Advertisement

Qualitätsbewertungen in der Ingenieurgeodäsie

  • Willfried Schwarz
  • Maria Hennes
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Naturwissenschaften book series (SRN)

Zusammenfassung

Die qualitative Bewertung der Messungen und der daraus abgeleiteten Größen spielt aufgrund der zum Teil extrem hohen Genauigkeitsforderungen eine wichtige Rolle. Qualitätsmaße werden zumeist aus den unvermeidbaren zufälligen Messabweichungen abgeleitet. Die Qualität des abgeleiteten Genauigkeitsmaßes hängt davon ab, in welcher Art und Weise die zufälligen Messabweichungen entstehen und ob darin alle Störeinflüsse enthalten sind. Besonders zu hinterfragen ist, ob die Messergebnisse durch nicht erfasste systematische Messabweichungen beeinflusst sind und wie diese Messabweichungen im Genauigkeitsmaß Berücksichtigung finden. Für die Bewertung und Angabe der Messunsicherheit hat sich in den letzten Jahren der Leitfaden „Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement, GUM“ als international akzeptierter Standard durchgesetzt. Der Beitrag diskutiert den Umgang mit Messunsicherheiten unterschiedlichen Ursprungs im Hinblick auf aufgaben- bzw. objektrelevante Zielparameter.

Schlüsselwörter

Messsystemspezifische Genauigkeitsangaben Toleranzen datumsunabhängige und objektorientierte Genauigkeitsmaße Varianzfortpflanzung systematische Messabweichungen Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen (GUM) Unsicherheit Standardunsicherheit Messunsicherheit Monte-Carlo-Methode 

