Skip to main content

Gemeinschaftliche Selbsthilfe und Gesundheitskompetenz – der Beitrag der Selbsthilfe zur Gesundheitsbildung des Einzelnen und der Bevölkerung

Part of the Springer Reference Pflege – Therapie – Gesundheit book series (SRPTG)

Zusammenfassung

Die gemeinschaftliche gesundheitsbezogene Selbsthilfe trägt mit ihren Aktivitäten und Angeboten erheblich zur Steigerung der Gesundheitskompetenz von chronisch kranken und behinderten Menschen und ihren Angehörigen bei. Auf der Mikro-Ebene adressiert der „Lernort Selbsthilfe“ die verschiedenen Gesundheitskompetenz-Dimensionen durch Aufbereitung relevanter Informationen, Beratung und Vermittlung von Hilfen und vor allem durch die Interaktion zwischen Gleichbetroffenen in Selbsthilfegruppen. Die Erhöhung von Wissen, Verhalten, Motivation und Selbstwirksamkeit sind Ziele in der Selbsthilfearbeit, die die Krankheitsbewältigung durch besseres Selbstmanagement sowie Interaktions- und Navigationskompetenz fördern. Auf der Meso- und Makro-Ebene engagieren sich die Selbsthilfevereinigungen in kommunalen wie Bundes-Gremien, um die Versorgungsysteme in Richtung Patientenorientierung und Selbsthilfefreundlichkeit zu verbessern, wodurch sich auch Gesundheitskompetenz leichter entfalten kann.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3

Notes

  1. 1.

    Suchstring: („peer-to-peer“ OR „peer counseling“ OR „peer support“) AND („effectiveness“ OR „effects“) AND („self-help“ OR „mutual aid“ OR „support group“ OR „patient organization“); 04.12.2019.

Literatur

  • BAG Selbsthilfe (2020) Lernort Selbsthilfe. Verantwortung teilen – Engagement ermöglichen – Menschen begeistern. Ein Programm zum Veränderungsmanagement für Selbsthilfeorganisationen durch Organisationsentwicklung und Qualifizierung des Ehrenamts. BAG SELBSTHILFE, Düsseldorf. https://www.bag-selbsthilfe.de/informationsportal-selbsthilfe-aktive/projekte/lernort-selbsthilfe/. Zugegriffen am 12.02.2021

    Google Scholar 

  • Baker DW, Williams MV, Parker RM, Gazmararian JA, Nurss J (1999) Development of a brief test to measure functional health literacy. Patient Educ Counsel 38(1):33–42

    CAS  Google Scholar 

  • Bandura A, Walters RH (1963) Social learning and personality development. Holt, Rinehart and Winston, New York

    Google Scholar 

  • Bittlingmayer UH, Dadaczynski K, Sahrai D, van den Broucke S, Okan O (2020) Digitale Gesundheitskompetenz – Konzeptionelle Verortung, Erfassung und Förderung mit Fokus auf Kinder und Jugendliche. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 63(2):176–184

    PubMed  Google Scholar 

  • Boote J, Wong R, Booth A (2015) ‚Talking the talk or walking the walk?‘ A bibliometric review of the literature on public involvement in health research published between 1995 and 2009. Health Expect 18:44–57

    PubMed  Google Scholar 

  • Braeseke G, Pflug C (2017) Lotsen im Versorgungssystem. Gutachten und Ableitung konkreter Modellprojekte zu Lotsinnen und Lotsen im Versorgungssystem. IGES Institut GmbH, Berlin. https://www.berlin.de/sen/pflege/_assets/service/publikationen/grundlagen/80plus/projektbericht-lotsen-iges.pdf. Zugegriffen am 12.02.2021

    Google Scholar 

  • Brett J, Staniszewska S, Mockford C, Herron-Marx S, Hughes J, Tysall C, Suleman R (2014) Mapping the impact of patient and public involvement on health and social care research: a systematic review. Health Expect 17:637–650

    PubMed  Google Scholar 

  • Charlton JI (2000) Nothing about us without us: disability oppression and empowerment. University of California Press, Berkeley/Los Angeles

    Google Scholar 

  • Cherrington AL, Khodneva Y, Richman JS, Andreae SJ, Gamboa C, Safford MM (2018) Impact of peer support on acute care visits and hospitalizations for individuals with diabetes and depressive symptoms: a cluster-randomized controlled trial. Diabetes Care 41(12):2463–2470

    PubMed  PubMed Central  Google Scholar 

  • Deng K, Ren Y, Luo Z, Du K, Zhang X, Zhang Q (2016) Peer support training improved the glycemic control, insulin management, and diabetic behaviors of patients with type 2 diabetes in Rural Communities of Central China: a randomized controlled trial. Med Sci Monit 22:267–275

    PubMed  PubMed Central  Google Scholar 

  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (DAG SHG) e.V. (1987) Selbsthilfegruppen-Unterstützung. Ein Orientierungsrahmen. DAG SHG, Gießen

    Google Scholar 

  • Dierks ML, Kofahl C (2019) Die Rolle der gemeinschaftlichen Selbsthilfe in der Weiterentwicklung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 62(1):17–25

    PubMed  Google Scholar 

  • Fischer J, Van de Bovenkamp HM (2019) The challenge of democratic patient representation: understanding the representation work of patient organizations through methodological triangulation. Health Policy 123(1):109–114

    PubMed  Google Scholar 

  • Forsa (2016) Forsa-Studie Selbsthilfe: Umfrage im Auftrag der DAK. https://www.dak.de/dak/download/forsa-studie-selbsthilfe-2016-1835300.pdf. Zugegriffen am 10.06.2018

  • Forster R (2016) Neues Wissen über die partizipative Rolle der Selbsthilfe in Deutschland. In: Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M-L (Hrsg) Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. LIT, Münster, S 257–276

    Google Scholar 

  • Gaber E, Hundertmark-Mayser J (2005) Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen – Beteiligung und Informiertheit in Deutschland. Gesundheitswesen 67:620–629

    CAS  PubMed  Google Scholar 

  • Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Modernisierungsgesetz – GMG) vom 14. November 2003

    Google Scholar 

  • Härter M (2004) Partizipative Entscheidungsfindung (Shared Decision Making) – Ein von Patienten, Ärzten und der Gesundheitspolitik geforderter Ansatz setzt sich durch. Z Ärztl Fortbild Qualitätssich 98:89–92

    PubMed  Google Scholar 

  • Heckhausen J, Heckhausen H (2018) Motivation und Handeln, 5., überarb. u. erw. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg

    Google Scholar 

  • Hoefert HW, Härter M (2010) Patientenorientierung im Krankenhaus. Hogrefe, Göttingen

    Google Scholar 

  • Hundertmark-Mayser J, Helms U (2019) Unterstützung von Selbsthilfegruppen – Gesellschaftliche Herausforderungen für Selbsthilfekontaktstellen und aktuelle Ansätze. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 62(1):32–39

    PubMed  Google Scholar 

  • Institute of Medicine (2001) Crossing the quality chasm: a new health system for the 21st century. The National Academies Press, Washington/DC

    Google Scholar 

  • Kofahl C (2017) Gemeinschaftliche Selbsthilfe und Gesundheitskompetenz. Public Health Forum 25(1):38–41

    Google Scholar 

  • Kofahl C (2018) Associations of Collective Self-Help Activity, Health Literacy and Quality of Life in Patients with Tinnitus. Patient Education and Counseling 101(12):2170–2178

    PubMed  Google Scholar 

  • Kofahl C (2019) Selbsthilfe erweitert ihr Spektrum – Beratungsangebote der Selbsthilfe. Präsentation auf dem AOK-Selbsthilfetag 2019. https://www.aok-bv.de/hintergrund/dossier/selbsthilfe/index_22856.html. Zugegriffen am 15.02.2021

  • Kofahl C, Trojan A (2016) Health Literacy und Selbstmanagement. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg) Health Literacy/Gesundheitsförderung: Wissenschaftliche Definitionen, empirische Befunde und gesellschaftlicher Nutzen. Gesundheitsförderung Konkret 20. BZgA, Köln, S 61–77

    Google Scholar 

  • Kofahl C, Trojan A, von dem Knesebeck O, Nickel S (2014) Self-help friendliness: a German approach for strengthening the cooperation between self-help groups and health care professionals. Soc Sci Med 123:217–225

    PubMed  Google Scholar 

  • Kofahl C, Dierks M, von dem Knesebeck O, Trojan A (2016a) Die Entwicklung der Selbsthilfegruppen zum Akteur in der gesundheitspolitischen Arena. In: Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M-L (Hrsg) Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. LIT, Münster, S 15–28

    Google Scholar 

  • Kofahl C, Seidel G, Weber J, Werner S, Nickel S (2016b) Strukturen und Prozesse bei Selbsthilfegruppen und -organisationen. In: Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M-L (Hrsg) Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. LIT, Münster, S 83–112

    Google Scholar 

  • Kofahl C, Dierks M-L, Haack M, von dem Knesebeck O, Kramer S, Nickel S, Seidl G, Werner S (2018) Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland – Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven: Die Fact Sheets. University Medical Center Hamburg-Eppendorf & Medical School Hannover, Hamburg/Hannover

    Google Scholar 

  • Kofahl C, Haack M, Nickel S, Dierks M-L (Hrsg) (2019) Wirkungen der gemeinschaftlichen Selbsthilfe. LIT, Münster

    Google Scholar 

  • Kofahl C, Houwaart S, Kerek-Bodden H, Stark M, Wiegand N, Ziegler E (2021) Patientenbeteiligung und -vertretung durch die Krebs-Selbsthilfe – Ergebnisse einer Umfrage mit 204 Leiter*innen von Krebs-Selbsthilfegruppen. In: DAG SHG (Hrsg) Selbsthilfegruppenjahrbuch 2020. DAG SHG, Gießen

    Google Scholar 

  • Lee R, Lee KS, Oh EG, Kim SH (2013) A randomized trial of dyadic peer support intervention for newly diagnosed breast cancer patients in Korea. Cancer Nurs 36(3):E15–E22

    PubMed  Google Scholar 

  • Meinhardt M, Plamper E, Brunner H (2009) Beteiligung von Patientenvertretern im Gemeinsamen Bundesausschuss. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 52(1):96–103

    CAS  PubMed  Google Scholar 

  • Moeller ML, Daum K-W, Matzat J (1994) Psychologisch-Therapeutische Selbsthilfegruppen. Kohlhammer, Stuttgart

    Google Scholar 

  • Nickel S, Seidel G, Weber J, Kofahl C, Werner S (2016) Erfolge und Wirkungen aus Sicht der Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen. In: Kofahl C, Schulz-Nieswandt F, Dierks M-L (Hrsg) Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung in Deutschland. LIT, Münster, S 181–190

    Google Scholar 

  • Nickel S, Bremer K, Dierks M-L, Haack M, Schwinn S, Borgetto B, Kofahl C (2020) Digitalisierung in der gesundheitlichen Selbsthilfe – Ergebnisse einer Online-Umfrage bei Selbsthilfeorganisationen. In: DAG SHG (Hrsg) Selbsthilfegruppenjahrbuch 2020. DAG SHG, Gießen, S 142–152

    Google Scholar 

  • NIHR INVOLVE (2017) What is public involvement in research? http://www.invo.org.uk/find-out-more/what-is-public-involvement-in-research-2/. Zugegriffen am 12.02.2021

  • Nutbeam D (2000) Health literacy as a public health goal: a challenge for contemporary health education and communication strategies into the 21st century. Health Promot Int 15(3):259–267

    Google Scholar 

  • Patientenbeteiligungsverordnung vom 19. Dezember 2003 (BGBl. I S. 2753), die durch Artikel 3 des Gesetzes vom 20. Februar 2013 (BGBl. I S. 277) geändert worden ist

