Advertisement

Kindertagesstätten als Orte organisationspädagogischer Forschung und Praxis

  • Peter CloosEmail author
Living reference work entry

Zusammenfassung

This paper describes the system of early childhood education and care (ECEC) as a multifunctional system, which is currently characterized by quantitative expansion and qualitative profiling and organizational differentiation. It shows the need to generate further empirical evidence on the organizational framework and organizational practices. This must be complemented by studies examining the links between institutionalization processes in the field of ECEC and organizational practices from a field perspective.

Schlüsselwörter

Kindertageseinrichtungen Kindertagesbetreuung Kindergarten Kindheit Rahmenbedingungen 

Literatur

  1. Autorengruppe Bildungsberichterstattung. 2012. Bildung in Deutschland 2012. Bielefeld: Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  2. Autorengruppe Bildungsberichterstattung. 2014. Bildung in Deutschland 2014. Bielefeld: Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  3. Betz, Tanja, und Peter Cloos, Hrsg. 2014. Kindheit und Profession. Konturen und Befunde eines Forschungsfeldes. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  4. Cloos, Peter. 2008. Die Inszenierung von Gemeinsamkeit. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  5. Cloos, Peter. 2011. Frühpädagogische Fallarbeit. Von der Beobachtung zum förderlichen Angebot. In Kindliches Tun beobachten und dokumentieren. Perspektiven auf die Bildungsbegleitung in Kindertageseinrichtungen, Hrsg. Peter Cloos und Marc Schulz, 172–187. Weinheim/München: Beltz Juventa.Google Scholar
  6. Cloos, Peter. 2014. Organisation, Profession und die Herstellung von Differenz. In Ethnografie und Differenz in pädagogischen Feldern, Hrsg. Anja Tervooren, Nicolas Engel, Michael Göhlich, Ingrid Miethe und Sabine Reh, 257–271. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  7. Cloos, Peter, Anika Göbel, und Ilka Lemke. 2015. Frühpädagogische Reflexivität und Fallarbeit. In Frühpädagogik im Aufbruch, Hrsg. Anke König, Hans Rudolf Leu und Susanne Viernickel, 144–162. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  8. Deutscher Bildungsrat. 1970. Strukturplan für das Bildungswesen. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  9. Erning, Günter, Karl Neumann, und Jürgen Reyer, Hrsg. 1987. Geschichte des Kindergartens, Bd. I. Freiburg i. Br.: Lambertus.Google Scholar
  10. Esser, Florian. 2014. Kindertagesbetreuung im Kontext. In Kindheit und Profession, Hrsg. Tanja Betz und Peter Cloos, 36–48. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  11. Göhlich, Michael, und Rudolf Tippelt. 2008. Pädagogische Organisationsforschung. Einführung in den Thementeil. Zeitschrift für Pädagogik 54(5): 633–636.Google Scholar
  12. Graßhoff, Gunther, Heiner Ullrich, Christine Binz, Annika Pfaff, und Sarah Schmenger. 2013. Eltern als Akteure im Prozess des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  13. Hoffmann, Hilmar. 2015a. Zwischen Resignation und Aufbruch. Chancen und Grenzen der Entwicklung der Kita-Praxis im Kontext empirischer Befunde. In Alltagspraxen in der Kindertageseinrichtung, Hrsg. Hilmar Hoffmann, Kathrin Borg-Tiburcy, Melanie Kubandt, Sarah Meyer und David Nolte, 255–264. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  14. Hoffmann, Hilmar. 2015b. Die Kita als Alltagswelt im Spiegel von Disziplin und Profession. In Alltagspraxen in der Kindertageseinrichtung, Hrsg. Hilmar Hoffmann, Kathrin Borg-Tiburcy, Melanie Kubandt, Sarah Meyer und David Nolte, 13–45. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  15. Hoffmann, Hilmar, Kathrin Borg-Tiburcy, Melanie Kubandt, Sarah Meyer, und David Nolte, Hrsg. 2015. Alltagspraxen in der Kindertageseinrichtung. Annäherungen an Logiken in einem expandierenden Feld. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  16. Honig, Michael-Sebastian. 2004. Wie bewirkt Pädagogik, was sie leistet? Ansatz und Fragestellung der Trierer Kindergarten-Studie. In Was ist ein guter Kindergarten? Hrsg. Michael-Sebastian Honig, Magdalena Joos und Norbert Schreiber, 17–37. Weinheim/München: Beltz Juventa.Google Scholar