Literatur

  1. 1.
    Abbe, E.: Messaparate für Physiker. In: Zeitschrift für Instrumentenkunde, Bd. 10, S. 446–447 (1890)Google Scholar
  2. 2.
    Acko, B., Godina, A.: Verification of the conventional measuring incertainty evaluation model with Monte Carlo simulation. Int. J. Simul. Model. H. 4, 76–84 (2005)CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    ASME B89.4.19: Performance Evaluation of Laser Based Spherical Coordinate Measuring Systems. American Society of Mechanical Engineers, New York (2006)Google Scholar
  4. 4.
    Benning, W.: Statistik in Geodäsie, Geoinformation und Bauwesen. 4., überarb. u. erw. Aufl. Wichmann Verlag, Berlin Offenbach (2011)Google Scholar
  5. 5.
    DIN 1319: Teil 2: Grundlagen der Messtechnik – Begriffe für Messmittel. Beuth-Verlag, Berlin (2005)Google Scholar
  6. 6.
    DIN 1319: Teil 3: Grundlagen der Messtechnik – Auswertung von Messungen einer einzelnen Messgröße, Messunsicherheit. Beuth-Verlag, Berlin (1996)Google Scholar
  7. 7.
    DIN 13005: DIN V ENV 13005: Leitfaden zur Angaben der Unsicherheit beim Messen. ENV 13005. Beuth-Verlag, Berlin (1999)Google Scholar
  8. 8.
    DIN 55350: Teil 13: Begriffe der Qualitätssicherung und Statistik; Begriffe zur Genauigkeit von Ermittlungsverfahren und Ermittlungsergebnissen. Beuth-Verlag, Berlin (1987)Google Scholar
  9. 9.
    DIN_V_ENV_13005: Evaluation of measurement data. Supplement 1 to the Guide to the expression of uncertainty in measurement: Propagation of distributions using a Monte Carlo method. Beuth-Verlag, Berlin (2008). http://www.bipm.org/utils/common/documents/jcgm/JCGM_101_2008_E.pdf. Zugegriffen im Juni 2016Google Scholar
  10. 10.
    DIN V ENV 13005: Evaluation of measurement data. Supplement 2 to the Guide to the expression of uncertainty in measurement. Extension to any number of output quantities. Beuth Verlag, Berlin (2011). http://www.bipm.org/utils/common/documents/jcgm/JCGM_102_2011_E.pdf. Zugegriffen im Juni 2016Google Scholar
  11. 11.
    Fraden, J.: Handbook of Modern Sensors. Springer, New York (1996)Google Scholar
  12. 12.
    Geiger, A.: Auch der Weg der geodätischen Erkenntnis ist mit Unsicherheiten gepflastert. Geomatique Suisse 11/2015, S. 484–487 (2015)Google Scholar
  13. 13.
    Heister, H.: Zur Angabe der Meßunsicherheit in der geodätischen Meßtechnik. In: Schriftenreihe des DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, Heft 42, S. 108–119. Konrad Wittwer Verlag, Stutgat (2001)Google Scholar
  14. 14.
    Heister, H.: Zur Messunsicherheit im Vermessungswesen. Géomatique Suisse, Teil 1: S. 604–607, Teil 2: S. 670–673 (2005)Google Scholar
  15. 15.
    Hennes, M.: Konkurrierende Genauigkeitsmaße – Potential und Schwächen aus der Sicht des Anwenders. In: Allgemeine Vermessungs-Nachrichten, 114(4), S. 136–146 (2007)Google Scholar
  16. 16.
    Hennes, M.: Ausgleichungsrechnung im Kontext des GUM – grundlegende Aspekte. In: Allgemeine vermessungs-nachrichten (im Druck) (2017)Google Scholar
  17. 17.
    ISO 10360: Geometrical Product Specifications (GPS) – Acceptance and reverification tests for coordinate measuring machines (CMM). Part 1: Vocabulary, Part 2: CMMs used for measuring size. Beuth-Verlag, Berlin (2003)Google Scholar
  18. 18.
    Koch, K-R.: Evaluation of uncertainties in measurements by Monte Carlo simulations with an application for laserscanning. J. Appl. Geodesy 2, 67–77 (2008)Google Scholar
  19. 19.
    Lang, M.: Die Bestimmung von Messunsicherheiten an praktischen Beispielen. In: Schriftenreihe des DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, Heft 42, S. 138–150. Konrad Wittwer Verlag, Stuttgart (2001)Google Scholar
  20. 20.
    Niemeier, W.: Ausgleichungsrechnung. 2., überarb. u. erw. Aufl. De Gruyter Verlag, Berlin/New York (2008). ISBN:978-3-11-019055-7Google Scholar
  21. 21.
    Neumann, I.: Messunsicherheit bei elektrooptisch bestimmten Strecken. In: Allgemeine vermessungs-nachrichten, 119(11/12), S. 69–379 (2012)Google Scholar
  22. 22.
    NN: Präzision, Richtigkeit und Genauigkeit. http://www.kowoma.de/gps/zusatzerklaerungen/Praezision.htm (2009). 19 Apr 2009, Recherche Mai 2016Google Scholar
  23. 23.
    Profos, P., Pfeifer, T.: Grundlagen der Meßtechnik. Oldenbourg Verlag, München Wien (1997). ISBN:3-486-24148-6CrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Schmidt, M.: Einheitliches Verfahren zur Ermittlung von Messunsicherheiten. http://www.et.fh-jena.de/labore/mt/Vorlesung/Messunsicherheiten.pdf. März (2008), Recherche Mai 2016Google Scholar
  25. 25.
    Schwarz, W. (Hrsg.): Vermessungsverfahren im Maschinen- und Anlagenbau. Konrad Wittwer Verlag, Stuttgart (1995)Google Scholar
  26. 26.
    Schwarz, W.: Genauigkeitsmaße richtig interpretieren. In: Beiträge zum 61. DVW-Fortbildungsseminar „Interdisziplinäre Messaufgaben im Bauwesen“ am 27. und 28. Sept 2004 an der Bauhaus-Universität Weimar. Schriftenreihe des DVW, Heft, 46, S. 77–96. Augsburg, Wißner Verlag (2004)Google Scholar
  27. 27.
    Sommer, K.-D., Siebert, B.R.L.: Praxisgerechtes Bestimmen der Messunsicherheit nach GUM. In: Technisches Messen tm, 71(2), S. 52–66 (2004)Google Scholar
  28. 28.
    Wäldele, F., Schwenke, H.: Automatische Bestimmung der Messunsicherheiten auf KMGs auf dem Weg in die industrielle Praxis. In: Technisches Messen tm, Bd. 69(12), S. 550–557 (2002)Google Scholar
  29. 29.
    Weiser, K., Wöger, W.: Messunsicherheit und Messdaten. Wiley-VCH-Verlag, Weinheim (1999)Google Scholar
  30. 30.
    Witte, B.: Zur Problematik der „inneren“ und „äußeren“ Genauigkeit elektrooptischer Distanzmesser. In: Allgemeine Vermessungs-Nachrichten, 93(1), S. 18–26 (1986)Google Scholar
  31. 31.
    Ulrich, Th.: Uncertainty Modelling of High-precision Trajectories for Industrial Real-time Measurement Applications. Dissertation. GIK, KIT DOI(KIT)10.5445/IR/1000060440,URN:urn.nbn.de:swb:90–604401, (2016)Google Scholar
  32. 32.
    Witte, B., Sparla, P.: Vermessungskunde und Grundlagen der Statistik für das Bauwesen. 8., neu bearb. und erw. Aufl. Wichmann, Berlin (2015)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Professur Computer Vision in Engineering, Bereich GeodäsieBauhaus-Universität WeimarWeimarDeutschland
  2. 2.Geodätisches Institut (GIK)KITKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations