Pelger-Formation

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Pelger-Formation

Synonym(e)

Pelger-Zellen

Englischer Begriff

Pelger-Huet nuclear anomaly

Definition

Kernanomalie des reifen Granulozyten mit stäbchenförmigem bis rundem, plumpem Kern.

Beschreibung

Als Pelger-Formation wird eine morphologisch darstellbare Anomalie von Kernform und -struktur reifer Granulozyten bezeichnet.

Die Abbildung zeigt segmentkernige Granulozyten bei Pelger-Huet-Kernanomalie mit typischen stabförmigen bis bilobulären Kernen (aus: Koeppen und Heller 1991):

Es handelt sich um einen angeborenen Defekt der Granulozyten. Im heterozygoten Zustand ist die Anomalie ohne Krankheitswert, im sehr seltenen homozygoten Zustand kann die Pelger-Huet-Kernanomalie mit Missbildungen vergesellschaftet sein. Der Kern der reifen Granulozyten ist dabei meist stabförmig bis bilobulär, im homozygoten Zustand meist völlig rundlich. Er erscheint sehr plump, grobschollig und strukturarm. Differenzialdiagnostisch müssen sekundäre Formen bei Patienten mit myelodysplastischen Syndromen und myeloproliferativen Erkrankungen (sog. Pseudo-Pelger-Formen) abgegrenzt werden.

Literatur

  1. Koeppen KM, Heller S (1991) Differentialblutbild (panoptische Färbung). In: Boll I, Heller S (Hrsg) Praktische Blutzelldiagnostik. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 180Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und BlutdepotRegionale Kliniken Holding RKH GmbHLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations