Advertisement

Angiotensin-konvertierendes-Enzym-Genmutation

  • M. Bidlingmaier
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Angiotensin-konvertierendes-Enzym-Genmutation

Englischer Begriff

angiotensin-converting enzyme mutation; ACE mutation; dipeptidyl carboxypeptidase I mutation; dipeptidyl carboxypeptidase mutation

Definition

ACE ist ein Schlüsselenzym des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems und somit der Blutdruckregulation. Es spaltet als Peptidase von Angiotensin I die 2 C-terminalen Aminosäuren ab, wodurch das stark vasokonstriktorisch wirksame Angiotensin II entsteht. Im ACE-Gen wurden Polymorphismen beschrieben, die die Expression des Enzyms und damit die Regulation des Blutdrucks beeinflussen.

Beschreibung

Das 21 Kilobasen (kb) lange ACE-Gen ist auf Chromosom 17q23 gelegen und besteht aus 26 Exons und 25 Introns. Innerhalb des komplexen Gens wurde im Intron 16 ein Deletions-/Insertions-Polymorphismus („D/I polymorphism“) für ein 287 Basenpaare langes DNA-Fragment gefunden. Je nach Insertion (I) oder Fehlen (Deletion, D) des Fragments unterscheidet man die Genotypen II, ID und DD. Das I-Allel ist mit niedrigeren, das D-Allel mit höheren ACE-Konzentrationen im Plasma assoziiert. Eine 1992 erschienene Publikation beschrieb, dass der DD-Genotyp signifikant häufiger bei Patienten mit Myokardinfarkt auftritt. Auch wenn nachfolgende Studien nicht ganz einheitliche Ergebnisse erbrachten, zeigte sich doch in der Mehrzahl eine Assoziation zwischen dem Genotyp und dem Risiko für verschiedene kardiovaskuläre Erkrankungen. Für eine klinische Relevanz des Polymorphismus spricht auch die Beobachtung, dass Sportler in Ausdauersportarten überproportional häufig Träger des I-Allels sind, während z. B. bei Kurzstreckenschwimmern das D-Allel häufiger auftritt.

Literatur

  1. Agerholm-Larsen B, Nordestgaard BG, Tybjaerg-Hansen A (2000) ACE gene polymorphism in cardiovascular disease: meta-analyses of small and large studies in whites. Arterioscler Thromb Vasc Biol 20:484–492CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. Luo R, Li X, Wang Y, Li Y, Deng Y, Wan Y, Jiang Z, Hua W, Wu X (2013) The influence of angiotensin converting enzyme and angiotensinogen gene polymorphisms on hypertrophic cardiomyopathy. PLoS One 8(10):e77030CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinische Klinik und Poliklinik IVKlinikum der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations