Advertisement

Stadtsoziologie

  • Christine Hannemann
Living reference work entry

Zusammenfassung

Die Stadtsoziologie ist ein genuiner Bestandteil der Stadtforschung. Im ersten Teil dieses Beitrages wird ein Überblick über die Entstehung und ausgewählte Aspekte der Entwicklung der Stadtsoziologie gegeben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Deutschland. Darauf aufbauend werden im zweiten Teil ausgewählte, sozialräumlich relevante, Diskussionsstränge und Forschungsfelder erläutert: Segregation, Gentrifizierung, Urbanität, und „schrumpfende Städte“. Der dritte und letzte Teil skizziert das Feld der Stadtsoziologie im Kontext der Stadtforschung und im Feld der soziologischen Forschung.

Schlüsselwörter

Stadtsoziologie Geschichte Segregation Urbanität Gentrifizierung Ungleichheit, sozialräumliche 

Literatur

  1. Alisch, Monika. 1993. Frauen und Gentrification: der Einfluß der Frauen auf die Konkurrenz um den innerstädtischen Wohnraum. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.CrossRefGoogle Scholar
  2. Alisch, Monika, und Wolfgang zum Felde. 1990. „Das gute Wohngefühl ist weg.“ – Wahrnehmungen, Bewertungen und Reaktionen von Bewohnern im Vorfeld der Verdrängung. In Gentrification – die Aufwertung innenstadtnaher Wohnviertel, Hrsg. Jörg Blasius und Jens Dangschat, 277–300. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag.Google Scholar
  3. Bagnasco, Arnaldo, und Patrick Le Galès. 2000. Introduction. European cities: Local societies and collective actors? In Cities in contemporary Europe, 1–32. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  4. Bahrdt, Hans Paul. 1998/1961. Die moderne Großstadt. Soziologische Überlegungen zum Städtebau. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  5. Benke, Carsten. 2005. Historische Schrumpfungsprozesse: Urbane Krisen und städtische Selbstbehauptung in der Geschichte. In Jahrbuch StadtRegion 2004/2005. Schwerpunkt: Schrumpfende Städte, Hrsg. Norbert Gestring, Herbert Glasauer, Christine Hannemann, Werner Petrowsky und Jörg Pohlan, 49–70. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  6. Berking, Helmuth, und Martina Löw, Hrsg. 2005. Die Wirklichkeit der Städte, Sonderband 16: Soziale Welt. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  7. Berking, Helmut, und Martina Löw, Hrsg. 2008. Die Eigenlogik der Städte. Neue Wege für die Stadtforschung. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag.Google Scholar
  8. Blakely, Edward J., und Mary Gail Snyder. 1997. Fortress America: Gated communities in the United States. Washington, DC: Brookings Institution Press.Google Scholar
  9. Blasius, Jörg, und Jens Dangschat, Hrsg. 1990. Gentrification – die Aufwertung innenstadtnaher Wohnviertel, 277–300. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag.Google Scholar
  10. Breckner, Ingrid. 2010. Gentrifizierung im 21. Jahrhundert. Stadtentwicklung. Aus Politik und Zeitgeschichte 2010(13): 27–32.Google Scholar
  11. Bruch, Ernst. 1870. Berlin’s bauliche Zukunft und der Bebauungsplan. Deutsche Bauzeitung 1870(4): 69–71.Google Scholar
  12. Ceylan, Rauf. 2006. Ethnische Kolonien. Entstehung, Funktion und Wandel am Beispiel türkischer Moscheen und Cafés. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  13. Dangschat, Jens S. 1988. Gentrification: Der Wandel innerstadtnaher Nachbarschaften. In Soziologische Stadtforschung, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 29, Hrsg. Jürgen Friedrichs, 272–292.Google Scholar
  14. Dangschat, Jens S. 1996. Raum als Dimension sozialer Ungleichheit und als Bühne der Lebensstilisierung? – Zum Raumbezug sozialer Ungleichheit und von Lebensstilen. In Lebensstil zwischen Sozialstrukturanalyse und Kulturwissenschaft, Hrsg. Otto G. Schwenk, 99–135. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  15. Dangschat, Jens S., und Jürgen Friedrichs. 1988. Gentrification in der inneren Stadt von Hamburg. Eine empirische Untersuchung des Wandels von drei Wohnvierteln. Hamburg: Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Stadtforschung.Google Scholar
  16. Dörhöfer, Kerstin, Hrsg. 1990. Stadt, Land, Frau. Soziologische Analysen, feministische Planungsansätze, Forum Frauenforschung, Bd. 4. Freiburg im Breisgau: Kore-Verlag.Google Scholar
  17. Dörhöfer, Kerstin, und Ulla Terlinden, Hrsg. 1987. Verbaute Räume. Auswirkungen von Architektur und Stadtplanung auf das Leben von Frauen. Köln: Pahl-Rugenstein.Google Scholar
  18. Eckardt, Frank, Hrsg. 2012. Handbuch Stadtsoziologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  19. Engels, Friedrich. 1971/1845. Die Lage der arbeitenden Klasse in England. In Marx-Engels-Werke, Bd. 2, 227–506. Berlin: Karl Dietz Verlag.Google Scholar
