Advertisement

Politique des auteurs und die Theorie filmischer Autorschaft

  • Christian SchulteEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Geisteswissenschaften book series (SPREFGEIST)

Zusammenfassung

Konzepten filmischer Autorschaft haftet seit den Anfängen des Mediums etwas Prekäres an: Ging es zunächst darum, das noch junge Medium gegenüber der Literatur zu nobilitieren und dem bürgerlichen Kunstkanon zu integrieren, so verschob sich der Akzent nach dem Zweiten Weltkrieg auf die filmästhetischen Praktiken, die nun zunehmend als individuelle Handschriften einzelner Regie-Subjekte ausgewiesen wurden. Die Verabschiedung des Autors in den späten 60er-Jahren markierte zugleich den Paradigmenwechsel von der Produktions- zur Rezeptionsästhetik, zu emanzipativen Formen der Partizipation und schließlich einer dividuellen Autorschaft.

Schlüsselwörter

Literatur und Film Camera stylo Nouvelle Vague Dividuum Rezeptionsästhetik 

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. 1977. Filmtransparente. In Gesammelte Schriften, Hrsg. Rolf Tiedemann, Bd. 10, 353–361. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Astruc, Alexandre. 1992 [1948]. Die Geburt einer neuen Avantgarde: Die Kamera als Federhalter. In Schreiben Bilder Sprechen. Texte zum essayistischen Film, Hrsg. Christa Blümlinger und Constantin Wulff, 199–204. Wien: Sonderzahl.Google Scholar
  3. Barthes, Roland. 2000 [1968]. Der Tod des Autors. In Texte zur Theorie der Autorschaft, Hrsg. Fotis Jannidis, Gerhard Lauer, Matias Martinez und Simone Winko, 185–193. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  4. Bazin, André. 1957. De la politique des auteurs. Cahiers du cinéma 70:2–11.Google Scholar
  5. Bazin, André. 1983. Découverte du cinéma: défense de l’avant-garde. In Le cinéma français de la Libération à la Nouvelle Vague (1945–1958), Hrsg. André Bazin, 325–329. Paris: Cahiers du Cinéma. Dt. Übersetzung: Simon Frisch. 2007. Der Mythos Nouvelle Vague. Wie das Kino in Frankreich neu erfunden wurde, 144. Marburg: Schüren.Google Scholar
  6. Bazin, André. 2004. In Was ist Film? Hrsg. Robert Fischer. Berlin: Alexander.Google Scholar
  7. Becker, Jörg. 1996. Selbstbestimmung. In Autorenfilm – Filmautoren, Hrsg. Gustav Ernst, 20–29. Wien: Wespennest.Google Scholar
  8. Benjamin, Walter. 1977 [1934]. Der Autor als Produzent. In Gesammelte Schriften II, Hrsg. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser, 683–701. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Berg, Jan. 1993. Am Ende der Rolle. Diskussion über den Autorenfilm. Marburg: Schüren.Google Scholar
  10. Bickerton, Emilie. 2010. Eine kurze Geschichte der Cahiers du cinéma. Zürich: Diaphanes.Google Scholar
  11. Brauerhoch, Annette. 1991. Der Autorenfilm. Emanzipatorisches Konzept oder autoritäres Modell? In Abschied vom Gestern. Bundesdeutscher Film der sechziger und siebziger Jahre, Hrsg. Hilmar Hoffmann und Walter Schobert, 154–167. Frankfurt a. M.: Filmmuseum Frankfurt.Google Scholar
  12. Brombach, Ilka. 2014. Eine offene Geschichte des Kinos. Alexander Kluge, Rainer Werner Fassbinder, Wim Wenders, Christian Petzold, Thomas Arslan, Michael Haneke. Filmlektüren mit Jacques Rancière. Berlin: Vorwerk 8.Google Scholar
  13. Buscombe, Edward. 1973. Ideas of authorship. Screen 14(3): 75–85.CrossRefGoogle Scholar
  14. Cook, Pam. 1981. The point of self-expression in avant-garde film. In Theories of authorship, Hrsg. John Caughie, 271–281. London/New York: Routledge.Google Scholar
  15. Diederichs, Helmut H. 2001. Frühgeschichte deutscher Filmtheorie. Ihr Entstehung und Entwicklung bis zum Ersten Weltkrieg. http://fhdo.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2002/6/pdf/fruefilm.pdf. Zugegriffen am 23.06.2016.
  16. Eckert, Charles W. 1973. The English Cine-Structuralists. Film Comment 9(3): 46–51.Google Scholar
  17. Elsaesser, Thomas. 1994. Der Neue Deutsche Film von den Anfängen bis zu den neunziger Jahren. München: Heyne.Google Scholar
  18. Elsaesser, Thomas. 2002. Filmgeschichte und frühes Kino: Archäologie eines Medienwandels. München: text + kritik.Google Scholar
  19. Eue, Ralph, und Lars Henrik Gass. 2012. Provokation der Wirklichkeit. Das Oberhausener Manifest und die Folgen. München: text + kritik.Google Scholar
  20. Felix, Jürgen. 2003. Autorenfilm. In Moderne Film-Theorie, Hrsg. Jürgen Felix, 13–57. Mainz: Bender.Google Scholar
  21. Foucault, Michel. 2000. Was ist ein Autor? In Texte zur Theorie der Autorschaft, Hrsg. Fotis Jannidis, Gerhard Lauer, Matias Martinez und Simone Winko, 198–229. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  22. Frisch, Simon. 2007. Der Mythos Nouvelle Vague. Wie das Kino in Frankreich neu erfunden wurde. Marburg: Schüren.Google Scholar
  23. Frodon, Jean-Michel. 1995. Le singulier parcours d’Anatole Dauman et d’une certaine idée du cinéma. Le Monde 7(4): 30.Google Scholar
  24. Gansera, Rainer. 2007. Kein Ort. Nirgends. Die Berliner Schule: pro und contra. epd Film 9:20–22.Google Scholar
  25. Godard, Jean Luc. 1971. Kritiker. Ausgewählte Kritiken und Aufsätze über Film (1950–1970). München: Hanser.Google Scholar
  26. Grafe, Frieda. 1992. Der bessere Dokumentarfilm, die gefundene Fiktion. In Schreiben, Bilder, Sprechen. Texte zum essayistischen Film, Hrsg. Christa Blümlinger und Constantin Wulff, 139–143. Wien: Sonderzahl.Google Scholar
  27. Grob, Norbert. 1998. Die List des „auteur“. Plädoyer für eine altmodische Kategorie der Filmkritik. In Filmkritik. Bestandsaufnahmen und Perspektiven, Hrsg. Irmbert Schenk, 127–139. Marburg: Schüren.Google Scholar
  28. Hayward, Susan. 1996. Key concepts in cinema studies. London: Routledge.Google Scholar
  29. Kemp, Wolfgang. 2015. Der explizite Betrachter. Zur Rezeption zeitgenössischer Kunst. Konstanz: Konstanz University Press.Google Scholar
  30. Klippel, Heike. 2017. Feministische Filmtheorie und Genderforschung. In Handbuch Filmtheorie, Hrsg. Bernhard Groß und Thomas Morsch. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  31. Kluge, Alexander. 1999. In In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod. Texte zu Kino, Film, Politik, Hrsg. Christian Schulte. Berlin: Vorwerk 8.Google Scholar
  32. Koch, Gertrud, und Heide Schlüpmann. 1989. Vorwort. Frauen und Film 46. Autorinnenfilm/Filmautorinnen 3.Google Scholar
  33. Kracauer, Siegfried. 1985. Theorie des Films. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  34. Mecke, Jochen. 1999. Im Zeichen der Literatur: Literarische Transformationen des Films. In Kino-/(Ro)Mania. Intermedialität zwischen Film und Literatur, Hrsg. Jochen Mecke und Volker Roloff, 97–123. Tübingen: Stauffenberg.Google Scholar