    Google Scholar 

  • Peimani M, Monjazebi F, Ghodssi-Ghassemabadi R, Nasli-Esfahani E (2018) A peer support intervention in improving glycemic control in patients with type 2 diabetes. Patient Educ Counsel 101(3):460–466

    Google Scholar 

  • Repper J, Carter T (2011) A review of the literature on peer support in mental health services. J Ment Health 20(4):392–411

    PubMed  Google Scholar 

  • Reynolds A (2009) Patient-centered Care. Radiol Technol 81(2):133–147

    PubMed  Google Scholar 

  • Rojatz D, Fischer J, Van de Bovenkamp H (2018) Legislating patient representation: a comparison between Austrian and German regulations on self-help organizations as patient representatives. J Bioeth Inq 15(3):351–358

    PubMed  Google Scholar 

  • Schulz-Nieswandt F, Langenhorst F (2015) Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland. Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfegruppen und der Selbsthilfeorganisationen. Duncker & Humblot, Berlin

    Google Scholar 

  • Sodan H, Hadank B (2017) Zur demokratischen Legitimation des Gemeinsamen Bundesausschusses. Eine verfassungs- und sozial-rechtliche Studie. Deutsches Institut für Gesundheitsrecht, Berlin. http://digr.de/files/digr_-_studie_g-ba_-_2017.pdf. Zugegriffen am 10.02.2021

    Google Scholar 

  • Sørensen K, Van den Broucke S, Fullam J, Doyle G, Pelikan J, Slonska Z, Brand H, Consortium Health Literacy Project E (2012) Health literacy and public health: a systematic review and integration of definitions and models. BMC Public Health 25(12):80

    Google Scholar 

  • Tones K (2002) Health literacy: new wine in old bottles? Health Educ Res 17(3):287–290

    PubMed  Google Scholar 

  • Trojan A (2019) Selbsthilfefreundlichkeit in ambulanter, stationärer und rehabilitativer Versorgung: Wird die Kooperation mit der Selbsthilfe in Qualitätsmanagementsystemen berücksichtigt? Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 62(1):40–48

    PubMed  Google Scholar 

  • Trojan A, Bellwinkel M, Bobzien M, Kofahl C, Nickel S (Hrsg) (2012) Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen. Wie sich selbsthilfebezogene Patientenorientierung systematisch entwickeln und verankern lässt. Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven

    Google Scholar 

  • Wu CJ, Chang AM, Courtney M, Kostner K (2012) Peer supporters for cardiac patients with diabetes: a randomized controlled trial. Int Nurs Rev 59(3):345–352

    PubMed  Google Scholar 

  • Ziegler E, Klein J, Houwaart S, Lieske B, Kofahl C (2021) Wie gut sind Selbsthilfegruppen in die onkologische Versorgung integriert? Ergebnisse einer Befragung von 267 Leiter*innen von Krebs-Selbsthilfegruppen. Posterpräsentation am 04.02.2021 auf dem Kongress „Quality of Cancer Care“ (QoCC). https://www.qocc.de/files/content/poster/poster-91-qocc-2021.pdf. Zugegriffen am 15.02.2021

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Christopher Kofahl .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2022 Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature

About this entry

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this entry

Kofahl, C. (2022). Gemeinschaftliche Selbsthilfe und Gesundheitskompetenz – der Beitrag der Selbsthilfe zur Gesundheitsbildung des Einzelnen und der Bevölkerung. In: Rathmann, K., Dadaczynski, K., Okan, O., Messer, M. (eds) Gesundheitskompetenz. Springer Reference Pflege – Therapie – Gesundheit . Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-62800-3_29-1

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-62800-3_29-1

  • Received:

  • Accepted:

  • Published:

  • Publisher Name: Springer, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-662-62800-3

  • Online ISBN: 978-3-662-62800-3

  • eBook Packages: Springer Referenz Medizin