  20. Farwick, Andreas. 2012. Segregation. In Handbuch Stadtsoziologie, Hrsg. Frank Eckardt, 381–419. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  21. Frank, Susanne. 2004. Feministische Stadtkritik – Theoretische Konzepte, empirische Grundlagen, praktische Forderungen. In Stadtsoziologie – eine Einführung, Hrsg. Hartmut Häußermann und Walter Siebel, 196–213. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag.Google Scholar
  22. Frey, Oliver, und Florian Koch. 2011. Die Zukunft der europäischen Stadt. Wiesbaden: VS – Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  23. Friedrichs, Jürgen. 1983. Stadtanalyse. Soziale und räumliche Organisation der Gesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  24. Friedrichs, Jürgen. 1988. Stadtsoziologie – wohin? In Soziologische Stadtforschung, Sonderheft 29 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 40. Jg., Hrsg. Jürgen Friedrichs, 7–17.Google Scholar
  25. Friedrichs, Jürgen. 1995. Stadtsoziologie. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  26. Friedrichs, Jürgen. 2000. Stichwort: Gentrification. In Großstadt. Soziologische Stichworte, Hrsg. Hartmut Häußermann, 57–66. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  27. Friedrichs, Jürgen. 2011. Ist die Besonderheit des Städtischen auch die Besonderheit der Stadtsoziologie? In Die Besonderheit des Städtischen. Entwicklungslinien der Stadt(soziologie), Hrsg. Heike Herrmann, Carsten Keller, Rainer Neef und Renate Ruhne, 34–47. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  28. Friedrichs, Jürgen, und Robert Kecskes, Hrsg. 1996. Gentrification: Theorie und Forschungsergebnisse. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  29. Friedrichs, Jürgen, Hartmut Häußermann, und Walter Siebel, Hrsg. 1986. Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik? Sozialwissenschaftliche Analysen. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  30. Glass, Ruth. 1964. Introduction: Aspects of change. In Aspects of change, Hrsg. Center for Urban Studies, xvii–xxix. London: McGibbon and Kee.Google Scholar
  31. Hager, Frithjof, und Werner Schenkel. 2000. Schrumpfungen: Chancen für ein anderes Wachstum. Ein Diskurs der Natur- und Sozialwissenschaften. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  32. Hannemann, Christine. 1998. Stichwort „Großsiedlung-Ost“. In Großstadt. Soziologische Stichworte, Hrsg. Hartmut Häußermann, 91–103. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  33. Hannemann, Christine. 2003. Schrumpfende Städte in Ostdeutschland – Ursachen und Folgen einer Stadtentwicklung ohne Wirtschaftswachstum. Städtepolitik. Aus Politik und Zeitgeschichte 2003(B28): 16–23.Google Scholar
  34. Hannemann, Christine. 2004. Marginalisierte Städte. Probleme, Differenzierungen und Chancen ostdeutscher Kleinstädte im Schrumpfungsprozess. Berlin: BWW.Google Scholar
  35. Hannemann, Christine. 2005. Fragen und Überlegungen zum ersten Themenblock „Die Stadtsoziologie als Bindestrichdisziplin?“. In Nachrichtenblatt zur Stadt- und Regionalsoziologie, Hrsg. Christine Hannemann im Auftrag der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie, 17–22. Berlin: Eigenverlag.Google Scholar
  36. Hannemann, Christine. 2013. Stichwort „Stadtsoziologie“. In Stadt. Ein interdisziplinäres Handbuch, Hrsg. Harald A. Mieg und Christoph Heyl, 64–86. Stuttgart: Metzler Verlag.Google Scholar
  37. Harlander, Tilman, und Gerd Kuhn. 2012. Deutschland – „Mischung“ in kommunaler Praxis und Wohnungswirtschaft. In Soziale Mischung in der Stadtgesellschaft, Hrsg. Tilman Harlander, Gerd Kuhn und Wüstenrot Stiftung, 386–407. Stuttgart/Zürich: Karl Krämer Verlag.Google Scholar
  38. Harth, Annette, Ulfert Herlyn, und Gitta Scheller. 1998. Segregation in ostdeutschen Städten: eine empirische Studie. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  39. Häußermann, Hartmut. 1998. Großstadt. Soziologische Stichworte. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  40. Häußermann, Hartmut. 2001. Städte, Gemeinden und Urbanisierung. In Lehrbuch der Soziologie, Hrsg. Hans Hoas, 505–532. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag.Google Scholar
  41. Häußermann, Hartmut. 2007. Es kommt auf die soziale Integration an – in allen Städten. Öffentlicher Raum, Boomstädte und urbane Kultur. In Dossier Megastädte, Hrsg. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. http://www.bpb.de/gesellschaft/-staedte/megastaedte/64711/soziale-integration-staedtische-identitaet. Zugegriffen am 23.11.2017.
  42. Häußermann, Hartmut, und Rainer Neef, Hrsg. 1996. Städte in Ostdeutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  43. Häußermann, Hartmut, und Walter Siebel. 1987. Neue Urbanität. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  44. Häußermann, Hartmut, und Walter Siebel. 1988. Die schrumpfende Stadt und die Stadtsoziologie. In Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Hrsg. Hartmut Häußermann und Walter Siebel, 78–94. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  45. Häußermann, Hartmut, und Walter Siebel. 1992. Urbanität. Beiträge zur Stadtforschung, Stadtentwicklung und Stadtgestaltung 38, Hrsg. Magistrat der Stadt Wien.Google Scholar
  46. Häußermann, Hartmut, und Walter Siebel. 2004. Stadtsoziologie. Eine Einführung. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag.Google Scholar
  47. Häußermann, Hartmut, Detlev Ipsen, Thomas Krämer-Badoni, Dieter Läpple, Marianne Rodenstein, und Walter Siebel. 1992. Stadt und Raum – Soziologische Analysen, Bd. 1 der Reihe Stadt, Raum und Gesellschaft. Pfaffenweiler: Centaurus.Google Scholar
  48. Häußermann, Hartmut, Andrej Holm, und Daniela Zunzer. 2002. Stadterneuerung in der Berliner Republik. Modernisierung in Berlin-Prenzlauer Berg. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  49. Heckmann, Friedrich. 1998. Ethnische Kolonien. Schonraum für Integration oder Verstärker der Ausgrenzung? In Ghettos oder ethnische Kolonie? Entwicklungschancen von Stadtteilen mit hohem Zuwandereranteil, Hrsg. Friedrich-Ebert-Stiftung, 21–41. Bonn: Eigenverlag.Google Scholar
  50. Herlyn, Ulfert. 1998. Stadtsoziologische Literatur der letzten 50 Jahre. In Hans Paul Bahrdt: Die moderne Großstadt, Hrsg. Ulfert Herlyn, 211–239. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  51. Herlyn, Ulfert, und Lothar Bertels, Hrsg. 1994. Stadt im Umbruch: Gotha. Wende und Wandel in Ostdeutschland. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  52. Herlyn, Ulfert, Gitta Scheller, und Wulf Tessin. 1994. Neue Lebensstile in der Arbeiterschaft? Eine empirische Untersuchung in zwei Industriestädten. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  53. Herrmann, Heike, Carsten Keller, Rainer Neef, und Renate Rune. 2011. Die Besonderheit des Städtischen. Entwicklungslinien der Stadt(soziologie). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  54. Holm, Andrej. 2012. Stichwort „Gentrification“. In Handbuch Stadtsoziologie, Hrsg. Frank Eckardt, 661–687. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  55. Horkheimer, Max, und Theodor W. Adorno. 1956. Gemeindestudien. In Soziologische Exkurse, Hrsg. Max Horkheimer und Theodor W. Adorno, 134–149. Frankfurt a. M.: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  56. Huber, Victor Aimé. 1857. Die Wohnungsnoth der kleinen Leute in großen Städten. Leipzig: G. H. Friedlein.Google Scholar
  57. Jacobs, Jane. 1961. The Death and life of great American cities. New York: Random House and Vintage Books.Google Scholar
  58. Jacobs, Jane. 1993/1963. Tod und Leben großer amerikanischer Städte, 3. Aufl. Braunschweig, Wiesbaden: Friedrich Vieweg und Sohn Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  59. Jessen, Johan. 1998. Stichwort „Großsiedlung-West“. In Großstadt. Soziologische Stichworte, Hrsg. Hartmut Häußermann, 104–114. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  60. Kecskes, Robert. 1997. Das Individuum und der Wandel städtischer Wohnviertel. Eine handlungstheoretische Erklärung von Aufwertungsprozessen. Pfaffenweiler: Centaurus.CrossRefGoogle Scholar
  61. Keller, Carsten, und Renate Ruhne. 2011. Die Besonderheit des Städtischen. Entwicklungslinien der Stadt(soziologie) – Einleitung. In Die Besonderheit des Städtischen. Entwicklungslinien der Stadt(soziologie), Hrsg. Heike Herrmann, Carsten Keller, Rainer Neef und Renate Ruhne, 7–30. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  62. Köngeter, Stefan, und Christian Reutlinger. 2014. Community Connections – Die Vielstimmigkeit der transatlantischen Community-Orientierung zwischen 1890 und 1940. Neue Praxis 44(5): 455–477.Google Scholar
  63. Korte, Hermann. 1972. Soziologie der Stadt – Entwicklungen und Perspektiven. In Soziologie der Stadt, Hrsg. Hermann Korte, Eckhart Bauer, Marlo Riege, Jochen Korfmacher, Sigmar Gude, Klaus Brake und Ulla Gerlach, 9–37. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  64. Korte, Hermann. 2001. Soziologie im Nebenfach. Eine Einführung. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  65. Krämer-Badoni, Thomas. 1991. Die Stadt als sozialwissenschaftlicher Gegenstand. In Stadt und Raum, Hrsg. Hartmut Häußermann, Detlev Ipsen, Thomas Krämer-Badoni, Dieter Läpple, Marianne Rodenstein und Walter Siebel, 1–29. Pfaffenweiler: Centaurus.Google Scholar
  66. Krämer-Badoni, Thomas. 2011. Die Klassiker der Soziologie und die Besonderheit des Städtischen. In Die Besonderheit des Städtischen. Entwicklungslinien der Stadt(soziologie), Hrsg. Heike Herrmann, Carsten Keller, Rainer Neef und Renate Rune, 69–83. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  67. Krätke, Stefan. 1995. Stadt – Raum – Ökonomie. In Einführung in aktuelle Problemfelder der Stadtökonomie und Wirtschaftsgeographie. Basel/Boston/Berlin: Birkenhäuser.Google Scholar
  68. Lees, Loretta. 2003. Super-gentrification: The case of Brooklyn Heights, New York City. Urban Sudies 40(12): 2487–2509.Google Scholar
  69. Lenger, Friedrich, und Klaus Tenfelde. 2006. Die europäische Stadt im 20. Jahrhundert. Wahrnehmung – Entwicklung – Erosion. Köln/Weimar/Wien: Böhlau.Google Scholar
  70. Lindner, Rolf. 1990. Die Entdeckung der Stadtkultur. Soziologie aus der Erfahrung der Reportage. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  71. Lindner, Rolf. 2004. Walks on the Wild Side. Eine Geschichte der Stadtforschung. Frankfurt a. M.: Campus Verlag.Google Scholar
  72. Lischek, Beate. 1981. Weiblicher Wohnalltag. In Soziologie des Wohnens, Hrsg. Ingrid Breckner, Antje Schauber und Klaus M. Schmals, 166–189. München: Sozialforschungsinstitut.Google Scholar
  73. Löw, Martina. 2008. Soziologie der Städte. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  74. Löw, Martina. 2010. Stadt- und Raumsoziologie. In Handbuch spezielle Soziologien, Hrsg. Georg Kneer und Markus Schroer, 205–622. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  75. Löw, Martina, Silke Steets, und Sergej Stoetzer, Hrsg. 2007. Einführung Raum- und Stadtsoziologie. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  76. Mackensens, Rainer, Johannes Chr Papalekas, Elisabeth Pfeil, Wolfgang Schütte, und Lucius Burckhardt. 1959. Daseinsformen der Großstadt: Typische Formen sozialer Existenz in Stadtmitte, Vorstadt und Gürtel der industriellen Großstadt, Studien zu Soziologie und Ökologie industrieller Lebensformen. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  77. McKinney, John C. 1966. Constructive typology and social theory. New York/London/Singapore/Dubai: Ardent Media.Google Scholar
  78. Park, Robert E., und Ernest W. Burgess, Hrsg. 1925. The city: Suggestions for investigation of human behavior in the urban environment. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  79. Reutlinger, Christian, Fabian Kessl, und Susanne Maurer. 2005. Die Rede vom Sozialraum – eine Einleitung. In Handbuch Sozialraum, Hrsg. Fabian Kessl, Christian Reutlinger, Susanne Maurer und Oliver Frey, 11–27. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  80. Robischon, Tobias, und Heike Liebmann. 2003. In Städtische Kreativität. Potenzial für den Stadtumbau, Hrsg. Institut für Regionalentwicklung u. Strukturplanung e.V. Darmstadt: Schader-Stiftung.Google Scholar