  35. Pinthus, Kurt. 1983. Das Kinobuch. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  36. Reitz, Edgar. 2015. In Zeitkino, Hrsg. Christian Schulte. Berlin: Vorwerk.Google Scholar
  37. Rivette, Jacques. 1989a. Genie des Howard Hawks. Schriften fürs Kino 24/25:32–44.Google Scholar
  38. Rivette, Jacques. 1989b. Wir sind nicht mehr unschuldig. Schriften fürs Kino 24/25:8–12.Google Scholar
  39. Rivette, Jacques. 1989c. Über die Niedertracht. Schriften fürs Kino 24/25:147–150.Google Scholar
  40. Sarris, Andrew. 1970. Notes on the auteur theory in 1962. In Film culture reader, Hrsg. P. Adams Sitney, 121–135. New York/Washington, DC: Praeger.Google Scholar
  41. Schlüpmann, Heide. 1990. Unheimlichkeit des Blicks. Das Drama des frühen deutschen Kinos. Frankfurt a. M.: Stroemfeld.Google Scholar
  42. Schulte, Christian. 2004. Dialoge mit Zuschauern. Alexander Kluges Modell einer kommunizierenden Öffentlichkeit. In Medienkultur der 70er-Jahre. Diskursgeschichte der Medien nach 1945, Hrsg. Irmela Schneider, Christina Bartz und Isabell Otto, Bd. 3, 231–250. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  43. Schulte, Christian, und Winfried Siebers. 2002. Kluges Fernsehen. Alexander Kluges Kulturmagazine. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  44. Schulte, Christian, Ralph Eue, Alexandra Hesse, Jana Koch, und Stefanie Schmitt. 2016. Chiffre Oberhausen. Suchbewegungen zwischen Ästhetik, Politik und Utopie des Neuen Deutschen Films. Berlin: Vorwerk 8.Google Scholar
  45. Stam, Robert, Robert Burgoyne, und Sandy Flitterman-Lewis. 1992. New vocabularies in film semiotic: Structuralism, post-structuralism and beyond. London/New York: Routledge.Google Scholar
  46. Töteberg, Michael. 1999. Szenenwechsel: Momentaufnahmen des jungen deutschen Films. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  47. Truffaut, François. 1955. Ali Baba et la ‚Politique des auteurs‘. Cahiers du cinéma 44:45–47. Dt. Übersetzung: Simon Frisch. 2007. Der Mythos Nouvelle Vague. Wie das Kino in Frankreich neu erfunden wurde, Bd. 157. Marburg: Schüren.Google Scholar
  48. Truffaut, François. 1997. In Die Filme meines Lebens. Aufsätze und Kritiken, Hrsg. Robert Fischer. Frankfurt a. M.: Verlag der Autoren.Google Scholar
  49. Truffaut, François. 1999. Eine gewisse Tendenz im französischen Film. In Die Lust am Sehen, Hrsg. Robert Fischer, 295–313. Frankfurt a. M.: Verlag der Autoren.Google Scholar
  50. Wedel, Michael. 2011. Filmgeschichte als Krisengeschichte. Schnitte und Spuren durch den deutschen Film. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  51. Wetzel, Michael. 2000. Autor/Künstler. In Ästhetische Grundbegriffe, Hrsg. Barck Karlheinz, Fontius Martin, Schlenstedt Dieter, Steinwachs Burkhart und Wolfzettel Friedrich, 480–544. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  52. Wollen, Peter. 1972. Signs and meaning in the cinema. Bloomington: Indiana University Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.tfm | Institut für Theater-, Film- und MedienwissenschaftUniversität WienWienÖsterreich

Section editors and affiliations

  • Bernhard Groß
    • 1
  • Thomas Morsch
    • 2
  1. 1.Seminar für FilmwissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Seminar für FilmwissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations