Advertisement

Helmuth Plessner und die Kultursoziologie

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Helmuth Plessners Ansatz innerhalb der Philosophischen Anthropologie – entfaltet in Die Stufen des Organischen und der Mensch – führt direkt in eine kultursoziologische Perspektive, insofern Plessner den Menschen hier als das von Natur aus künstliche Lebewesen versteht: als dasjenige, das zugleich Subjekt und Objekt der Kultur, wie auch Subjekt und Objekt der Natur ist. Diese Perspektive prägt auch Plessners historisch-soziologische Analyse der eigenen Gegenwartsgesellschaft – die berühmte Deutschlandstudie Die verspätete Nation. Parallel entfaltet Plessner in Macht und menschliche Natur eine Gesellschaftstheorie als Theorie der politischen Konstitution kollektiver Identitäten. Ihr sozialtheoretisches Pendant liegt in Grenzen der Gemeinschaft vor. Grundlegend führt der Ansatz Plessners, welcher das körperliche Leben im Menschen ernst nimmt, schließlich in eine Analyse der differenten Medien oder kulturellen Formen, in denen das menschliche Leben seinen Welt-, Sozial- und Selbstbezug erzeugt – von Sprache, Musik, Architektur usw. in ihrer Art, den Körper zu affizieren (Einheit der Sinne).

Schlüsselwörter

Philosophische Anthropologie Kultur-Natur Historische Anthropologie Lebenssoziologie Wissenssoziologie 

Literatur

  1. Castoriadis, Cornelius. 1984[1975]. Gesellschaft als imaginäre Institution. Entwurf einer politischen Philosophie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Eßbach, Wolfgang, Joachim Fischer, und Helmut Lethen, Hrsg. 2002. Plessners ‚Grenzen der Gemeinschaft‘. Eine Debatte. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Fischer, Joachim. 1995. Philosophische Anthropologie. Zur Rekonstruktion ihrer diagnostischen Kraft. In Unter offenem Horizont. Anthropologie nach Helmuth Plessner, Hrsg. Jürgen Friedrich und Bernd Westermann, 249–280. Frankfurt am Main: Peter Lang.Google Scholar
  4. Fischer, Joachim. 2006. Philosophische Anthropologie. Ein wirkungsvoller Denkansatz in der deutschen Soziologie nach 1945. Zeitschrift für Soziologie 35(5): 1–25.CrossRefGoogle Scholar
  5. Fischer, Joachim. 2008. Philosophische Anthropologie. Eine Denkrichtung des 20. Jahrhunderts. Freiburg/München: Alber.Google Scholar
  6. Fischer, Joachim. 2009. Philosophische Anthropologie. In Handbuch Soziologische Theorien, Hrsg. Georg Kneer und Markus Schroer, 323–344. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  7. Lévi-Strauss, Claude. 1989[1950]. Einleitung in das Werk von Marcel Mauss. In Anthropologie und Soziologie, Hrsg. Marcel Mauss, 7–41. Frankfurt am Main: Fischer.Google Scholar
  8. Marchart, Oliver. 2013. Das unmögliche Objekt. Eine postfundamentalistische Theorie der Gesellschaft. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Mannheim, Karl. 1984[1925]. Konservatismus – Ein Beitrag zur Soziologie des Wissens. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Plessner, Helmuth. 1975[1928]. Die Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  11. Plessner, Helmuth. 1981a[1931]. Macht und menschliche Natur. Ein Versuch zur Anthropologie der geschichtlichen Weltansicht. In Gesammelte Schriften V, 135–234. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Plessner, Helmuth. 1981b[1935]. Die verspätete Nation. Über die Verführbarkeit bürgerlichen Geistes. In Gesammelte Schriften VI, 7–223. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Plessner, Helmuth. 1981c[1931]. Abwandlungen des Ideologiegedankens. In Der Streit um die Wissenssoziologie, Hrsg. Volker Meja und Nico Stehr, 637–661. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Plessner, Helmuth. 1982[1923]. Die Einheit der Sinne. Grundlinien einer Ästhesiologie des Geistes. In Gesammelte Schriften III, 7–315. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Plessner, Helmuth. 2002[1924]. Grenzen der Gemeinschaft. Eine Kritik des sozialen Radikalismus. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Rehberg, Karl-Siegbert. 2010. Der Mensch als Kulturwesen. Perspektiven der Philosophischen Anthropologie. In Kultursoziologie. Paradigmen – Methoden – Fragestellungen, Hrsg. Monika Wohlrab-Sahr, 25–52. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  17. Rehberg, Karl-Siegbert. 2014[1985]. Kultur versus Gesellschaft? In Kultur-Soziologie. Klassische Texte der neueren deutschen Kultursoziologie, Hrsg. Stephan Moebius und Clemens Albrecht, 367–396. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  18. Seyfert, Robert. 2012. Poststrukturalistische und Philosophische Anthropologien der Differenz. In Dezentrierungen: Zur Konfrontation von Philosophischer Anthropologie, Strukturalismus und Poststrukturalismus, Hrsg. Thomas Ebke und Matthias Schloßberger, 65–80. Berlin: Akademie.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere soziologische TheorieBambergDeutschland

Personalised recommendations