Advertisement

Migrationspolitik

  • Florian TraunerEmail author
Living reference work entry

Zusammenfassung

Die Migrationspolitik der Europäischen Union (EU) zielt darauf ab, legale Einwanderung in die Union zu regeln und irreguläre Einwanderung zu unterbinden. Einwanderungsfragen werden oft in Zusammenhang mit nationalstaatlicher Souveränität diskutiert. Dies hat dazu geführt, dass die EU nur Teilaspekte der nationalstaatlichen Migrationspolitiken regelt. Die EU spielt in Fragen von Einwanderungsquoten und der Integration von MigrantInnen keine bzw. eine nur marginale Rolle. Die EU-Gesetze beschäftigen sich daher im Wesentlichen damit, die Rahmenbedingungen für die Aufnahme einzelner Einwanderungsgruppen wie StudentInnen oder SaisonarbeiterInnen einheitlicher zu gestalten. Eine zunehmend bedeutendere Rolle nimmt die EU bei der Bekämpfung von Schleusungskriminalität und der Zusammenarbeit mit Herkunftsländern ein. Eine verstärkte Zusammenarbeit mit Nachbarländern wie der Türkei, „Migrationspartnerschaften“ mit afrikanischen Schwerpunktländern sowie eine Reihe von EU-Rückführungsabkommen sollen dazu beitragen, irreguläre Migration nach Europa einzudämmen.

Schlüsselwörter

Blaue Karte EU Herkunftsländer Irreguläre Migration Legale Einwanderungspolitik Migrationspartnerschaften Rückführungsabkommen 

Weiterführende Literatur und Dokumente

  1. Bendel, Petra (2018): Wanderungsbewegungen nach Europa: fester Bestandteil von Politik – überall?, in: Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik, Jg. 38, Nr. 5–6, S. 181–228.Google Scholar
  2. Geddes, Andrew/Scholten, Peter (2016): The politics of migration and immigration in Europe, 2. Auflage, London.Google Scholar
  3. Thym, Daniel/Klarmann, Tobias (Hrsg.) (2017): Unionsbürgerschaft und Migration im aktuellen Europarecht, Baden-Baden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institute for European StudiesVrije Universiteit Brussel (VUB)BrusselBelgien

Personalised recommendations