Advertisement

Tumoren des Gastrointestinaltraktes bei Kindern und Jugendlichen

  • Michael Berger
  • Dietrich von SchweinitzEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Primäre Tumoren des Gastrointestinaltrakts kommen im Kindesalter sehr selten vor. Dabei kann man auf eine große Variabilität der Entitäten stoßen, von denen die Mehrzahl maligne ist. Benigne Polypen des Kolons, ggf. auch des Dünndarms und sehr selten des Duodenums und Magens, sind in der Mehrzahl sporadische, juvenile Polypen. In einigen Fällen jedoch können sie Ausdruck eines prädisponierenden Syndroms mit Polyposis sein. Hierbei ist v. a. die ausführliche, interdisziplinäre Diagnostik und Betreuung wichtig. Wie auch in anderen Körperregionen können Teratome im Gastrointestinaltrakt eines Kindes vorkommen, was aber glücklicherweise sehr selten ist. Hin und wieder finden sich bei der Appendektomie Karzinoide im Appendix, welche bis dahin einen asymptomatischen Verlauf gezeigt haben. Nichtdestotrotz ist die exakte Aufarbeitung und Therapie dieses Befundes für das Wohl des Kindes kritisch. Der häufigste Tumor des Darms bei Kindern, das maligne Non-Hodgkin-Lymphom, wird in Kap. „Non-Hodgkin-Lymphome bei Kindern und Jugendlichen“ besprochen.

Literatur

  1. Benesch M (2012) Gastrointestinal stromal tumors. In: Schneider DT, Brecht IB, Olson TA, Ferrari A (Hrsg) Rare tumors in children and adolescents. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 279–282CrossRefGoogle Scholar
  2. Ferrari A (2012) Intestinal carcinomas. In: Schneider DT, Brecht IB, Olson TA, Ferrari A (Hrsg) Rare tumors in children and adolescents. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 269–276CrossRefGoogle Scholar
  3. Heij H (2008) Rare tumors. In: Carachi R, Grosfeld JL, Azmy AF (Hrsg) The surgery of childhood tumors, 2. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 453–476CrossRefGoogle Scholar
  4. Janeway KA, Weldon CB (2012) Pediatic gastrointestinal stromal tumor. Sem Pediatr Surg 21:31–43CrossRefGoogle Scholar
  5. Moir CR (2010) Inflammatory bowel disease and intestinal cancer. In: Holcomb GW, Murphy JP, Ostlie DJ (Hrsg) Ashcraft’s pediatric surgery. Elsevier Saunders, Philadelphia, S 532–548CrossRefGoogle Scholar
  6. Redlich A, Boxberger N, Vorwerk P (2012) Neuroendocrine tumors of the appendix. In: Schneider DT, Brecht IB, Olson TA, Ferrari A (Hrsg) Rare tumors in children and adolescents. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 277–278CrossRefGoogle Scholar
  7. Schweinitz D von (2012) Tumors of the esophagus and the stomach. In: Schneider DT, Brecht IB, Olson TA, Ferrari A (eds) Rare tumors in children and adolescents. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 263–268Google Scholar
  8. Sobin LH, Gospodarowicz MK, Wittekind C (2009) TNM classification of malignant tumors (UICC International Union Against Cancer), 7. Aufl. Wiley-Liss, New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Kinderchirurgische Klinik und PoliklinikDr. von Haunersches KinderspitalMünchenDeutschland

Personalised recommendations