Advertisement

Liquor-Isoelektrische Fokussierung

  • T. O. Kleine
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Liquor-Isoelektrische Fokussierung

Englischer Begriff

isoelectric focusing of cerebrospinal fluid (CSF); proteins according to the same electric charge of their basic and acid amino acids

Definition

Isoelektrische Fokussierung (IEF) in Agarosegel oder Polyacrylamid-Gel (PAG) von gleichen Proteinmengen, z. B. Immunglobulin (Ig) im CSF/Serum-Probenpaar, mit nichtspezifischer oder immunspezifischer Bandendetektion zum empfindlichen Nachweis von (oligoklonalen) Proteinbanden, z. B. Ig-OB.

Untersuchungsmaterial

Ventrikel-, Subokzipital-(SOP-), Lumbal-Liquor, sofort entzellt, und Blutserum gleichzeitig gewonnen, aliquotiert verwahrt in sterilen Plastikröhrchen mit Verschluss bei −80 °C.

Bewertung – Methodenhierarchie (allg.)

Größere Sensitivität und Spezifität semiquantitativer IEF-Verfahren mit immunspezifischer Bandendetektion im Vergleich zur quantitativen Bestimmung der intrathekalen Ig-Produktion (Immunglobulinbestimmung, intrathekal empirisch; Liquor-IgG, oligoklonal, Liquor-IgM, oligoklonal, Liquor-IgA, oligoklonal).

Literatur

  1. Hackler R, Kleine TO (1991) Modifikation des PhastSystemTM zum automatisieren Nachweis oligoklonaler Banden im nativen Liquor cerebrospinalis durch IEF mit Immundetektion. Lab Med 15:185–192Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie, Molekulare Diagnostik Standort Marburg Referenzlabor für LiquordiagnostikUKGM Universitätsklinikum Gießen und MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations