Advertisement

Dezentrale energetische Quartiersversorgung als neues Feld lokaler Ökonomie

  • Christiane BüttnerEmail author
  • Kersten Roselt
Living reference work entry

Zusammenfassung

Der Ausbau Erneuerbarer Energien führt zu Innovationen technischer und organisatorischer Art, sodass sich neue räumliche und ökonomische Strukturen im Energiebereich ergeben. Dies ermöglicht die Einbindung des Sektors Energie in lokalökonomische Systeme als neues Tätigkeitsfeld auf Quartiersebene. Der Beitrag legt dar, wie die planerischen Phasen des quartiersbezogenen energetischen Stadtumbaus Möglichkeiten für die Lokale Ökonomie bieten und wie Lokale Ökonomie die Etablierung von dezentralen Erneuerbaren-Energieanlagen in Quartieren begünstigen kann.

Literatur

  1. AfEE (Agentur für Erneuerbare Energien). (2019). Kommunalatlas. [Online]. http://www.kommunal-erneuerbar.de/energie-kommunen/kommunalatlas.html. (Stand: 2019). Zugegriffen am 27.05.2019.
  2. ARGE (Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.). (2015). Kostentreiber für den Wohnungsbau. Untersuchung und Betrachtung der wichtigsten Einflussfaktoren auf die Gestehungskosten und die aktuelle Kostenentwicklung von Wohnraum in Deutschland. Kiel: ARGE.Google Scholar
  3. BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung). (2017). KfW-Programm 432 „Energetische Stadtsanierung – Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager“. Ergebnisse der Begleitforschung. [Online]. https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/BBSROnline/2017/bbsr-online-25-2017-dl.pdf?__blob=publicationFile&v=2. (Stand: Juni 2017). Zugegriffen am 17.06.2019.
  4. Behr, I., & Großklos, M. (Hrsg.). (2017). Mieterstrom – ein Beitrag zur Energiewende. In Praxishandbuch Mieterstrom. Fakten, Argumente und Strategien (S. 3–14). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  5. Birkhölzer, K. (2000). Formen und Reichweiten Lokaler Ökonomien. In H. Ihmig (Hrsg.), Wochenmarkt und Weltmarkt: Kommunale Alternativen zum globalen Kapital. Bielefeld: Kleine.Google Scholar
  6. BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit). (2018). Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld. In „Kommunalrichtlinie“. Berlin: BMU.Google Scholar
  7. BMUB (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit). (2016). Klimaschutzplan (S. 2050). Berlin: BMUB.Google Scholar
  8. BMVBS (Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung). (2013). Anforderungen an energieeffiziente und klimaneutrale Quartiere (EQ). In Werkstatt: Praxis. Bonn: BMVBS.Google Scholar
  9. BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie). (2014). Sanierungsbedarf im Gebäudebestand. In Ein Beitrag zur Energieeffizienzstrategie Gebäude. Berlin: BMWi.Google Scholar
  10. BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie). (2018). Förderbekanntmachung Angewandte nichtnukleare Forschungsförderung im 7. Energieforschungsprogramm „Innovationen für die Energiewende“. – Bundesanzeiger, o.Jg., Zugegriffen am 18.10.2018.Google Scholar
  11. Brandt, M., & Gärtner, S. (2019). Lokale Ökonomie. Was, wer, wie auf welchen Ebenen? In O. Niermann, O. Schnur & M. Drilling (Hrsg.), Ökonomie im Quartier. Von der sozialräumlichen Intervention zur Postwachstumsgesellschaft. Quartiersforschung (S. 29–47). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  12. Bundesnetzagentur. (2017). Hinweis zum Mieterstromzuschlag als eine Sonderform der EEG-Förderung. Bonn: Bundesnetzagentur.Google Scholar
  13. Bundesnetzagentur. (2019). Mieterstrom. [Online]. https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Verbraucher/Vertragsarten/Mieterstrom/Mieterstrom_node.html. (Stand: 2019). Zugegriffen am 27.05.2019.
  14. Bundesregierung. (2017). Entwurf eines Gesetzes zur Förderung von Mieterstrom und zur Änderung weiterer Vorschriften des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. https://www.BMWi.de/Redaktion/DE/Downloads/E/entwurf-mieterstrom.pdf?__blob=publicationFile&v=8. (Stand: 26.04.2017). Zugegriffen am 27.05.2019.
  15. Difu (Deutsches Institut für Urbanistik). (2011). Klimaschutz in Kommunen. Praxisleitfaden. Berlin: Deutsches Institut für Urbanistik.Google Scholar
  16. Energiewendebauen. (2018). Innovationen im Historischen Stadtquartier. [Online]. https://projektinfos.energiewendebauen.de/projekt/quartierskonzept-ermoeglicht-energieeffizienz-im-denkmalgeschuetzten-bestand/. (Stand: 19.04.2018). Zugegriffen 28.05.2019.
  17. Hering, S. (2014). Kommentierung des BGB § 555b. http://bgb.kommentar.de/Buch-2/Abschnitt-8/Titel-5/Untertitel-2/Kapitel-1a/Modernisierungsmassnahmen. (Stand: 10.12.2014). Zugegriffen am 27.05.2019.
  18. ICM (InnovationCity Management). (2017). Leitfaden klimagerechter Stadtumbau. Bottrop: InnovationCity Management.Google Scholar
  19. Jakubowski, P., & Koch, A. (2009). Stärkung der lokalen Ökonomie – eine stadtentwicklungspolitische Aufgabe. Informationen zur Raumentwicklung, 3(4), 241–253.Google Scholar
  20. KfW (KfW Bankengruppe). (2015). Energetische Stadtsanierung – Zuschuss. Merkblatt. [Online]. https://www.kfw.de/Download-Center/F%C3%B6rderprogramme-%28Inlandsf%C3%B6rderung%29/PDF-Dokumente/6000002110-M-Energetische-Stadtsanierung-432.pdf. (Stand: Dezember 2015). Zugegriffen am 27.05.2019.
  21. Klages, H., & Vetter, A. (2013). Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene. Perspektiven für eine systematische und verstetigte Gestaltung. Berlin: Sigma.CrossRefGoogle Scholar
  22. Koepp, M., Krampe, L., & Schalle, H. (2017). Mieterstrom. Rechtliche Einordnung, Organisationsformen, Potenziale und Wirtschaftlichkeit von Mieterstrommodellen (MSM). Berlin: BMWi.Google Scholar
  23. Krause, J., Pannke, D., & Wagner, D. (2013). Praxisleitfaden Bürgerbeteiligung. Die Energiewende gemeinsam gestalten. Berlin: Impuls e.V.Google Scholar
  24. Kullmann, K., Großmann, K., Haase, A., & Haid, C. (2019). Lokale Unternehmen im Quartier – Bindungen, Interaktionen, Anpassungen an den Quartierswandel. In O. Niermann, O. Schnur & M. Drilling (Hrsg.), Ökonomie im Quartier. Von der sozialräumlichen Intervention zur Postwachstumsgesellschaft (S. 93–116). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  25. Läpple, D. (2013). Produktion zurück in die Stadt? In M. Kronauer & W. Siebel (Hrsg.), Polarisierte Städte. Soziale Ungleichheiten als Herausforderung für die Stadtpolitik (S. 129–150). Frankfurt: Campus.Google Scholar
  26. Nanz, P., & Fritsche, M. (2012). Handbuch Bürgerbeteiligung. Verfahren und Akteure, Chancen und Grenzen. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  27. Prey, G. (2008). Von Stadtmarketing, BIDs und ISGs. Neue Governance-Formen in der Quartiers-Ökonomie. In O. Schnur (Hrsg.), Quartiersforschung. Zwischen Theorie und Praxis (S. 257–276). Wiesbaden: VS Springer.Google Scholar
  28. Roselt, K., Quaas, I., Genske, D., Klawonn, U., Männel, L., Reich, A., Ruff, A., & Schwarze, M. (2015). ‚effort‘ (Energy efficency on-site). A new method for planning and realization of energy-efficient neighbourhoods under the aspect of sustainability. Procedia Engineering, 118, 1288–1295.CrossRefGoogle Scholar
  29. SBL (Statistische Ämter des Bundes und der Länder). (2014). Zensus 2011. [Online]. https://ergebnisse.zensus2011.de/#dynTable:statUnit=GEBAEUDE;absRel=ANZAHL;ags=00;agsAxis=X;yAxis=EIGENTUM. (Stand: 2014). Zugegriffen am 01.07.2019.
  30. Schnur, O. (Hrsg.). (2008). Quartiersforschung im Überblick. Konzepte, Definitionen und aktuelle Perspektiven. In Quartiersforschung. Zwischen Theorie und Praxis (S. 19–54). Wiesbaden: VS Springer.Google Scholar
  31. Schnur, O. (2010). Demographischer Impact in städtischen Wohnquartieren. Wiesbaden: VS Research.CrossRefGoogle Scholar
  32. Wawer, T., Griese, K.-M., Halstrup, D., & Ortmann, M. (2018). Stromspeicher im Quartier. Aktuelle Herausforderungen und Geschäftsmodelle in Deutschland. Energiewirtschaft, 42(3), 225–234.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Stadt+EnergieJENA-GEOS®-Ingenieurbüro GmbHJenaDeutschland
  2. 2.CEOJENA-GEOS®-Ingenieurbüro GmbHJenaDeutschland

Personalised recommendations