Advertisement

Schmerzanamnese

  • Beate Michel-Lauter
  • Andreas Schwarzer
Living reference work entry

Latest version View entry history

Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Die Anamnese ist mit der sich anschließenden körperlichen Untersuchung wesentlicher Bestandteil der Diagnostik und somit Grundlage für spätere therapeutische Maßnahmen. Als Ergänzung zum ausführlichen Anamnesegespräch sind standardisierte Verfahren zur Erhebung der Krankengeschichte in Form von Fragebögen sinnvoll. Für die erfolgreiche Behandlung von langandauernden Schmerzen müssen die Besonderheiten, die sich aus dem chronischen Verlauf ergeben, ebenfalls erfasst werden.

Literatur

  1. Herda C, Scharfenstein A, Basler HD (1998) Marburger Fragebogen zum habituellen Wohlbefinden. Philipps-Universität MarburgGoogle Scholar
  2. Korff Mvon, Ormel J, Keefe FJ, Dworkin SF (1992) Grading the severity of chronic pain. Pain 50:133–149Google Scholar
  3. Türp JC, Nilges P (2000) Diagnostik von Patienten mit chronischen orofaszialen Schmerzen. Die deutsche Version des „Graded Chronic Pain Status“. Quintessenz 51:721–727Google Scholar
  4. Veterans RAND 12 Gesundheitsfragebogen (VR-12). Entwickelt auf Grundlage des MOS RAND 36 Version 1.0 mit Unterstützung des US Department of Veterans Affairs@Kazis et al 2006. Dt. Version: Buchholz & Kohlmann 2015Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. (2015) http://www.dgss.org/fileadmin/pdf/pdf_2/DSF-Manual_2015.pdf
  2. Korb J, Pfingsten M (2003) Der Deutsche Schmerzfragebogen – Implementierte Psychometrie. Schmerz 17:S47Google Scholar
  3. Nilges P, Essau C (2015) Die Depressions-Angst-Stress-Skalen. Der DASS – ein Screeningverfahren nicht nur für Schmerzpatienten. Schmerz (published online 24.07.2015)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Palliativ- und SchmerzmedizinBerufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum BergmannsheilBochumDeutschland

Personalised recommendations