Advertisement

Kontrollplasmid

  • J. Arnemann
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Kontrollplasmid

Synonym(e)

Referenzmarker

Englischer Begriff

control plasmid

Definition

Als Kontrollplasmide bezeichnet man rekombinante Plasmide, die definierte DNA-Zielsequenzen integriert haben und als Referenzproben eingesetzt werden.

Beschreibung

In qualitativen und quantitativen PCR-Analysen wird gemäß RiliBÄK der Einsatz eines obligaten Referenzgens bzw. einer Positivkontrolle gefordert. Aus Mangel an nativen positiven Referenzproben werden für die Zielsequenz rekombinante Plasmide erstellt und eingesetzt. Kontrollplasmide werden bei kommerziellen Kits meist standardmäßig mitgeliefert, können aber auch bei In-house-Testen unter Beachtung der Vorschriften, u. a. Gentechnik-Gesetz (GTG), selbst konstruiert werden.

Literatur

  1. Taverniers et al (2004) Cloned plasmid DNA fragments as calibrators for controlling GMOs: different real-time duplex quantitative PCR methods. Anal Bioanal Chem 378:1198CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung MolekulargenetikLabor Dr. WisplinghoffKölnDeutschland

Personalised recommendations