwissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Seminar für FilmwissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations