Skip to main content

Sevak, Parowyr: Anlṙeli zangakatown

  • Living reference work entry
  • First Online:
Kindlers Literatur Lexikon (KLL)
  • 7 Accesses

Zusammenfassung

Der Autor des 1959 erschienenen historischen Poems gehört zu jener Generation sowjetischer Dichter, die – geistig den zornigen jungen Männern der amerikanischen Beatnik-Generation verwandt – unter den relativen Freiheiten der „Tauwetter“-Periode eine Reihe formaler, vor allem aber inhaltlicher Tabus brachen und dank ihres kritischen Citoyen-Pathos zu glaubwürdigen moralischen Richtern gesellschaftlicher Missstände wurden. Ein durch sein Philologiestudium gewecktes tiefes Interesse an der armenischen Literaturtradition und Geschichte veranlasste den Autor, die Verfolgung und Vernichtung der Armenier im Osmanischen Sultanat 1915 bis 1917 literarisch aufzuarbeiten. Das Thema des Freiheitskampfes und der Vernichtung, das in der Sowjetunion jahrzehntelang als Ausdruck des Nationalismus unterdrückt wurde, war in der sowjetarmenischen Poesie zuletzt in den Poemen Mahvan tesilkʿ (Todesvision), 1922, und Xmbapet Ašot (Gruppenführer Aschot), 1929, von Eġiše Čʿarencʿ behandelt worden, der auch sonst unter den armenischen Dichtern der Neuzeit Sevak am nächsten steht. Dieser hatte das politisch gefährliche und literarisch komplizierte Thema bereits in den Gedichten „Townẹ“ (Das Haus) und „Masisẹ“ (Der Massis; arm. für Ararat) seines ersten Lyrikbandes Anmahnerẹ hramalowm en, 1948 (Die Unsterblichen gebieten), aufgegriffen, in denen er den in Anlṙeli zangakatown wiederholten Gedanken von einer türkisch-deutschen Komplizenschaft, personifiziert durch die Freundschaft zwischen Sultan Abdülhamit II. und Kaiser Wilhelm II., vertrat. Da ihn das Thema Genozid lebenslang beschäftigte, überarbeitete Sevak das in Moskau verfasste Poem Anlṙeli zangakatown mehrmals und schrieb 1965 aus Anlass des 50. Jahresgedenktages an den Völkermord von 1915 ein weiteres Poem, Erajayn aġotʿkʿ (Dreistimmige Andacht). Sein Geburtsort trägt heute den Namen ‚Sangakatun‘ (Glockenturm).

Ursprünglich veröffentlicht unter © J.B. Metzler’sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Institutional subscriptions

Similar content being viewed by others

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Section Editor information

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2020 Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature

About this entry

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this entry

Hofmann, T. (2020). Sevak, Parowyr: Anlṙeli zangakatown. In: Arnold, H.L. (eds) Kindlers Literatur Lexikon (KLL). J.B. Metzler, Stuttgart. https://doi.org/10.1007/978-3-476-05728-0_22332-1

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-476-05728-0_22332-1

  • Received:

  • Accepted:

  • Published:

  • Publisher Name: J.B. Metzler, Stuttgart

  • Print ISBN: 978-3-476-05728-0

  • Online ISBN: 978-3-476-05728-0

  • eBook Packages: Kindlers Literatur Lexikon (KLL)

Publish with us

Policies and ethics