  17. Honig, Michael-Sebastian. 2014. Vorüberlegungen zu einer Theorie institutioneller Kleinkinderziehung. In Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit, Hrsg. Peter Cloos, Katja Koch und Claudia Mähler, 43–57. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  18. Kesselhut, Kaja. 2014. Machtvolle Monologe. „Elterngespräche“ als Herstellungsorte von Differenz. In Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit, Hrsg. Peter Cloos, Katja Koch und Claudia Mähler, 207–222. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  19. Mangold, Katharina, Claudia Muche, und Sabrina Volk. 2013. Educational Mix. Regionale Dienstleistungsinfrastrukturen der Frühen Kindheit. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  20. Mierendorff, Johanna. 2010. Kindheit im Wohlfahrtsstaat. Weinheim/München: Beltz Juventa.Google Scholar
  21. Peucker, Christian, Nicola Gragert, Liane Pluto, und Mike Seckinger. 2010. Kindertagesbetreuung unter der Lupe. München: DJI.Google Scholar
  22. Roux, Susanna. 2006. Frühpädagogische Qualitätskonzepte. In Pädagogik der frühen Kindheit, Hrsg. Lilian Fried und Susanna Roux, 129–139. Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  23. Schäfer, Gerd E. 2014. Was ist frühkindliche Bildung? Kindlicher Anfängergeist in einer Kultur des Lernens. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  24. Scheiwe, Kirsten. 2010. Institutionenwandel in der frühkindlichen Erziehung. In Erziehung und Bildung von Kindern als gemeinsames Projekt, Hrsg. Peter Cloos und Britta Karner, 41–59. Baltmannsweiler: Scheider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  25. Scheiwe, Kirsten, und Harry Willekens. 2009. Childcare and preschool development in Europe. Institutional perspectives. Houndmills: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  26. Schnoor, Oliver, und Claudia Seele. 2013. Organisationales Lernen vom Kinde aus? Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 33(1): 42–61.Google Scholar
  27. Schreyer, Inge, Martin Krause, Marion Brandl, und Oliver Nicko. 2014. AQUA. Arbeitsplatz und Qualität in Kitas. Ergebnisse einer bundesweiten Befragung. München: Staatsinstitut für Frühpädagogik.Google Scholar
  28. Schulz, Marc, und Peter Cloos. 2014. Professionelle Begleitung von Bildungs- und Lernprozessen in Kindertageseinrichtungen. In Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit, Hrsg. Peter Cloos, Katja Koch und Claudia Mähler, 192–206. Weinheim/München: Beltz Juventa.Google Scholar
  29. Tietze, Wolfgang, Fabienne Becker-Stoll, Joachim Bensel, Andrea G. Eckhardt, Gabriele Haug-Schnabel, Bernhard Kalicki, Heide Keller und Birgit Leyendecker, Hrsg. 2013. Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit (NUBBEK). Berlin: verlag das netz.Google Scholar
  30. Urban, Michael, Peter Cloos, Kapriel Meser, Vanessa Objartel, Annette Richter, Marc Schulz, Sören Thoms, Jenny Velten, und Rolf Werning. 2015. Prozessorientierte Verfahren der Bildungsdokumentation in inklusiven Settings. Opladen: Budrich.Google Scholar
  31. Viernickel, Susanne, Iris Nentwig-Gesemann, Katharina Nicolai, Stefanie Schwarz, und Luise Zenker. 2013a. Schlüssel zu guter Bildung, Erziehung und Betreuung. Berlin: Paritätischer Gesamtverband.Google Scholar
  32. Viernickel, Susanne, und Anja Voss, et al. 2013b. Strukturqualität und Erzieher_innengesundheit in Kindertageseinrichtungen (STEGE). Wissenschaftlicher Abschlussbericht. Manuskript. Berlin.Google Scholar
  33. Willekens, Harry, Kirsten Scheiwe, und Kirsten Nawrotzki. 2015. The development of early childhood education in Europe and North America: historical and comparative perspectives. Houndmills: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HildesheimHildesheimDeutschland

Personalised recommendations