  81. Rodenstein, Marianne. 1994. Wege zur nicht-sexistischen Stadt. Architektinnen und Planerinnen in den USA. Freiburg im Breisgau: Kore Verlag.Google Scholar
  82. Rodenstein, Marianne. 1998. Stichwort „Frauen“. In Großstadt. Soziologische Stichworte, Hrsg. Hartmut Häußermann, 47–57. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  83. Ruhne, Renate. 2003. Raum Macht Geschlecht. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  84. Salin, Edgar. 1960. Urbanität. In Erneuerung unserer Städte: Vorträge, Aussprachen und Ergebnisse der 11. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages, Augsburg, 1.-3. Juni 1960, Hrsg. Deutscher Städtetag, 9–34. Stuttgart/Köln: Kohlhammer.Google Scholar
  85. Saunders, Peter. 1987/1981. Soziologie der Stadt. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag. (Engl. Social Theory and the Urban Question, London: Hutchinson, 1981. Die zweite, erweiterte, Auflage erschien 1987 und wurde ins Deutsche übersetzt, http://www.petersaunders.org.uk/books.html. Zugegriffen am 26.11.2016).
  86. Schäfer, Uta, Hrsg. 1997. Wandel der städtischen Strukturen in Ostdeutschland. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  87. Schäfers, Bernhard. 1970. Soziologie als mißbedeutete Stadtplanungswissenschaft. Archiv für Kommunalwissenschaften 9(2): 240–259.Google Scholar
  88. Schäfers, Bernhard. 1976. Gründung und Arbeitsschwerpunkte der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie. Soziologie. Mitteilungsblatt der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 1976(2): 78–94.Google Scholar
  89. Schäfers, Bernhard. 2010. Stadtsoziologie. Stadtentwicklung und Theorien – Grundlagen und Praxisfelder, 2. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  90. Siebel, Walter. 2000. Stichwort „Urbanität“. In Großstadt. Soziologische Stichworte, Hrsg. Hartmut Häußermann, 2. Aufl., 264–272. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  91. Siebel, Walter. 2004. Einleitung. In Die europäische Stadt, Hrsg. Walter Siebel, 11–47. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  92. Silbermann, Alphons. 1993. Das Wohnerlebnis in Ostdeutschland. Eine soziologische Studie. Köln: Verl. Wiss. und Politik.Google Scholar
  93. Simmel, Georg. 1957/1903. Die Großstädte und das Geistesleben. In Georg Simmel – Brücke und Tür. Essays des Philosophen zur Geschichte, Religion, Kunst und Gesellschaft, Hrsg. Michael Landmann, 227–242. Stuttgart: Koehler.Google Scholar
  94. Sombart, Werner. 1909. Begriff der Stadt und das Wesen der Städtebildung. Archiv für Sozialwissenschaften und Sozialpolitik 1907(25): 1–9.Google Scholar
  95. Verein für Socialpolitik, Hrsg. 1887. Die Wohnungsnoth der ärmeren Klassen in deutschen Großstädten und Vorschläge zu deren Abhülfe. Gutachten und Berichte. In Schriften des Vereins für Socialpolitik 1887, Bd. 30 und 31. Leipzig: Duncker und Humblot.Google Scholar
  96. Weber, Max. 1921. Die Stadt. Archiv für Sozialwissenschaften und Sozialpolitik 1921(47): 621–772.Google Scholar
  97. Wehrheim. 2011. Segregation, ethnische. In Lexikon zur Soziologie, Hrsg. Werner Fuchs-Heinritz, Daniela Klimke, Rüdiger Lautmann, Otthein Rammstedt, Hanns Wienold, Urs Stäheli und Christoph Weischer, 5. Aufl., 600. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  98. Wirth, Louis. 1996/1938. Urbanism as a way of life. In The city reader, Hrsg. Richard LeGates und Frederic Stout, 189–197. New York: Routledge.Google Scholar
  99. Wüst, Thomas. 2004. Urbanität – Ein Mythos und sein Potential. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät Architektur und Stadtplanung Fachgebiet Architektur- und WohnsoziologieUniversität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations