Advertisement

(218) Bianca

Reference work entry

Discovered 1880 Sept. 4 by J. Palisa at Pola.

Named by the Vienna astronomers in honor of the famous coloratura soprano Bianca Bianchi (stage name; Bertha Schwarz (1858–1947), born in Mannheim, Germany), prima donna at the Vienna opera. (A. Schnell; BAJ Circ., No. 176 (1882))

The naming circumstances were published in great detail by several Vienna newspapers in spring 1882. The Fremdenblatt, Abendblatt, 36. Jahrg., Nr. 74 (15 March 1882) stated: “Bianca Bianchi unter den Sternen. Vor Kurzem fand auf der Sternwarte eine recht interessante Sitzung der Mitglieder dieses Institutes statt. Auf der Tagesordnung derselben stand die Taufe jener Asteroiden, welche der fixige Herr Adjunkt Palisa in der letzten Zeit wieder entdeckt, ja sozusagen aus dem Aermel des Weltenraumes geschüttelt hat. Die Adjunkten und Assistenten der Sternwarte zerbrachen sich ihre gelehrten Köpfe... Da erhob sich Dr. Hepperger, ein junger Astronom, und stellte in Anbetracht der Verdienste, welche sich die Primadonna...

Copyright information

© Springer-Verlag 2003

Personalised recommendations